Kino

9
9/10
Zum Abschied ein ganz großes Spektakel: Bevor James Gunn dem MCU endgültig den Rücken kehrt, bringt er seine Trilogie um die "Guardians of the Galaxy" zu einem rundum fulminanten Ende und legt dabei auch noch offen, was all den anderen, zunehmend gleichförmig-langweiligen Marvel-Filmen der letzten Jahre alles gefehlt hat.
5
5/10
Die triumphale Rückkehr in den Schoß der Hollywood-Familie bei der diesjährigen Oscar-Verleihung sei Brendan Fraser von ganzem Herzen gegönnt. Wir müssen aber trotzdem etwas Wasser in den Wein schenken, denn leider entpuppt sich seine ordentliche Leistung in Darren Aronofskys „The Whale“ als einzig wirklich gelungener Aspekt eines sonst sehr zähen Charakterdramas.
9
9/10
Trotz sieben Oscar-Nominierungen ging "The Fabelmans" bei den diesjährigen Academy-Awards komplett leer aus. Ein klein wenig müssen wir da schon ein Träne vergießen, denn mit seiner einfühlsamen Liebeserklärung an die eigene Kindheit kehrt Regisseur Steven Spielberg zu ein paar sehnlichst vermissten alten Tugenden zurück.
6
6/10
Der erste „Shazam“-Film präsentierte sich als der familien- und kinderfreundlichste Beitrag innerhalb des DC-Universums, der zu den übrigen Filmen zudem keinen direkten Bezug aufwies. Beides ändert sich nun und das Ergebnis ist ein insgesamt durchschnittlicher Superheldenfilm, der auf die gröbsten Albernheiten des Vorgängers verzichtet,
5
5/10
Nachdem der nach langer Pause erschiene fünfte Teil der Scream-Reihe bei Publikum und Kritik erfolgreich punkten konnte, folgt nur ein Jahr später der nächste Streich vom selben Regie-Team. Darin sehen sich die beiden aus dem Vorgänger bekannten Schwestern nun gleich mehreren Inkarnationen des berüchtigten "Ghostface"-Killers gegenüber.
7
7/10
Mit sechs Oscar-Nominierungen im Rücken und einer beeindruckenden schauspielerischen Tour de Force von Cate Blanchett stürmt Todd Fields Charakterdrama "Tár" in unsere Kinosäle. Warum wir aber nur zögerlich die Hände zum Applaus heben, klären wir in unserer Rezension.
7
7/10
Beim dritten eigenen Film des "Rocky"-Ablegers hat Hauptdarsteller Michael B. Jordan – ganz den Fußstapfen seines Vorgängers Stallone folgend – nun auch erstmalig die Regie übernommen und beweist mit seiner Inszenierung durchaus Talent für ganz eigene, neue Bilder die man so in der Franchise bisher noch nicht zu sehen bekam.
7
7/10
Passend zu seinem Namen spielte der „Ant-Man“ bisher eine eher kleine Rolle im großen Marvel-Universum. Das ändert sich nun aber mit dem dritten Film, der uns den Mikrokosmos der Quantum-Ebene ausführlicher präsentiert und zudem ein starkes „Star Wars“-Feeling ausstrahlt.
5
5/10
Nach einer sehr wechselhaften Karriere hat sich M. Night Shyamalan in den letzten Jahren wieder mit recht soliden Filmen etabliert. Das Publikum schon mit einfachen Mitteln neugierig zu machen gelingt ihm immer wieder sehr gut und auch der Trailer zu „Knock at the Cabin“ weckt sofort Interesse. Doch nennenswert mehr als das was darin angedeutet wird bietet der komplette Film leider nicht.
8
8/10
Den Namen Gerard Butler verbindet man mit harten Action-Reißern, die mittlerweile öfter den direkten Weg ins Heimkino finden. Dass „Plane“ aber flächendeckend ins Kino kommt ist eine absolut richtige Entscheidung, denn der eigentlich als typisch trashiges B-Picture daherkommende Film weiß in seiner Intensität und Umsetzung positiv zu überraschen.