Kritik

9
9/10
Seit dem Tom Cruise 1996 das erste Mal auf unmögliche Mission ging, dauerte es im Schnitt fünf Jahre bis zur nächsten Auflage dieser Franchise, die er sich so geschickt auf den Leib geschneidert hatte. Diese längeren Zwischenpausen waren auch der Tatsache geschuldet, dass für jeden neuen Teil erstmal ein neuer Regisseur gefunden werden wollte, denn bei fünf M:I-Filmen waren bislang fünf verschiedene Herren für die Inszenierung zuständig.
6
6/10

wasp 1Was die Massentauglichkeit der Marvel-Helden aus der zweiten Reihe betrifft sind die Zweifel mittlerweile eigentlich lange verflogen. Ob der seltsame Doktor oder die chaotischen Wächter der Galaxis – es scheint einfach jede Figur zu funktionieren in Marvels Cinematic Universe.

6
6/10
Es gibt nicht wenige, die von Dwayne Johnson mittlerweile ein wenig genervt, zumindest aber doch leicht übersättigt sind. Und zugegeben, der ehemalige Wrestler mit der bemerkenswerten Filmkarriere hat uns in den letzten Monaten schon reichlich oft von großen Plakaten angeschaut, meist grimmig und manchmal grinsend.
4
4/10

first purge1Es hat halt nur ein bisschen länger gedauert. Anlässlich des dritten „Purge“-Films hatten wir ja an dieser Stelle ein wenig herum gemault, dass der uns einst von Produzent Jason Blum im Interview in Aussicht gestellte Blick auf den Beginn der gewalttätigen Säuberungsaktionen im Vergleich zur mauen Polit-Satire wohl doch der interessantere Ansatz gewesen wäre.

8
8/10

Brady Blackburn (Brady Jandreau) lebt mit seinem Vater Tim (Tim Jandreau) und seiner Schwester Lilly (Lilly Jandreau) in ärmlichen Verhältnissen in einem Trailer in einer kargen und abgelegenen Ecke Süd Dakotas. Seine große und einzige Leidenschaft ist das Rodeoreiten. Wir treffen Brady, als er aus dem Krankenhaus zurückkommt, mit einer riesigen Narbe am Kopf.

9
9/10

heredit 1Ein Horrorfilm, ein Drama, ein verschachtelter Mystery-Thriller. All dies verbirgt sich hinter dem sperrigen Titel „Hereditary“, was so viel wie „Vererbung“ bedeutet. Womit im Grunde bereits ein Hinweis auf die Erklärung für viele Vorkommnisse in dieser Geschichte gegeben wird, bei der lange unklar zu sein scheint, wohin sie führen soll. Bis schließlich alles einen Sinn ergibt und sich der Kreis zum Anfang schließt.

5
5/10
Wiederbelebung gelungen! Das galt vor drei Jahren in „Jurassic World “ nicht nur für die Spezies der Dinosaurier an sich, sondern auch für die ihnen gewidmete Franchise, die nach einem vierzehnjährigen Schlaf wieder in den Kinos auftauchte und dort einen so nicht wirklich erwarteten kommerziellen Siegeszug antrat.
6
6/10

Der zweite Anthologie-Ableger nach "Rogue One" des "Star Wars"-Universums widmet sich der Vorgeschichte des wohl beliebtesten SW-Charakters, Han Solo. Und die (halbwegs) interessante Frage an diesem Projekt war, in welche Richtung man die "Origin Story" dieser Figur erzählen würde. Es gab immerhin verschiedene Möglichkeiten.

8
8/10

deadpool 2 1Er hatte sie ja im ersten Film schon selbst angekündigt und hier ist sie nun: Die unvermeidliche Fortsetzung des etwas anderen Superhelden-Films namens „Deadpool“. Weil er es eben so wollte oder vielleicht doch eher weil der Erstling sich zu einem unerwarteten Überraschungserfolg entwickelte.