Komödie

7
7/10
Rache-Thriller goes Teenie-Komödie: Im Netflix-Film "Do Revenge" werden zwei Genres verschmolzen, die man nicht unbedingt auf dem selben Blatt gesehen hätte - mit überraschend cleverem Ergebnis, denn im gekonnten Spiel mit den eigenen Wurzeln pendelt man hier freudig zwischen Satire und Hommage.
3
3/10
Jamie Foxx geht für Netflix in der "Day Shift" auf Vampirjagd. Doch was gern eine unterhaltsame John Wick-Variation mit Blutsaugern wäre, entpuppt sich als ziemlich langweiliges Machwerk mit einem enttäuschenden Mangel an originellen Ideen.
9
9/10
„Everything Everywhere All at Once” ist am 28. April dieses Jahres in den Kinos gestartet und erntete bereits ein begeistertes Kritiker-Echo. Wir haben den Film damals leider verpennt und holen eine angemessene Würdigung darum jetzt anlässlich der Veröffentlichung auf Blu-Ray und DVD am 12.08. nach. Denn hier wartet zweifelsohne das wildeste, schrägste und außergewöhnlichste Film-Erlebnis des Jahres.
7
7/10
Ein Blick auf Netflix neuesten Animationsfilm „Das Seeungeheuer“ lohnt sich. Dank toller Optik, charmanter Figuren und einer schwungvollen Inszenierung erwartet das Publikum hier, trotz einer sehr vertraut wirkenden Geschichte, ein ziemlich unterhaltsames Abenteuer.
6
6/10
Wenn der tiefgründigste Charakter eines Films eine Axt ist, dann hat man ein Problem. Trotz einiger guter Gags serviert uns Marvel mit "Thor: Love and Thunder" am Ende einen eher kruden als wirklich begeisternden Genremix, der auch ein wenig sinnbildlich für den aktuellen Status des Marvel-Universums steht.
5
5/10
Eine Autorin seichter Abenteuerromane und ihr Cover-Model verschlägt es auf eine entlegene Insel, wo sie zum ersten Mal am eigenen Leib Abenteuer im Dschungel erleben. Dass diese Idee nicht neu ist, ist nicht besonders ärgerlich - ihre Ausführung dann aber leider doch.
8
8/10
"Das Pubertier" lässt grüßen: Im neuen Pixar-Film mutiert ein 13-jähriges Mädchen wortwörtlich zu einem Tier, als der Sturm der Hormone bei ihr einsetzt. Und das beste Animationsstudio der Welt beweist einmal mehr, dass ihnen in Sachen handwerklicher Perfektion und erzählerischer Warmherzigkeit kaum jemand das Wasser reichen kann.
6
6/10
Eine französische Komödie, die einen Polizisten in den Ferienort Saint-Tropez schickt, tritt damit natürlich in sehr große Fußstapfen und muss sich zwangsläufig den Vergleich mit Frankreichs Nationalheiligtum Louis de Funes gefallen lassen. Wenn man aber einem aktuellen Darsteller diese Aufgabe zutrauen und übertragen kann, dann sicherlich Christian Clavier.
6
6/10
Amazons Streaming-Dienst fährt seinen ersten eigenproduzierten deutschen Spielfilm auf und setzt auf eine klare Comedy-Prämisse: Typ nimmt sein Baby mit zum Party machen. Ob das zumindest fürs Streaming-Publikum amüsant genug ist, steht in unserer Rezension.
7
7/10
Für „Ghostbusters: Legacy“ holen wir das Protonen-Pack aus dem Schrank und klären, ob uns hier mehr als nur ein weiterer seelenloser Franchise-Beitrag erwartet. Und stellen dabei fest, dass Nostalgie mitunter ein sehr zweischneidiges Schwert sein kann.