Kurz-Kritik

6
6/10
Nach der populären Buchvorlage erzählt „Der Gesang der Flusskrebse“ die genauso dramatische wie romantische Geschichte einer jungen Außenseiterin, die allein im Marschland von North Carolina aufwächst und unter Mordverdacht gerät. Dem wunderschön fotografierten Mix diverser Genres mangelt es allerdings an der konsequenten Umsetzung seines Anliegens.
3
3/10
Jamie Foxx geht für Netflix in der "Day Shift" auf Vampirjagd. Doch was gern eine unterhaltsame John Wick-Variation mit Blutsaugern wäre, entpuppt sich als ziemlich langweiliges Machwerk mit einem enttäuschenden Mangel an originellen Ideen.
5
5/10
"Pose"-Hauptdarsteller Billy Porter macht sich in seinem Regie-Debüt für Amazons Streamingdienst daran, fürs Mainstream-Publikum eine Teenie-Liebesgeschichte mit transsexueller Hauptfigur zu erzählen. Dabei stehen sich komplexes Thema und programmatische Schlichtheit leider gegenseitig im Weg.
6
6/10
Braucht man als erwachsener Zuschauer zu all den Superhelden-Filmen auch noch die kindergerechte Animations-Variante? Nun, wenn der Drehbuchautor des sehr gelungenen "Lego Batman Movie" dafür verantwortlich zeichnet, erweist sich auch die Liga der "Super-Pets" zumindest nicht als reine Zeitverschwendung für den nicht mehr ganz so jungen Besucher.
7
7/10
Und noch ein Genre, das im Kino seit Jahren faktisch tot ist, und nun von Netflix fürs Streaming-Publikum wiederbelebt wird: Das Sport-Drama. Tatsächlich ist "Hustle" ein sehr ordentlicher Genre-Vertreter geworden, dank eines starken Adam Sandler in der Hauptrolle und sehr viel authentischer Realness auf dem Platz.
5
5/10
Seit Mark Rylance von Steven Spielberg für dessen „Bridge of Spies“ entdeckt wurde hat sich der bis dahin vorrangig im Theater aktive Schauspieler im fortgeschrittenen Alter noch eine respektable Kinokarriere erarbeitet. „The Outfit“ gehört ihm nun praktisch ganz allein, denn als vermeintlich unbedarfter Maßschneider manipuliert er hier gleich eine ganze Gangsterbande.
8
8/10
"Das Pubertier" lässt grüßen: Im neuen Pixar-Film mutiert ein 13-jähriges Mädchen wortwörtlich zu einem Tier, als der Sturm der Hormone bei ihr einsetzt. Und das beste Animationsstudio der Welt beweist einmal mehr, dass ihnen in Sachen handwerklicher Perfektion und erzählerischer Warmherzigkeit kaum jemand das Wasser reichen kann.
6
6/10
Eine französische Komödie, die einen Polizisten in den Ferienort Saint-Tropez schickt, tritt damit natürlich in sehr große Fußstapfen und muss sich zwangsläufig den Vergleich mit Frankreichs Nationalheiligtum Louis de Funes gefallen lassen. Wenn man aber einem aktuellen Darsteller diese Aufgabe zutrauen und übertragen kann, dann sicherlich Christian Clavier.
7
7/10
Ryan Reynolds ist schon wieder zurück als Star eines neuen Netflix-Films - und verbreitet zusammen mit diversen hochkarätigen Co-Stars in der Zeitreise-Schnurre "The Adam Project" angenehm gute Laune.
6
6/10
Man kann sich schon ein wenig wundern, wie es Roland Emmerich auch nach zuletzt nicht mehr allzu erfolgreichen Versuchen doch recht mühelos gelingt, immer wieder ein ansehnliches Budget für einen weiteren Katastrophen-Film zusammenzubekommen. Die Hoffnung vom Master of Desaster endlich mal wieder aufregendes Actionkino ohne große Durchhänger serviert zu bekommen wird mit „Moonfall“ aber zumindest ein Stück befriedigender erfüllt als zuletzt.