Crank

action, usa 2006
original
crank
regie
mark neveldine, brian taylor
drehbuch
mark neveldine, brian taylor
cast

jason statham,
amy smart,
dwight yoakam,
jose pablo cantillo, u.a.

spielzeit
85 min.
kinostart
21.09.2006
homepage
http://www.crank-film.de
bewertung


(7/10 augen)




 

 

 

 


 

Einen Preis haben sich Mark Neveldine und Brian Taylor, die beiden Macher von "Crank", jetzt schon verdient: Den für die beste Konzeptidee für einen Actionfilm seit Jahren. Einem Gangster wird ein Gift injiziert, das seinen Herzschlag verlangsamt und ihn dadurch umbringen wird. Seine einzige Chance, lange genug am Leben zu bleiben, um sich zu rächen: Er muss durch permanente Adrenalinkicks seinen Herzschlag hoch halten. Ein genial-einfaches Prinzip für pausenlose Action. Sobald der Held zur Ruhe kommt, ist er tot. Für den Zuschauer ist also garantiert: Wenn es langweilig wird, ist der Film vorbei. Und so liefert "Crank" in der Tat 85 überdrehte, rasante und sehr kurzweilige Filmminuten. Allerdings auch nicht mehr als das.

Jason Statham ("Snatch", "The Transporter"), mit seinem "No Bullshit"-Stil bei weitem der charismatischste in der neuen Generation von Actionhelden, spielt hier den Auftragskiller Chev Chelios, der zu Beginn des Films aufwacht und erfahren muss, dass ihm der Gangster Ricky Verona (Jose Pablo Cantillo) im Schlaf ein exotisches chinesisches Gift verpasst hat, das ihn binnen einer Stunde (oder so) umbringen wird, indem es seinen Herzschlag bis zum Stillstand reduziert. Der durchgeknallte Ganoven-Arzt Doc Miles (Dwight Yoakam) bestätigt Chev, dass ihn nur ein konstanter Adrenalinschub am Leben halten kann. Er sollte sich also besser nicht mehr ausruhen, während er seinen Mörder jagt, sich mit einer ganzen Mafia-Organisation anlegt, und gebührend Abschied von seiner Freundin Eve (Amy Smart) nehmen will.

An Story ist das auch schon alles, und was sonst vielleicht noch da ist, wird ohnehin vom gnadenlosen Fahrtwind verschluckt, den das rasende Tempo des Films produziert. Laut der beiden Regisseure und Autoren ist "Crank" der ultimative Film für Leute mit Aufmerksamkeitsstörungen, und das stimmt: Hier wird nicht viel erzählt, sondern nur erlebt, und die Macher geben sich alle Mühe, dass der Zuschauer die Sinneserfahrungen des Helden teilen kann. Von der ersten Sekunde an wird das Publikum mit einem Bilder-Feuerwerk eingedeckt, das mit Kamerafiltern, Bildverzerrungen und ähnlichem Schnickschnack vermitteln soll, wie sich Chev gerade fühlt. Wenn die Kamera mal ruhig wird, weiß man sofort: es ist Gefahr im Verzug, Chevs Herz wird langsamer und er sollte sich (und uns) besser schnell den nächsten Kick besorgen. Der Stil erinnert an Tony Scotts Bilderrausch in "Domino", aber was dort in seiner Überfrachtung sehr schnell nervig und anstrengend wurde, passt sich hier sehr gut der Story des Films an, die schließlich auch nach solch einer Inszenierung schreit.
Man soll während dieses Films nicht nachdenken, und wer an "Crank" Spaß haben will, sollte das auch tunlichst vermeiden. Natürlich ist die schwammige Prämisse mit dem exotischen Gift reichlich weit hergeholt, natürlich ist viel von dem, was man zu sehen bekommt, höherer Blödsinn, und nach einer logischen und überzeugenden Story- oder Charakterführung sollte man hier gar nicht erst suchen. Dass Chev zum Beispiel für seine geliebte Eve angeblich seinen Job an den Nagel hängen und ein besserer Mensch werden wollte, kann man kaum noch glauben, wenn sich diese Eve dann als ziemlich unterbelichtetes, dauerbreites Blondchen erweist. Bei "Crank" wird alles gnadenlos dem Kurzzeit-Spaß geopfert, und glaubwürdige Figuren sind da nur im Weg, wenn man sie stattdessen auch überzeichnen und als Komik-Quelle nutzen kann. Und dank der Konsequenz in der Ausführung und dem konstant hohen Tempo funktioniert das auch ganz gut.

Neveldine und Taylor treten in ihrer Inszenierung so dermaßen aufs Gaspedal, dass der Film teilweise noch schneller unterwegs ist als sein Held, der immerhin eine beachtliche Spur der Verwüstung hinterlässt, während er aufgeputscht von Energy Drinks, Drogen, Elektroschocks, massenhaft Nasenspray oder wildem öffentlichen Sex durch Los Angeles rast. Mit eingestreuten visuellen Spielereien (Ortswechsel innerhalb der Stadt werden zum Beispiel durch Zoom-Bilder mit dem Logo von "Google Earth" verdeutlicht) versuchen die Macher selbst da noch kleine Lacher zu ernten, wo eigentlich kaum welche möglich sind, und liefern so einen Film ab, der wirklich das meiste aus seinen eingeschränkten Produktionsmöglichkeiten macht. Man kann sich nur verträumt vorstellen, zu was für einem grandiosen Radau-Spektakel "Crank" mit einem Budget in der Größenordnung gängiger Studio-Blockbuster hätte werden können.
Bei diesem Nonstop-Feuerwerk permanenter Thrills und Kicks droht allerdings fast die Achtung vor der zentralen Leistung in diesem Film verloren zu gehen, und das ist die von Jason Statham. Es gibt schlichtweg keinen anderen Darsteller, den man sich in dieser Rolle hätte vorstellen können. Stathams Markenzeichen ist seine Mischung aus Unerschütterlichkeit, knochentrockenem Humor, minimalen Gesten und der Fähigkeit, selbst dann noch cool zu sein, wenn er aufs Maul bekommt oder sich lächerlich macht (zum Beispiel mit einer Mörder-Erektion in einem Krankenhaus-Nachthemd über die Straße laufend). Wie schon im "Transporter" kommt diese auch hier wieder formvollendet zum Einsatz und unterstreicht seinen Status als der einzige aufstrebende Actionstar, dem man dank seines einzigartigen individuellen Stils perfekt Rollen auf den Leib schreiben kann, die kaum ein anderer überzeugend verkörpern könnte. Statham ist fraglos der coolste Ärschetreter, der sich derzeit auf der Leinwand rumtreibt, und könnte noch eine große Karriere vor sich haben.

Ihm könnte es sogar gelingen, ein paar weibliche Fans ins Kino zu locken, aber an sich ist "Crank" ein Männerfilm par excellence: Sehr schnell und sehr laut, mit ordentlich Action, Gewalt und ein paar nackten Brüsten, 85 Minuten sinnloser Spaß, über den man auch garantiert keine Sekunde länger nachdenken muss. Das ist genau genommen nicht viel, aber der Film möchte auch gar nicht mehr sein, und was er macht, das macht er gut. Für einen sinnfreien, lustigen Abend mit den Jungs gibt es jedenfalls kaum ein besseres Programm als "Crank".

F.-M. Helmke

 


Name: Big Willie
Email: -
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Geile Kritik, macht Lust auf den Film. So soll es sein!



Name: toller film
Email: tollerer fülm
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

endlich wird mal so richtig die sau rausgelassen

endlich wird mal so richtig die sau im menschen befriedigt

endlich brauchen wir keine story mehr

wir machen randale

wir wollen nicht einmal mehr die rundimentären restte eines story

wir wollen action, action, action

da wird gehauen, geprügelt, geballert, in dieluft gesprengt, gekokst und gerammelt, wird nach kräften kujoniert, kopuliert und massakriert

da wird die sau im menschen befriedigt



Name: rizla23
Email: wasined
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

hält auf keinen fall was uns der trailer und diverse überschwengliche reviews weissmachen wollen...für freunde von GTA und ähnlichen zweifelhaften videogames sicherlich ein wahrgewordener "wet dream"...



Name: captain obvious
Email: captain@obvious.com
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Warum fährt der Typ nicht in ein Krankenhaus und lässt sich regelmäßig Adrenalin spritzen?
Wär das nicht ein wenig einfach als ne ganze Stadt zu verwüsten?!



Name: frank
Email: frank_@gmx.at
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Also mir hat der Film gut gefallen, viel action, gerade richtig für nen Freitag Abend.
Natürlich hat der Film keine tiefgehenden Charaktere, is ja auch ein Actionfilm. Wer einfach Action sehen will und sich dabei amüsieren will sollte sich den film anguckn.
Und Jason Statham Charakter, da find ich mal gut dass er net so nen super Karate Helden spielt der alle mit links übern haufen haut, wirkt daher viel realistischer.

@captain obvious: Regelmäßig Adrenalin Spritzen oO? Wenn er alle 10 Min irgendnen Kick braucht und außerdem will er sich rächen.



Name: kackekay
Email: kackekay
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

ein völlig abgedrehter film,manche werden sagen der film ist scheiße und manche werden sagen der film hat kult status,ich kann nur sagen völlig abgedrehter und cooler film,auf jedenfall kein film für jeder manns geschmack



Name: cpt. blah
Email: nomaeh@l.de
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Kranker Film für Leute die zu viel Tele gespielt haben.
Meine Güte!
Da wird die adrenalinstrotzende Gewalt-Erotik des 21.Jhds ja mal wieder durchdekliniert bis zum abwinken.
Mal sehen wieviel Fanboys Mr.Statham ihre Unterhosen auf die Leinwand werfen.
Echt krank.
Aber so ist das mit dem Kino nunmal, weil man nichts fühlen kann - schließlich sitzt man mit dem eigenen Körper ja vor der Leinwand.
Deswegen müssen da total extreme Dinge passieren damit man überhaupt was merkt.
Das wird alles noch viel schlimmer - bis zum Maximum!



Name: Ethan Rom
Email: .
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Man kann und darf sich ja vortrefflich über diesen Film aufregen, aber wenn man mal die Moralkeule im Keller läßt und sich fünf minuten nicht zu kultiviert für diesen Film vorkommt, kann man wirklich Spaß haben. Der Film verarbeitet Gewalt auf eine Art wie "Pulp Fiktion" und behandelt Drogen auf die abgedrehte Art eines "Fear and Loathing LasVegas" Das allgegenwärtige GTA Feeling wurde ja schon erwähnt (man mag davon halten was man will). Nur irgendeinen Hintergrund soll man nicht erwarten. Zudem ist der Film technisch durchaus witzig und erfrischend inszeniert.
Eine schöne Rezension also.
Die Bertung hängt wohl voll und ganz von den Erwartungen des Zuschauers ab bzw. in wie weit sich dieser auf die schrille Art des Streifens einlassen kann. Ich persönlich bin ohne Erwartungen in den Kinosaal gegangen und wurde mit dem Überraschungshit (wenn auch nicht dem besten Film) des Jahres belohnt.
Wer Crank nicht übersetzen kann oder sich schon an der Übersetzung stößt, lässt es lieber. Allen anderen viel Spaß.
(sinnlose aber zum Film passende Szene NACH dem Abspann)



Name: Martin
Email: -
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Kann Crank (noch) nicht übersetzen. Fand den Film aber trotzdem gut. Witzige, kurzweilige Unterhaltung und viel, viiieeelll sinnvoller als das meiste intellektuelle (oder pseudointellektuelle) Zeug.



Name: thorsten
Email: tp@klopfgeister.com
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

kann mich der kritik nur anschliessen..

solides action machwerk mit manchmal etwas zu mtv-artigen schnitten.

das ende ist echt genial..






Name: Hackbart
Email: -
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Immer diese "attention whores", die nur auf solche Filme warten, um ihren Kleingeist anonym zu Schau zu stellen.



Name: Sina
Email: sina@hatkeinemailfüreuch.abc
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Herrje, muss ich meinen Doktortitel wieder aberkennen lassen, weil ich auch gerne mal solche "No-Brainer" anschaue? Nee! Viel eher, weil ich auf diese Kommentare hier antworte...

Action, Tempo und Fun - macht einfach Spaß!



Name: Jason
Email: Jason
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Für jede Abkotz-Kritik ein Auge ;-)
Geiler Film zum Abschalten nach einem harten Arbeitstag.

@cpt. blah: Ich spiele keine Computerspiele!



Name: Casper
Email: -
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

@cpt. blah: Du bist wohl der Ritter mit der schwingenden Moralkeule... Film = imaginäre Welt in der Dinge überspitzt dargestellt werden... jedenfalls wird die Welt deswegen kaum untergehen...



Name: Käse
Email: -
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Ich fand den Film einfach nur genial.
Die Szenen sind perfekt ineinander übergegangen und an Ideenreichtum hat es auch nicht gefehlt..
Die Ideen sind gerade zu.. "krank" um sie sich vorstellen zu können. Niemand wusste, wie der Film wird. Ich z.B. habe mir nur ne kurze Beschreibung zu dem Film durchgelesen und hab gedacht: "Ja gut, laufen grad eh nicht die Burner filme, kann ich ja mal in den reingehen"

Und es hat sich gelohnt.
Auch wenn hier der ein oder andere sagt, es sei von anderen Filmen geklaut. Aber das ist doch mittlerweile bei fast jedem Film.. und einige Ideen waren sicherlich nicht geklaut.
Ich kann den Film nur empfehlen, welcher Action Film brauch schon eine einfallsreiche Story ?
Das Ende war zum Glück nicht so, wie ich es mir gedacht habe, also nicht wie á la Bond.
geht - in - den - FILM!



Name: piranhaz
Email: nothing@plant.usa
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Kann Herrn Käse nur zustimmen. Richtig genialer Film! Und ich mochte auch schon den Transporter!



Name: Kommentator 97-24
Email: komm@tator.de
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Wohl einer der geilsten Actionfilme überhaupt...

Sicherlich eine Frage des Geschmacks.....wie Kaviar....
(schmeckt ja auch nicht jedem)

Unterhaltsameres Entertainment in Sachen Action (in grad mal ca.85 Min) habe ich eher selten erlebt.....

Spritzige Dialoge, Humor und vieeeel Action - Also wenn dieser Cocktail nicht schmeckt....dann sollte man lieber die finale cola ausm penny trinken (buaaaaah)

Also warum nicht?

Ansonsten laufen ja auch noch Benjamin Blümchens schönste Abenteuer, für die finale-cola-aficionados....

Wehrmutstropfen? Alles hat Schwächen, aber dieser film beherrscht die gabe diese geschickt in den Hintergrund zu drängen....

deswegen 9 von 10 Augen




Name: LeeCooper
Email: cooperleecooper@yahoo.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Absoluter Kultstatus vorhersehbar!

CRANK ist cool ...bis zum auf*klatschende* Finale!



Name: christopher
Email: christ.stark@gmx.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

@toller film
STIMMT!

K A C K E !

Wer sich über so viel abgelutschte Klischees und billige Actionszenen noch freuen kann hat entweder ein schlechtes Gedächtnis oder ist dumm.



Name: christopher
Email: christ.stark@gmx.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

@Käse

Wenn Du neue Ideen willst: Deutsche Filme: Liegen Lernen, Mux Mäuschen Still, Das Leben der Anderen, Der freie Wille. Warnung: Muß man aber bei denken.



Name: Tini
Email: bettinamack@gmx.net
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

Also ich mochte den Film.
Ich bin eigentlich auch nicht der Action-Typ, aber wer diesen Film nicht allzu ernst nimmt, kann wirklich seinen Spaß haben.

Klar, die blonde Freundin wurde auch als dummes naives Blondchen dargestellt und dementsprechend verarscht. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der Regisseur das nicht ohne Hintergedanken gemacht hat.Ich persönlich glaube das war volle Absicht sie so bescheuert aussehen zu lassen und dass die eine Menge Spaß beim Dreh hatten.

Es ist sicher kein wertvoller Film, aber hey...ich hatte Spaß, mir war nie langweilig und über die ernstgenommenen oder sichdrüberlustigmachenden Klischees konnte ich lachen!

Wenn die Macher die Klischees tatsächlich ernstgenommen haben und die Gangster cool und Frauen schlampig sehen, dann tuts mir leid.
Ich bleibe aber in der Hoffnung, dass die das einfach nur zum Spaß gemacht haben ;)



Name: duck
Email: ---
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Mann sollte die Oscar Verleihung in CRANK umbenennen..

@ all die dem Streifen weniger als 7 Punkte gegeben haben: IHR HABT JA KEINE AHNUNG!!!



Name: duck nochmal
Email: ---
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

@ cpt. blah: wie Kommentator 97-24 schon sagte...geh doch Benjamin Blümchen gucken ;)



Name: Asura
Email: asura666di@com
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

geiler film. endlich mal wieder ;-)))



Name: lutzelmann
Email: willkeinsp@m
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

nix für Romantiker. Einschlafen kann man(n) auch nicht.



Name: Cranker
Email: Crank@web.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Also ich kann den Film jeden empfehlen. krank-kranker-crank. Einfach geil. Die Szenen mit dem Ideot auf der Stirn und das Telefonat in den Wolken waren der absolute Hammer. Man muss sich diesen Film einfach anschauen. Völlig sinnfrei, also für Hostel Fans und so ;)



Name: jaaaa
Email: sad@happy.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

ich fand ihn genial^^



Name: edna
Email: ----@---.com
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

was seits ihr für kranke typen bitte denen so ein hirnverbrannter shit gefällt? da kann ich ja gleich einen hund beim abkoten filmen und ins kino bringen... ist genauso "sinnfrei".



Name: John Woo
Email: anonym
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Der Film ist einfach nur geil, und an alle die ihn nicht mögen:
Ihr seid entweder schwul oder total verklemmt, kann man nicht einfach mal sinnfreie Action geniesen statt sich über alles aufzuregen?



Name: lutzelmann
Email: willkeinsp@m
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

abgefahren. bester nobrainer seit langem. vorschlag für ne lange kinonacht: 1. der ewige gärtner 2. das parfum 3. crank



Name: lutzelmann
Email: willkeinsp@m
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

ach ja: gewaltverherrlichend, drogenverherrlichend, es werden böse wörter benutzt - also vorsicht!



Name: Marcel
Email: nene@nene.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Einfach Genial ! reiht sich direkt hinter Pulp Fiktion ein. Endlich mal nach jahren nen guter Film WEITER SO ! und DANKE



Name: einfach geil
Email: super
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

@ toller Film :

DAnke für deine geniale Kritik. Ich habe Tränen gelacht. "Da wird die Sau im Menschen befriedigt", ha ha, saukomisch. Woher hast du denn diese genialen Einfälle ?
Danke also, für die spassigen zwei Minuten. Ich bitte dich von nun ab zu jedem neuen Film, einen solchen Knüller vom Stapel zu lassen.



Name: hugo
Email: keine@email.de
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

wirklich fein!!
wollte ihn zuerst gar nicht sehen aber ich bin jason statham fan
also war es ein muß und es hat sich ausgezahlt sag ich



Name: fridu
Email: fridu@gmx.de
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Cool!!!



Name: me
Email: jin@gmx.at
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

genau das was ich mir darunter vorgestellt habe - nicht mehr und nicht weniger- hatte einen tollen "Männer-kinoabend" !



Name: geiler-film
Email: geiler-film@email.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Einfach geiler film



Name: bla
Email: bla@bla.bla
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

was fürn beschissener Film! Frag mich nur noch, wie man sowas als zuschauer gut finden kann, bzw wie man sich als regisseur trauen kann sowas abzuliefern. Jemand der diesen film ernsthaft als sehenswert bezeichnet ist wohl auch ansonsten nicht so ganz aktuell mit dem hirn dabei. Stillose kacke ala crank gibts leider zu oft...könnte auch ne tv-produktion sein. FkU!
(Tarantino rules!)



Name: Casper
Email: -
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Wenn man, um seine Meinung kundzutun in drei Zeilen zwei mal in die Fäkalsprache abdriftet, dann ist man mit dem Hirn nicht so aktuel dabei...



Name: mrs dalloway
Email: @
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

ein toller adrenalin kick, man atmet erst wieder durch wenn der film zu ende ist.
ich fande jason statham scjon in früheren rollen super.

entgegen der kritik von helmke ist das einer der wenigen action filme (die nicht nur auf grund des darstellers) frauen ins kino locken sollte. ich halte es für ein vorurteil das frauen keine action filme mögen. ich finde die bandbreite macht kino doch erst interessant. es gibt in jeder kategorie gelungene filme, ob drama, komödie oder eben action. ansonsten sehr gelungene kritik.

der film ist auf jeden fall technisch perfekt umgesetzt und absolut ein hit.



Name: Raubkopierer
Email: raub@kopierer.de
Bewertung:               (6 von 10 Digital Eyes)

Der Film ist echt "CRANK" gemacht :)

Der Film ist echt mal was anderes und ohne Happy End, einfach nur Genial. Ein Mal anschauen lohnt sich auf jeden Fall, aber den Film sich als DVD zu kaufen, eher nicht.



Name: Frederik
Email: N.Frukut@gmx.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Wer hier eine tolle Story erwartet, der ist fehl am Platz, das wäre so als würde man in Titanic grosse Action erwarten.
Wer auf sinnlose Gewalt steht, dem kann ich diesen Film echt empfehlen, das ist seit langem wirklich ein echt gelungener "Actionfilm" und einfach nur amüsierend. Ich finde ihn auch weit besser als die beiden Transporter Teile.
Also ich mag den Film einfach!!!



Name: Vega$
Email: vega$@las.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Yes! No Brain-Action vom Feinsten mit ziemlich genialem Ende. Eine "cRankE" Achterbahnfahrt par excellence! Erst bei den End-Credits traut man sich wieder zu atmen...

Naja, aber den Pulp Fiction Vergleich lassen wir mal besser aussen vor :)



Name: hendr1k
Email: cr@n.k
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Geb mir Speed, Baby!

Für mich der schnellste Film aller Zeiten.
Zu den "Moralaposteln" möchte ich hier wohl ja mal gar nichts mehr sagen!

;) 9/10



Name: Pinhead
Email: ----------------------------------------------
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Der Film ist echt "Krank",wer den Film nicht ernst nimmt kanne eine Menge Spaß haben,den Leuten die einen realistischen Film erwarten sei davon abgeraten,alle anderen werden ihn lieben und es gibt gott sei Dank mal kein Happy End!