Blade: Trinity

fantasy-action, usa 2004
original
blade trinity
regie
david s. goyer
drehbuch
david s. goyer
cast

wesley snipes,
jessica biel,
ryan reynolds,
kris kristofersson,
dominic purcell, u.a.

spielzeit
113 min.
kinostart
20.01.2005
homepage
http://www.blade-trinity.de
bewertung

(6/10 augen)




 

 

 

 


 

 

Vampirjäger Blade hat mächtig Ärger: Die modern gewordenen Vampirfürsten inszenieren eine Medienkampagne, welche seine gut gemeinten Aufräumarbeiten als die Taten eines mörderischen Psychopathen dastehen lassen. Als die hochmotivierten FBI-Agenten seine Basis entdecken, wird Blade festgenommen und sein Mentor "Whistler" kommt ums Leben (diesmal wirklich und das so beiläufig, dass man sich fragt, wozu die große Wiederauferstehung dieses an sich interessanten Charakters in Teil 2 dann überhaupt nötig war). Zur Rettung eilen die "Nightstalkers", eine Gruppe menschlicher Vampirjäger, angeführt vom sprücheklopfenden Hannibal King (Ryan Reynolds) und von Whistlers Tochter Abigail (Jessica Biel). Eher widerwillig schließt sich Einzelgänger Blade der Gruppe an, aber es gilt sich gemeinsam einer großen Bedrohung zu stellen. Denn um endlich auch das Tageslicht ertragen zu können, haben die Vampire denjenigen erweckt, der das schon lange kann und ihnen bitte schön auch beibringen soll: Den Urvater ihrer Spezies namens Dracula.

Der ist schließlich immer eine Option, wenn einem sonst nichts mehr einfällt, und hat uns in der "Blade"-Reihe ja auch noch gefehlt. Man könnte den Machern dabei sogar zugute halten, dass sie hier einen Kreis schließen - wurde die Figur des "Blade" doch in den siebziger Jahren mal als Nebenfigur für Marvels "Dracula"-Comic-Serie erschaffen. Soviel Weitsicht dürfte aber kaum der Grund für die Reanimierung des klassischsten aller Vampire gewesen sein, denn der hat mit der alten Comicvorlage genauso wenig gemein wie der gute "Blade" selbst. Und eine gute Idee war das Ganze auch nicht, denn mit dem großen Namen verbindet man doch eine gewisse Vorstellung von Eleganz und Autorität und von Nichts ist Dominic Purcells muskelbepackter Haudrauf hier weiter entfernt. Das dürfte im Verlauf der Dreharbeiten auch den Verantwortlichen aufgefallen sein, weshalb man dem Obervampir jetzt etwas verschämt "Drake" nennt - aber der Etikettenschwindel bleibt bestehen.
Abgesehen von dieser Fehlbesetzung bietet der neue "Blade" aber nur wenig Grund zum Meckern, eigentlich fällt ansonsten nur das abrupte Fallenlassen des Handlungsstranges "FBI" und "Medienkampagne" etwas befremdend auf. Denn nach rund dreißig Minuten steht einzig das bunte Team der "Nightstalkers" im Mittelpunkt und dies hat interessante Auswirkungen: Einerseits wird der Film dadurch extrem kurzweilig und unterhaltsam, was hauptsächlich an den meist äußerst gelungenen Onelinern von Ryan Reynolds' Hannibal King liegt, der einen amüsanten Gegenpol zum mittlerweile etwas ausgereizten coolen Posing eines Wesley Snipes bietet. Es führt andererseits aber auch dazu, dass der Film seinem Titel gerecht und der gute Blade hier zeitweilig ziemlich in den Hintergrund gedrängt wird.
Eine gewagte Abkehr vom bisherigen Erfolgsrezept, die sicherlich zu unterschiedlichen Reaktionen führen wird. Der Rezensent empfindet sie als gelungene Frischzellenkur, denn eine weitere bierernste, reine Schlachtplatte à la "Blade 2" wäre nun wirklich nicht mehr zu ertragen gewesen. Mr. Snipes selbst allerdings zeigte sich über das Ergebnis wenig amüsiert, verließ nach Abschluss der Dreharbeiten angefressen das Set und verweigerte auch jede weitere PR-Arbeit. Die öffentlich geäußerten Gedankenspiele von Autor und Regisseur Goyer über einen eigenen "Nightstalkers"-Film dürften Snipes' Laune dabei auch nicht verbessert haben. Aber wagen wir hier mal knallhart die folgenden Prophezeiungen:
1. So toll sind die neuen Figuren nun auch wieder nicht, und die bisher sehr zurückhaltende Aufnahme des Films bei Fans und sonstigem Publikum lässt einen Ableger doch eher unwahrscheinlich erscheinen.
2. "Blade" war der einzige Erfolg von Wesley Snipes in den letzten Jahren und zwischen Teil 2 und 3 hat er auch schon gar nichts anderes mehr gemacht. Die Karriere dürfte damit wohl langsam zu Ende sein.

Allzu traurig über das Ende der Franchise muss der Zuschauer aber nicht sein, denn nach drei doch sehr unterschiedlichen Folgen ist das Thema wohl auch ausgereizt. "Blade: Trinity" macht aber zumindest noch mal Spaß, ist kompetent inszeniert und lässt auch effekttechnisch nix zu wünschen übrig. Dazu ein nettes Ensemble neuer Figuren, aus dem wir, neben den bereits genannten, den von Wrestling-Champ "Triple H" verkörperten Fiesling Grimwood noch herausheben wollen. Vor allem aber lässt der Film den missratenen zweiten Teil mit all seinen morbiden Abwasserkanälen und albernen Monstern ein Stück weit vergessen. In diesem Zusammenhang sei auch noch mal an das harte, aber gerechte Urteil zu "Blade 2" an dieser Stelle erinnert: Dort wurde Regisseur Guillermo Del Toro dazu verdonnert, endlich einen guten Hollywood-Film abzuliefern, was er zwischenzeitlich mit "Hellboy" ja auch getan hat. Des Weiteren legten wir Autor Goyer (der zum Abschluss auch die Regie übernehmen durfte) nahe, seine nervende Gothic-Besessenheit bitte beim nächsten Mal abzulegen, und auch dieser Aufforderung kam der einsichtige Sünder nun nach.
Wir wollen mal nicht davon ausgehen, dass unser kleines Magazin derart aufmerksame Leser in Hollywood besitzt, aber es ist zumindest beruhigend zu sehen, dass da jemand anscheinend dieselben Rückschlüsse gezogen hat. ;-)

V. Robrahn

 


Name: tomblue
Email: tom_blue@gmx.net
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

BLADE TRINITY ist der fast perfekte Abschluss einer fast perfekten Trilogie.



Name: Bob
Email:
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Soso... 7 von 10 ist also fast Perfekt.



Name: anonymer feigling
Email: Punktebewertungen sind eh kindisch.
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)




Name: piranhaz
Email: -
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Also kommt Wesley Snipes kaum noch in dem Film vor, oder wie darf man das verstehen?



Name: Dracula
Email: Graf@t-online.de
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Jetzt bin ich ja mal gespannt. Teil 2 hat bei Filmszene nur 3 Augen kassiert und dazu eine geradezu vernichtende Kritik.
Ich fand Teil 2 gut und die Kritik nicht treffend. Ein harter und actionreicher "Blade" eben, so wie er sein sollte. Ich hatte 8 Augen vergeben.

Teil 3 bekommt die doppelte Punktzahl. Das würde volle Punktzahl bei
mir bedeuten. Wow, das muss ich mir unbedingt geben. War Trinity nicht die coole Matrix Tante in Lack und Leder? Oder was hat Blade mit Trinity = Dreifaltigkeit (Gott Vater, Gott Sohn und heiliger Geist) zu tun? Wer ist damit gemeint? Blade oder Drake? Ist Blade III religiös?

Fragen über Fragen, ich freu mich und wees überhaupt net wo mir der Kopf schteht ;-)



Name: Babe Babs
Email: BabeVDfan@t-online.de
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Vin Diesel wäre eine echte Alternative zu Wesley Snipes und geradezu perfekt für Blade 4... aber der gute Wesley hat ja leider schon vor Trinity für einen weiteren Blade unterschrieben. It´s already in production. Wesley sucks :-(

Also nix Abschluss, Trilogie und so. Es geht munter weiter.
Schau mer halt einfach mal. Die ganzen Fledermausfilmchen sind ja meistens ganz witzig. Andererseits...Diesels kommende Dreifaltigkeit XxX 2, The Pacifier und Hannibal sind schon noch cooler ;-)



Name: BASH
Email: feddah@hotmail.com
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

DANKE DAS ihr verraten habt das WHistler stirbt ihr.......



Name: juhee
Email: hurra@rueopdlfuie
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

nach "batman begins" wird eh keiner mehr von obigem schmarrn reden, hähähä. ;)



Name: joe
Email: gegenden@vulkan
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)


1. Das Babs Babe redet Unsinn, es ist zur Zeit kein 4. Teil geplant und definitiv schon gar keiner bereits in Produktion.
Und nach den der dritte ja nun fast gefloppt ist, gibt es dafür auch nicht mahl mehr einen kommerziellen Grund.

2. "TRINITY" wird wohl für die "Dreifaltigkeit" in Form der 3 Hauptpersonen Blade, Abigail und Hannibal King stehen.

3. Der olle Whistler stirbt bereis nach wenigen Minuten.
Wird jedenfalls im Film behauptet, man siehts ja nicht mal.
Das ist also wirlich kein großer Spoiler.



Name: ommelbommel
Email: -
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

@babsbabe: wenn du schon alle in jedem deiner kommentare mit möchtegern-schauspieler und vollzeit-proll vin diesel nervst müsstest du wenigstens wissen, dass er nicht in XxX2 dabei ist...



Name: Bestie
Email: Bestie will ficken
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Genau! In Dribble Drex 2 - The New Level spiel Ice Cube den Dribble Drex, du ungebildetes Miststück. Ha!



Name: Nobody
Email: Nobody@gmx.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Ich finds einfach nur gut.

Kurz und knackig fertig.



Name: Nobody
Email: Nobody@gmx.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Ich finds einfach nur gut.

Kurz und knackig fertig.



Name: Nobody
Email: Nobody@gmx.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Ich finds einfach nur gut.

Kurz und knackig fertig.



Name: Babe Babs
Email: BabeVDFan@t-online.de
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Nun ja. Das ungebildete Miststück und andere Beleidigungen bin ich ja inzwischen gewohnt.
Hinsichtlich "Blade 4" bleib ich dabei. Gute Informationsquellen halt. Es gibt sogar schon einen Plakatentwurf Jungs :-))

Bei Xxx 2 habe ich mich wohl vertan. Obwohl, man kann ja nie wissen, was uns die Zukunft bringt, oder etwa doch? ;-)

Vin Diesel forever.

Herzlichst Euer ungebildetes Miststück Babe.



Name: Andi
Email: keine
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)



Regie: Lee Tamahori
Drehbuch: Simon Kinberg, Lee Tamahori, Rich Wilkes, mehr...

@ Babe Babs zwar nicht zum Thema aber,
XXX 2 ist mit Ice Cube, Willem Dafoe, Samuel L. Jackson, Scott Speedman, Peter Strauss, mehr...

Darius Stone (Ice Cube), ein neuer Agent im geheimen XXX-Programm, wird nach Washington geschickt, um dort einer gefährlichen Gruppe von abtrünnigen Militärs - angeführt von George Deckert (Willem Dafoe) - das Handwerk zu legen.

Kein Vin Diesel!!!!!



Name: blade-fan
Email: keine
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

kennt überhaupt einer von euch die blade-comics?blade ist ein schwarzer.
vin diesel müsste man dann wohl färben oder wie?
snipes ist die perfekte besetzung und damit basta...



Name: blade-fan
Email: keine
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

und übrigens,
der film des jahres ist für mich eh "constantine".wer filme,wie "matrix","blade" oder "underworld" mag und dessen stil,ist hier sehr gut aufgehoben.
der film hat story,action,schock-momente und einen sehr überzeugenden "keanu reeves"
also blade und constantine nicht verpassen....
wünsche allen viel spass bei den filmen....



Name: ommelbommel
Email: -
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

die chancen für blade 4 stehen extrem schlecht, da blade 3 bis jetzt in den usa absolut nicht erfolgreich war (hat nur 71 mio dollar eingespielt und 65 mio gekostet - die vorgänger haben 131 bzw 150 mio dollar eingespielt)



Name: Michael K.
Email: idiotic@babbling.gosh
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Nachdem ich auch die Seite zu dem Film "Ray" gelesen habe (toller Film, verdienter Golden Globe an J.Foxx!) ist es ebenso ärgerlich wie traurig, dass diesen guten Rezensionen ständig ein Schwall von Idiotismus der untersten Sorte folgt. Ich bin dafür, auf der Eingangsseite einen simplen Idiotentest einzubauen, um wenigstens den blödesten Spinnern die Möglichkeit der Selbstdarstellung und der Verbreitung von Blödsinn zu nehmen. Als Aufgabe dürfte ausreichen, die Hauptstadt von Deutschland zu nennen oder einfach mal bis fünf zu zählen.
Vielleicht stellt Ihr auch einen ehrenamtlichen Moderator ein, der den gröbsten Unfug einfach mal löscht. Das hält ja langsam keiner mehr aus!



Name: Affe
Email: aaa@aaaaaa.de
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Ich mach jetzt diesen Test, damit du endlich Ruhe gibst: Die Hauptstadt von Deutschland heißt Berlin, 1,2,3,4,5.
Zufrieden?



Name: Neo
Email: Dre große Hecker
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

@Michael K.

Dieser Test wäre schlecht. Denn sonst würdest DU nicht auf diese Seite gelangen!!!

Freue mich schon auf den Film.



Name: Billysan
Email: billy@aol.com
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Also, dass ist wirklich durchwachsen, was ich hier lese (wenn man nur von den ernstgemeinten Aussagen ausgeht)

- Ich selbst fand Blade I und II beide auf ihre Art gut.
Blade I weil er einfach stylisch und cool war und perfekte Unterhaltung darstellte.
- Blade II eben weil er etwas düster und eben hart war, wie es sich für einen Action-Horror-Streifen eben gehört. Etwas abgeguckt vom ersten Teil war er schon, aber nicht unbedingt störend, sogar der schwarze Humor kam nicht zu kurz.
Also was zum Teufel, wird dieser Streifen nur so schlecht gemacht.
- Ich würde nur mal ehrlich erfahren, bevor ich ins Kino gehe, was den dritten Teil angeblich so schlecht macht.
Mir ist schon fast die Lust vergangen.

- Gibt es mal eine ehrliche, objektive Meinung, die mir weiterhilft??



Name: Adrian
Email: adrianb@giga.de
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Blade Trinity ist auf jedenfall einen Besuch wert. Alleine schon die Kampfszenen sind mir den Eintritt wert gewesen. Daher 9 von 10



Name: Sternenzähler
Email: sternenzaehler@gmx.net
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

@Billysan
Bei Teil 1 gebe ich Dir Recht! Bei Teil 2 frag ich mich ob dieses Forum hier die Schnittstelle zweier Paralleluniversen is? Wenn Du einen Blade 2 mit innovativer Story, neuen Ideen, schwarzem Humor und vielen vielen Wendungen und Überraschungen gesehen hast, dann hast Du nicht den Blade 2 geschaut, den ich gesehen hab;)

Teil 3 wird meine Cornea wohl erst ansengen wenn er auf DVD zu haben ist.



Name: Billysan
Email: billy@aol.com
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

@sternenzähler:

Zu Blade 2 es ist halt Geschmackssache. Vielleicht habe ich im Vorfeld einfach nicht zuviel in den Film hineininterpretiert, was das Genre ansich überhaupt hergeben kann.
Was soll man denn für eine höchst innovative Story erwarten, wenn das Thema lautet: Gemäß Comicvorlage heisst es: "Blade hat einen Hals auf Vampire, möchte diese vernichten, weil jene angeblich seine Zukunft versaut haben"
Das habe ich auch gar nicht geschrieben und schon gar nicht erwartet. Ich wollte einfach nur gut unterhalten werden, und dass wenn möglich einem ordentlichen Rahmen und diesen Eindruck hatte ich persönlich denn auch.
Was soll den auch noch passieren: Soll Blade Hilfe von dem Geisterjäger John Sinclair und Sulu in Anspruch nehmen und dann auch noch auf Horden von Zombies, Werwölfen, Ghouls und was weiss ich noch stossen ;-)) (Hhhmmm, vielleicht gar keine so schlechte Idee)

Wir haben einfach folgendes Problem wie bei (fast) jeder Triologie. Am Anfang ist das Thema einfach neu und relulotionär und alle schreien AHAHH...Aber danach ist einfach die Idee raus und es wird immer schwieriger, originelle Fortsetzungen zu drehen, das hat man ja bei Matrix gesehen.

Bei solchen Filmen erwarte ich einfach nur gute Unterhaltung und wenn die gut gemacht ist, mein Gott, seis drum um den ein oder anderen Patzer.....
Anstrengende Niveaudiskussionen sind bei Filmen dieses Genres eher fehl am Platz.



Name: Pater Francesco
Email: Seminarius@vatican.va
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Vampire gibt es schon so lange es die Menschen gibt.
Als Exorzistenpriester weiss man das.
Aber Daywalker sind mir noch nicht begegnet.

Alles Müll und Teufels Werk.



Name: Eribos
Email: D-F-G@gmx.net
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Beileibe, für den eingefleischten Blade-Fan erstmal gewöhnungsbedürftig. Der Film ist anders als die ersten beiden, zwischendruch nerven Abigale und King fast etwas. Der Film heisst Blade und nicht Nightstalkers oder so. Das Ende war etwas zügig, mir kratzte der gute alte Dracula etwasschnell ab und irgendwie fehlte der "Zerstreuungeffekt". Frost/Lamagra und Nomekk haben sich aufgelöst, er liegt da rum. Aber dennoch, ein guter Film, ob der erste Teil besser war, weiß ich nicht, der zweite (bombastische) war es.
Ein Vierter Teil kann durchaus ein neuer Blockbuster werden, wenn die Macher den Film erst in drei Jahren oder so hinterherschieben, damit sich das Publikum etwas abkühlt und dann wieder heiß auf was neues vom Daywalker ist. Etwas ähnliches soll auch mit Matrix 4 in PLanung sein. Schließlich wurde vom Flatterman jetzt ja auch ein neuer Streifen abgedreht.

Und noch ein besonderes Wort an Francesco, es gibt auch nur EINEN Daywalker!



Name: Marius Jaekel
Email: MariusJaekel@gmx.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Das ist ein Blade-Film bei dem sich einige positiv überrascht fühlen und andere absolut ärgern diesen Film gesehen zu haben.

Die, die den 2.ten Teil nicht gut fanden, die sollten auch dem 3.ten Teil fernbleiben.

Also, für mich war der dritte Teil sehr sehenswert. Es gab Action, coole Sprüche und (wie immer) die obercoolste Sau im Gehege BLADE!

Diesmal hat er es mit dem 1.ten Vampir zu tun, der selbstverständlich nicht die Freundlichkeit in Person ist. (Wenn ich hier mehr verraten würde, weiß man schon fast alles....)

Die Story ist wie auch bei den Vorgängern nicht allzu Komplex gestaltet. Jedoch durchaus sehenswert Verfilmt.

Beim 3.ten Teil ist noch bemerkenswerter als in den Vorteilen, die Tricktechnik. Beeindruckend sind die Actionszenen gemacht. Vor allendingen wenn sich die Vampire auflösen und schreien. Da bleibt dann manchmal ein Schädel der immer noch ein bisschen schreit in der heißen Glut übrig. Einfach nur Martialisch und dennoch Klasse gemacht.

Wenn Blade in Action ist, dann man alle Actionszenen überblicken und kann die Schläge und Attacken einsehen. (Ein Plus welches man nicht in allen Filmen erwarten kann)

Die Nightstalkers sind mir etwas zu "infantil" rübergekommen. Ein Mitglied von diesem Verein hört sich immer mp3s vor der Vampirjagt an. Etwas Gewaltaufrufendes hatte das ganze schon, vor allem aber etwas extrem Kindliches.

Alles in allem für mich ein Hau-drauf Streifen der es durchaus in sich hat und die Action für mich die beste seit jahren ist.
Die Brutalität setzt sich mit dem 2.ten Teil fort.
Wenn ich einen Vergleich setzen würde, würde ich sagen:
Einer der Besten Filme die es gibt, jedoch schlechter als die ersten 2 Teile. Aber allemal einen Besuch wert!!!



Name: rizla23
Email: wasined
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

ursprünglich war blade ja ne randfigur in den dracula comics von marvel in den 70ern....die ersten zwei teile des films konnten mich schon nicht richtig überzeugen, so bleibt auch trinity was es wohl sein soll...nämlich solider trash ohne hintergedanken....einen vierten teil würde ich mich auch anschauen, falls es denn einen geben wird...bis dann.



Name: Splizzer
Email: no@sfjksa.dw
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

NICHT DAS VERDAMMTE ENDE VERRATEN IHR SPACKEN!!!!!



Name: Kampfkeule
Email: watweissich@sagichnich.gov
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Bin positiv überrascht.
Nach dem grottigen zweiten Teil hatte ich schon übles erwartet, aber gottseidank wurde ich eines besseren belehrt.
Tolle actionsequenzen, klasse Musik, coole One-liner (ausnahmsweise nicht nur von Blade persönlich) und eine story, die zwar nicht besonders innovativ daherkommt, aber durchaus spannend ist.

Insgesamt ein würdiger Abschluss der Trilogie, der den zweiten Teil fast vergessen lässt und locker mit dem erstling mithalten kann (mir gefiel trinity sogar noch ein klein wenig besser als Teil 1.)



Name: De Ranfdichte
Email: q@q.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

euch habense woll ins gehirn geschissen ihr napfsülzen
is euch mal was aufjefalln, Blade ist ein SCHWARZER!!!!



Name: Daywalker
Email: day@walker.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Wie Blade: Trinity Regisseur David Goyer gegenüber Aint it Cool in einem Interview bekannt gab, könnte er sich Blade 4 auch ohne Wesley Snipes vorstellen. Als Wesley Snipes Nachfolger könnte er sich Michael Jai White ganz gut vorstellen.

"Verschiedene Leute im Internet haben gesagt, dass er der nächste Blade sein sollte. " sagte Goyer. "Er ist ein guter Schauspieler und er kennt sich mit Martial Arts aus. Wir haben uns sogar in einer TV-Show über die Rolle von Blade unterhalten. "

Aber ob es überhaupt einen vierten Teil geben wird, weiß der Regisseur und Drehbuchautor selber noch nicht. "Es könnte einen weiteren Blade-Film geben, aber es könnte auch keinen geben. Es könnten einen Nightstalker-Film geben, aber es könnte auch keinen geben. Und es könnte einen weiteren Blade-Film ohne Wesley geben. New Line ist bereit einen 4 Film zu machen!" sagte Goyer.

Nach den Blade:Trinity Einspielergebnissen werden wir wohl alle ein bisschen schlauer sein.



Name: Amokschütze
Email: dadddd@saasaaa.de
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Es gibt keine Vampire! Es gibt nur Werwölfe. In fast allen größeren Städten der Welt bin ich Werwölfen begegnet. In Berlin, in Bremen, in München, in Wien, in Paris, in London, in Spanien, in Portugal, in Italien, vor allem aber im Osten:
In Bukarest, in Jugoslawien, in Budapest, in Prag, in Moskau.
Aber nur in Europa gibt es Werwölfe, nicht in Asien oder Afrika oder so. Aber Vampire die gibt es gar nicht. Davon kann ich dir als alles was mit Kryptozoologie, Übersinnlichem, Paranormalem ect. zu tun hat-Haber ein Liedchen singen. Aber Vampyre gibbet nich, näääää.
Deswegen kann der Film auch nicht als Dokumentation angesehen werden.
Blade ein Dokumentarfilm? Klar, und Ufos gibt es auch.



Name: TheGood
Email: blade2@sucks.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

8 von 10 kriegt der film von mir, wiel er enldich weider so ist wie Teil 1. Leider hätte man mehr asu ihm machen können, aber so ist es halt nru ein guter bis sehr guter film.

Wer Teil 2 scheisse findet findet Teil 3 wieder gut, Weil teil 2 einfach nur grütze war im Vergleich zu Teil 1. Da muss ich der film kritik von filmszene.de teilweise schon recht geben.



Name: andii
Email: andreas_ingel@web.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

der 3 teil ist super aber leider kein würdiger abschluss für blade trilogie.hoffe das irgendwann mal teil 4 kommt und das mit wesley snipes.wer will den schon blade ohne wesley snipes sehen verdammt.der er ist der wahre blade und kein anderer.



Name: Bommel
Email: bommel@usa.com
Bewertung:       (2 von 10 Digital Eyes)

Evtl. ein paar Spoiler enthalten…

Der Film Blade hat es damals geschafft, Vampire in die Gegenwart zu befördern, ohne es lächerlich wirken zu lassen. Coolness, Musik, Kamera, Stil, toll anzusehende Kämpfe, all das machte diesen visuellen Action-Comic damals zum Kult-Film. Was ist davon im dritten Teil noch übrig? Rein gar nichts. Der Film ist eine reine Beleidigung für alle Zuschauer und Fans des ersten Teils.

Die Story ist vollkommen vermurkst. Ideenlos, unlogisch und ohne jede Spannung. Wie viel Phantasie muss David S. Goyer seit Teil 1 verloren haben, um so eine Story zu schreiben? Dracula, nun "Drac" genannt, wird im Irak (im weiteren Verlauf des Films 'Syrien' genannt...) ausgebuddelt und muss seine Art erhalten. Der Halb-Predator verwandelt sich in einen orientalischen Adonis, der mit wild flatternden und offenen Hemd durch die Straßen der Großstadt rennt, die braungebrannte, muskulöse Brust immer schön im Bild. Zum Dialog mit Blade erscheint er nur mit einem Baby auf dem Arm, welches er schützend vor sich hält. Gerät der Bösewicht eines Films schon zu Beginn zur Witzfigur, ist der Film nicht mehr zu retten. Aber es kam noch viel schlimmer.

Whistler stirbt mal wieder und Blades neue Verbündete wird Whistlers geheime Tochter. Die wird einfach Whistler genannt und damit auch der Letzte im Kino kapiert, dass sie Whistlers Tochter ist, sagt Blade nochmal, dass Whistler Whistlers Tochter ist. Um auch noch den letzten Zweifel auszuräumen, erklärt Whistler (also die Tochter) die Geschichte dann noch mal lang und breit für uns. Diese dümmlichen Dialoge haben ihren Höhepunkt bei der Vorstellung der "Night Stalkers", den Teenagern, die gerne über die Gummibärenbande philosophieren und sich ein "Fuck You"-Namensschild auf die Brust kleben. Die blinde Molekularbiologin stellt die von ihr im dunklen Kämmerlein entwickelte Biowaffe gegen Vampire vor: "Daystar". Hierauf folgt die ausführliche Vorstellung der Waffen, u.a. ein Art UV-Laserstrahl, der "halb so heiß wie die Sonne ist" (!). Spätestens hier schaltet das Hirn ganz ab und hofft nur noch auf einige kunstvolle Kämpfe von Snipes.

Vorerst lauschen wir aber gelangweilt der Synchronstimme von Jessica Biel, welche sich "stimmig" in diesen Film einfügte und sich anhörte, als wäre sie geistig daneben. Irgendwann ging auch mal die Action los. Nein, doch nicht. Erst einmal muss Whistlers Tochter vor dem Kampf ihren Apple iPod aus der Tasche holen und am Laptop eine mp3-Playlist zusammenstellen. Das dauert natürlich ein wenig, aber so ein Film-Schrott muss natürlich auch jemand finanzieren...

Was hiernach folgte, waren nur noch haarsträubende und zusammenhanglose Story-Fetzen, wie die vampirische "Endlösung". Blutbanken, bestehend aus hirntoten Menschenfarmen (Hallo Neo). Das FBI, welche Blade zu Beginn noch so gnadenlos jagte, gab es nicht mehr, Drac beschäftigte sich zwischenzeitlich mit seinen Merchandise-Dildos und die genialen Witze ("Gutschigu") begeisterten… niemanden. Die langersehnten Kämpfe waren aufgrund der übertrieben hektischen Kameraführung und Schnitt-Technik dann auch nicht wirklich ansehnlich. Vor allem, wenn bei entscheidenden Kämpfen zwischen drei Akteuren im Sekundentakt hin und her gewechselt wird.

Ich mach mal Schluss, nicht dass ich noch das Ende verrate (hach, wie spannend).

Irgendwas Positives? Jessica Biel und Ryan Reynolds kommen trotz diesen Umständen recht ansehnlich aus der Sache heraus und ich denke, es besteht noch Hoffnung für die beiden Darsteller. Auch Parker Posey (Danica) wirkte als Nachfolgerin von Arly Jover (Mercury) als kühler, boshafter Vampir überzeugend - wenigstens optisch, ihre Rolle war am Ende doch arg stumpfsinnig.

Dieser Film reiht sich als einziger Totalausfall zu Blade 2, Alien vs. Predator, usw. ein. Verständlich, dass sogar Wesley Snipes nach Drehende verärgert das Set verlassen haben soll und sich kein Kommentar zum Film mehr entlocken ließ.



Name: Bommelgege
Email: ads@gmx.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

wird im Irak (im weiteren Verlauf des Films 'Syrien' genannt...)

Blödsinn:

Es wurde anfangs die Syrische Wüste geschrieben. Das mag für weniger intellektuelle schwer zu verdauen sein, aber im Irak liegt die Syrische Wüste.



Name: Bommel
Email: bommel@usa.com
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Mir war so, als hätte einer der Akteure im weiteren Verlauf exakt "Syrien" gesagt. Kann natürlich sein, dass ich mich getäuscht habe - war ja auch schon im Halbschlaf. "Intellektuell" hätte ich an deiner Stelle groß geschrieben...



Name: daywalker
Email: blalbal@gmx.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

was soll ich sagen?? : meinungen sind wie arschlöcher jeder hat eins !!
ich hab mir den film am freitag angeguckt und war sehr zufrieden, blade trinity hat alles was ein action-film braucht( kapfszenen, musik usw..). nachdem ich von dem zweiten teil auch sehr enttäucht wurde, habe ich nun wieder hoffnung, dass weitere so geile blade teile folgen werden.
ich weiss ehrlich gesagt nicht was die leute hier im forum für maßstäbe setzten! wir reden hier von Blade = viel gemetzel, viel action, wenig gerede!!! das ist völlig gelungen ... wenn ihr es geil findet während einem film zu grübeln welche botschaft der autor an den zuschauer hat solltet ihr euch den film gar nicht erst angucken und solche kritiken darüber verfassen!!!wenn ihr was anspruchsvolles wollt geht ein buch lesen man man man... ich finds bissel lächerlich sich hier als herr der ringe freak hinzustellen und sagen das der film ist scheisse weil es ist nicht sein genre ist!

naja dennoch hat der film mich nicht 100% überzeugt manche stellen waren doch bissel zu "arm". besonders das ende fand ich ein wenig zu kurz, hätte mir da einen besseren kapf zwischen blade und drake vorgestellen können.

Fazit : sehr geiler film für die LEUTE DIE AUCH DER FILM VERSUCHT HAT ZU BEFRIEDIGEN und nicht irgentwelche "ohoh-der-ist-mir-zu-cool"oder"der-film-hat-kein-anspruch" typen

in diesem rate-system heißt 7 "gut"- meiner meinung hat blade auch dies mindestens. verdient also nochmal alle im überblick
blade I 9/10
blade II 6/10
blade III 8/10



Name: Hellboy
Email: jfalskjgh@dfjkklsdfj.de
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

was soll ich sagen? die botschaft des films lautet: wir, hollywood, verarschen unsere fans so richtig derbe und alle fallen drauf rein. da präsentiert man uns so eine hirnlose grütze und der dumme pöbel gröhlt und jubelt. wenn so müll auch noch erfolg hat, kann blade 4 ja erst recht nichts mehr werden. wer diesen film gut fand, dem kann nicht mehr geholfen werden.



Name: sauron
Email: patnie@edumail.at
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Der Film ist einfach nur perfekt gute Action, mit lustigen Szenen und Blade ist einfach nur cool drauf.
Ich finde alle 3Teile gleich gut.



Name: Billysan
Email: billy@aol.com
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

Habe ihn mir gestern abend angeschaut:

vorweg um den Kritikern etwas Wasser auf die Mühlen zu geben:

- Ja, selbst für eine Comicadaption, ist die Handlung etwas an den Haaren herbeigezogen.
- Ja, auch an zwei oder drei Stellen konnte man den Trick sehen (an den übrigen 268 allerdings nicht)
- Ja, auch der gute alte Snipes agiert etwas lustlos...

Aber, wie bitteschön ist eigentlich die Erwartungshaltung für solch einen Film?!?!?! Es kann doch nicht ernsthaft die Erwartungshaltung bestehen, dass man nach solch einem Film die intellektuelle, versteckte, tiefgründige Handlung oder das ernste Thema des Films diskutieren will!?!?
Sorry, an alle Kritiker, aber das ist Bullshit schon im Ansatz.

- Ich jedenfalls habe mich köstlich amüsiert, mußte sogar an drei Stellen überzeugt herzhaft lachen, die Action war cool und wieder stylisch, von billig gemacht, habe ich jedenfalls nicht viel gespürt.
Wer also flotte Action, einen ironischen Unterton, und dieses Art von Film generell mag, dem kann ich nur eine Empfehlung aussprechen.

Und Drake, na ja, meine Freundin fand den Typ jedenfalls cool, da denn...;-)))



Name: Michael K.
Email: mulli@bolondrialial.net
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

@daywalker & Billysan: Nur mal so aus Interesse, wer forderte denn eine "Botschaft" oder "eine tiefgehende Story"? Ich habe bislang in keinem der Beiträge ein solches Argument gelesen.



Name: CaLLi
Email: -.-
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

So erstmal vorne weg! Ich fand alle drei teile von Blade gut - sehr gut! Gute Action, Spannung, Humor und natürlich der gute alte wesley! Aber das überhaupt drüber nachgedacht wird blade ohne wesley fortzusetzen ist der hammer....das is der perfekte schauspieler für Blade und niemand anderes...dem kann keiner für den film das wasser reichen! Und für die...denen der film nicht gefallen hat und die nich wollen das es einen vierten teil gibt! Haltet die klappe und guckt ihn euch halt nich an ! -_- Bye Bye



Name: der hengst von neben an
Email: hengst_fickt_pony@gesülze.de
Bewertung:       (2 von 10 Digital Eyes)

der beste schauspieler war dominic purcell und bastaa ihr hobbits!!!
der film kriegt nur 2 Augen weil ick nicht mehr hab... tjaaa
die kampfeffekte sind ein witz neben den kampfeffekten vom Hammerfilm "ONG BAK"...
also zieht euch den rein da bekommt jeder 10 Augen beim gucken *röfl*



Name: Elise111s
Email: duemmy@web.de
Bewertung:           (4 von 10 Digital Eyes)

Hi,
also Blade trinity ist echt nichts besonderes. Allerdings noch nicht mal besonders schlecht. Ein totaller Durchschnittsfilm. Weil der Film ansonsten halt typisches Action,Geballer,Gemetzel etc. ist zähl ich hier jetzt einfach nur die nachteile des Films auf: Dazu gehören auf jeden Fall einige der SPecial Effects. In der Einleitungssequenz beispielsweise sieht dieses komisches Pyramiden Bauwerk aus wie ein billiges, per hand gemaltes Hintergrundbild aus den alten Winnetou Filmen. Selbst falls es nicht so sein sollte, es sieht aber so. Ebenfalls negativ fällt die sChluß auf, da die Stadt hier auf sehr niedrigem digitalen Niveau ist. Das können die meisten PC-Spiele heutzutage besser.

Weiterhin fallen einige Schauspielerleistungen und Dialoge ngeativ auf. So zum Biepsiel die SWAT Mannschaften die am Ende das Gebäude stürmen, bewegen sich wie Hausfrauen, die zum ersten MAl eine Waffe in der Hand haben. Keine SPur von Authenzität.

Besonders negativ fällt der Charakter des Hannibal King auf. Dieser ist zwar zum Ende hin für ienige coole Sprüche gut, labbert aber dafür auch in der anderen hälfte des Films nur Vollstuss. Bei m besten Wille habe ich selten so unpassend übersetzte Dialoge gehört.

Klar Balde ist mal wieder mit viel Kampfaction gsegnet aber der Rest ist auch, mal wieder, ziemlich unterdurchschnittlich. Und selbst im Genre gibt es viele bessere Filme als Blade Trinity.



Name: Vin Bleifrei
Email: VinBleifrei@ät.ät
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

LANGWEILIG !!!!!!!!!!!!

Was ein vermurkster Film. Das war ja mal gar nichts. Langweilige Kämpfe, stumpfsinnige Dialoge, ne Story zum weglaufen, mäßige bis schlechte schauspielerische Leistungen. Nichts macht Sinn, nichts macht Spaß, nicht ein einziger Witz sitzt (evtl ein einziger).

Fazit: Spart euch das Geld



Name: Mendragol
Email: ne@in.de
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

Ich oute mich mal als Blade 1(!!) Fan. Und wisst ihr wieso? Da gab es noch was schönes fürs Auge? Jawohl. Bei Kampfszenen hat man noch gesehen, dass er Hauptdarsteller seine Beine auch schon weit nach oben bringt und den Tritt ansetzt und sogar noch durchzieht. Und nun? Wir sehen den ersten Ausschnitt wie er sein Füsschen etwas hochzuckt, dann wechseln wir hinter den Bösewicht und sehen wie er umfällt. Nur so zum sagen, ich _bin_ Actionfilmfan, und das war einfach nur Mist. Er war wirklich lustlos, und auch von einem Film dürfen wir ein bisschen Spannung erwarten. Nein, ich rede nicht von einer "moralischen Hintergrundsgeschichte" oder dergleichen, sondern lediglich von einer sogenannten "Spannung". Aber eigentlich konnten wir das alles ja schon erwarten. Jedenfalls seit Blade 2. Und wisst ihr lieben Mitmenschen was eine Trilogie bedeutet? Das ist griechisch und steht in etwa für "aus drei selbständigen Teilen bestehended". Somit solltet ihr euch nicht über einen 4. Teil unterhalten (ja es gibt Ausnahmen, aber das hier ist ja auch keine Austin Powers Trilogie).

Danke



Name: Masterhodn
Email: sicher.nicht@löl.ms
Bewertung:             (5 von 10 Digital Eyes)

der film war nicht so schlecht aber viel zu viele blöde spruche von dem eien typ. Ach ja ich habe gehört dass ein 4. teil rauß kommt der um weites besser sein wird und Wesley Snipes hat auch schon beim vertrag unterschrieben und dieser teil wird sicher um häuser besser als der 3. teil das war in meinen augen eine komödie mit vampieren!!!
Mit freundlichen Grüßen
Masterhodn



Name: Miru
Email: die_braut@gmx.net
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

blöde frage...aber In welcher Stadt wohnt Blade?...sorry...hab blade leider noch nicht gesehen...peace



Name: master of desaster
Email: sicher.nicht@löl.mother f.
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

mann das war mal wieder ein geiler film ich kann ihn nur weiterempfälen einfach klasse dieser film wow und außer dem wer behautet das der 1.teil gut ist paster aber der 2. teil war auch gut und der 3.auch und wer das nicht behaubtet ist ein voll ideot und dem wurd ins hirn geschissen und auß jetzt .
MfG
Master of desaster



Name: Peter
Email: Peter.Hoffart@gmx.net
Bewertung:               (6 von 10 Digital Eyes)

Ich fand den Film schwach, die Argumente kamen im Forum schon vor.

- Story. blöde Sprüche von dem King Typen usw.

Was noch kein Angesprochen hat:
Ist das nur mir aufgefallen? Der Film enthält kaum Splatter /blut !
Nicht, dass ich darauf so wild bin aber bei Blade muss das sein und war in den ersten beiden Teilen reichlich vorhanden.

Weiß jemand ob der FIlm in den USA ein andere Altersfreigabe bekommen hat als die ersten beiden? Hier war er ja ab 18 hätte aber meiner Meinung nach auch ab 16 sein können oder sogar ab 12! ;)



Name: masterhodn
Email: non
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

ich bin auch deiner meinung!!! bei den ersten 2 teilen war reichlich blut aber beim 3. haben sie etwas zu viel gesparrt mit dem blut!!
und diesen Film hätten sie auch ab 12Jahre freigeben können!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
MfG
Masterhodn



Name: Hellboy vs Danica Talos
Email: Hellboy@.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Definitv der beste Blade-Film aller Zeiten. Am besten gefällt mir die fies-geile Vampirfürstin Danica Talos die echt trashig, schrill und sexy ist. Auch die Story ist einfach nur cool.



Name: ghgfh
Email: dfgfd@fhg.de
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

Hast du auch irgendwelche Argumente, warum der meiner Meinung nach schlechte Blade toll sein soll. Ausser die "coole" Story? LOL



Name: Dracula der Dritte
Email: MrVampire@vampireworld.com
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Warum Blade 3 soooo gut war:
10 Gründe, wahrscheinlich lassen sich noch viel mehr finden ;-)
1. Ja, Hellboy hat recht. Die Vampirfürstin war verdammt sexy und reizvoll. Ein fieses Biest. Zähme es und sei glücklich, wenn Du auf SM stehst.
2. Weil er kurzweilige Unterhaltung bietet und ein hohes Tempo
geht.
3. Weil er gut geschnitten ist (Teil 1 und 2 genauso) und die Tricks in Ordnung bzw. sehenswert sind.
4. Weil der Daywalker einfach cool ist.
5. Weil Whistlers Tochter noch viel cooler ist und eine tolle Amazone ist.
6. Weil die immer neue und noch bessere Waffen gegen Vampire haben (Blitzgranaten im Teil 2 jetzt UV-Bogen, Blades Jo-jo Messer, Biowaffen).
7. Weil Blade einfach Blade ist und es keinen besseren Vampirjäger gibt.
8. Weil die Musik rockt.
9. Weil er Spaß macht und sich selbst nicht so ernst nimmt.
10. Weil er immer wieder für die ein oder andere sogar witzige Überraschung gut ist.



Name: ghgf
Email: dfdgd@dfdg
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

Warum Blade 3 schlecht ist:

1. Weil er albern ist, Blade soll keine Komödie sein und FURZWITZE passen nicht in so einen Film.

2. Im ersten Teil kämpfte Bläde gegen einen GOTT, im zweiten gegen eine Vampirüberrasse, im dritten gegen einen Schurken der sich vor Blade hinter einem (zufällig anwesenden LOL) Baby versteckt.

3. Zu den Waffen: Das " LaserschwertDing" war so was von albern. "Halb so heiß wie die Sonne" jaklar.

4. Die Gehilfen von Blade waren nur Menschen oder? Warum machen sie die Vampire und Wachleute am Ende mit ihren Kungfu fertig. Hat keiner der Wachleute eine Waffe um zwei unbewafnete Teanager zu erschießen?

5. Wistler stirbt (mal wieder), nachdem er in Teil 1 eine lagene sterbe Szene hatte und in Teil2 aufwendig wiederbelebt wurde. Gehts es hier Puff beng und er ist tot und es interessiert auch keinen.

6. Wistler Tochter ist nicht cool! Sie sieht gut aus. Aber sie sagt kein Wort. Und vor dem Kampf muss sie sich ihre I-Pod Kopfhörer aufsetzen. (Natürlich in Zeitlupe) Das ist nicht cool sonder Kindergarten Kacke!

7. Der Endkampf isr im Vergleich zum ersten und zweiten Teil erbärmlich kurz und unspektakulär.

8. Das Ende ist auch beschissen (spoiler) der ach so böse Drake rettet Blade, indem er seine Form verändert. Das ganze Getaltenändern fand ich auch blöd. Hallo odo, hallo Terminator.

9. Es gibt keine Splatter mehr der in 1 und 2 vorhande war. Warum war DER Film ab 18?

10. Der King Tpy war die größte Nervensäge, er lässt Sprüche ab wie ein 12 Jähriger. Ich habe ihm nicht abgenommen, das er in einem Vampirkrieg auf leben und tot kämpft. Ihr etwa?

3 Augen für ein paar gute Kampfszenen, Blade und Abigales bauchfreien Kampfanzug.:)



Name: Peer Mardinski
Email: pemar76a@hotmail.com
Bewertung:           (4 von 10 Digital Eyes)

"9. Weil er Spaß macht und sich selbst nicht so ernst nimmt." Teil eins hat sich nicht ernst genommen und hatte Humor. Die war aber vom Feinsten. Blades Grinsen, die Szene, als Whistler ihm zu Hilfe kommt, seine Gespräche mit Frost etc.
Teil 3 dagegen ist nur noch dümmlich, die Witze auf die Klingelton- und Hirnlos-Kiddie-Generation abgestimmt. Hauptsache jeden Sch**** geil finden.



Name: Peter
Email: asjfd@akl.de
Bewertung:       (2 von 10 Digital Eyes)

Hallo zusammen.
meiner meinung nach ist blade trinity ein sehr sehr enttäuschender film und mit teil 1 und 2 unvergleichbar, keine guten ideen mehr und schlecht gewählte waffen.
selbst hunde werden zu vampiren und der vampirchef persönlich sieht aus wie ein amateurdracula auf ner faschingsparty.
selbst die kämpfe zeigen nichts,was nicht schon da war.
kleines plus sind einige witzige sprüche, doch der rest ist in meinen augen der reine kitsch.
viva blade1+2
gruß



Name: Sensai
Email: q@q.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Die Botschaft dieses Meisterwerks:
Entdecke dein wahres ich!

Cool wie in Karate Tiger Teil 93834



Name: Profi Kritiker von TV-Movie
Email: reese_reese@web.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

POSITIV:
-gute story

NEGATIV:
-Fehler bei den Action Szenen
-Oft wurde eine Szene einfach abgebrochen
-Schlechte Schauspieler z.B.Wesley Snipes, Keanu Reeves, Bruce Lee
-Tonstörungen (hört sich schlimmer an als der schwarz-weiß fernseher von meinen ururgroßvater)
-Stimmen von Regisseur sind zu hören
-Kameras sind deutlich zu sehen
-Bei einer szene ist der regisseur "David S. Goyer" komplett zu sehen und verschwindet nach kurzer Überlegungszeit hinter den Vorhang




Name: j.cash
Email: j.cash@lycos.de
Bewertung:       (2 von 10 Digital Eyes)

Konnte der erste Teil noch auf ganzer Linie überzeugen und der Zweite zumindest was die Action, das Setting und den Splatter Faktor angeht punkten, fällt der dritte Teil der Blade Reihe aber sowas von hinten runter....
Hier stimmt aber auch gar nix. Die Story ist so scheiße wie diese peinliche Dracula Figur. Was hat der denn eigentlich in einem Blade Film verloren. Vielleicht hätte es ja noch einigermaßen funktioniert, wenn man sich einen anderen Namen und ne andere Hintergrundgeschichte für den Obervampir ausgesucht hätte. Aber da fällt Goyer anscheinend nix besseres ein?? Ein Kampf Blade vs. Dracula ist an Stumpfsinn nicht zu überbieten.
Höchstens noch von den wirklich schlechten Kampfszenen, den schwachsinnigen Sprüchen der Protagonisten und dem allgemeinen Lächerlichkeitsfaktors des gesammten Films.
Sorry. Nichts ist mehr übrig vom coolen Daywalker. Falls die Produzenten im Sinn hatten Snipes durch diese krottige Bladekarrikatur zu vergraulen um in Ruhe Teil 4-17 ohne Snipes planen zu können, dürfte dies gelungen sein.
So einen Mist braucht man nicht!



Name: l
Email: d@a.de
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

glaub kaum das BRUCE LEE in dem film mitgespielt hat oder stammt der film noch aus den 70ern?



Name: Frank
Email: -
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

Ich habe hier irgendwas von Erwartungshaltung zu dieser Art von Film gelesen. Hmm... Also eigentlich erwarte ich von einem Film, dass er mich gut unterhält, nicht einigermaßen sondern wirklich gut. Und das kann der Film überhaupt nicht! Auch die Action-Sequenzen bieten nichts, was man nicht anderswo schon einmal besser gesehen hat. Und selbst als Apple-User finde dieses unverschämte Product-Placement absolut schlecht.
Die 3 Augen gibt es nur für die One-Liner von Reynolds und die herrlich schrägen Frisuren von Parker Posey. Ansonsten reine Verschwendung...



Name: Cobra
Email: cobra-pc@gmx.de
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

Den Kommentar von Bommel fnde ich absolut treffen - sehr schön geschrieben!! :)


Mein Fazit:
"Blade Trinity" ist eine vollkommen sinnlose Fortsetzung mit größtenteils schwacher Action (z.B. die verwackelt gefilmte Verfolgungsjagd), einer ideenlos zusammengestückelten Story, lächerlichen Vampiren (vor allem Obermacker Dracula/Drake) und einer pseudo-coolen Heldentruppe rund um ein paar nervige Teenager. Ein öder Showdown und ein ganz offensichtlich sehr lustlos agierender Wesley Snipes als Kultfigur Blade geben dem mißlungenen Machwerk den Rest. Die düstere Atmosphäre der Vorgänger sowie deren cooler Stil und Ästhetik bleiben auf der Strecke und so bleibt unter'm Strich ein schmerzendes Filmerlebnis, das seine Gnadenpunkte von mir nur bekommt weil Blade halt nach wie vor ein super Charakter ist aus dem man ja auch in Teil 1 und 2 eine Menge gemacht hat. Hier bleiben davon immerhin ein paar Fetzen übrig und mit viel Wohlwollen vergebe ich mal noch 3/10 Augen. Ich bin viel zu nett für diese Welt... :D

Nodda,
Thommy



Name: Edain
Email: Edain@aon.at
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Blade III Trinity war einer der lustigsten Filme, den ich in meinem Leben je gesehen habe. Ohne scheiß. Das Problem - dieser Film hätte eigentlich nicht witzig sein sollen, ich glaub, der hat sich größtenteils (abgesehen vom Gutschigu, das war witzig) ernst genommen. Und in dieser gestellten Ernstheit war er so lächerlich, dass man sich zu Viert sogar ohne Bier köstlich darüber amüsieren konnte. Warum? Die Charaktere sowas von platt (Entschuldigung, The Rock in Mumie 2 hatte mehr Charisma als dieser Pseudomuskelprotz) und in ihren Angewohnheiten teilweise lächerlich (ja klaaaaaaar, ich geh mit Kopfhörern in den Nahkampf. Dann hör ich meine Gegner ja so gut), das Equipment war mehr Scherz als Sonstwas (dieser Bogen, ich packs nicht. Was kommt als nächstes? Warum nicht einfach "Der Atomisator, löst alle Gegner mit einem Streifschuss auf und hat als Zweitfunktion [fürs Computerspiel, für die 2. Maustaste] ein Laserschwert") und die Gegner so endlos dämlich, dass es schon wieder weh tat. (übrigens, geklaut hat ver Film auch schamlos, vA der Predator-Bösewicht)

Und nichtmal die Action in diesem Film konnte etwas. Müssten moderne Regisseure nicht wissen, dass man Spannung nicht durch die Anzahl der Toten erzeugt? Nach spätestens 5 min wars langweilig, wenn einer der drei seine 780. Methode, einen sooooo böööösen und sooooo gefääährlichen Vampir zu verpuffen, ausprobiert. Die wirkten (vom Aufbau her, nicht von den Effekten) wie ein schlechtgemachtes Computerspiel.

Der erste Film in meinem Leben, bei dem ich ernsthaft überlegt hatte, den Saal zu verlassen. Aber mit meinen Freunden wars dann doch lustig.



Name: Yeah
Email: Bekommt@ihr.net
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Der Film ist geil. Hat zwar keinen tiefen Sinn, aber es fliegen ordentlich die Fetzen und so muss es doch auch sein. Und Kings Sprüche beim Verhör durch die Vampire sind zum Wegschmeißen. Alle die was gegen den Film haben, haben einfach zu viel erwartet. Das ist kein Herr der Ringe, sondern eben Blade: Markige Sprüche, fette Actionszenen und eine Story, die alles ein wenig zusammenhält. Was will man noch? Da wiederhole ich mich gerne: der Film ist absolut geil.



Name: McLeod
Email: MCLeod@.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Ich kann die(nicht alle natürlich) negativen Kritiken ehrlich nicht nachvollziehen. So was gibts leider oft. Ein paar Leute nörgeln immer an allem rum. Sie müssen begreifen, dass der Film sich nicht nur um sie dreht. Wenn ihr den Film schon schlecht findet, dann gebt auch objektive Beurteilungen ab und nicht nur find ich "blöde weil blablabla. Ist echt traurig so was zu lesen. Von Leuten, die überhaupt keine Ahnung haben. Aber wie gesagt : So was gibts (leider) öfters. Der Film an sich ist (trotz einiger Fehler ) genauso wie der erste, nur nicht halt zu ernst. Allerdings finde ich, dass die anderen Darsteller ( Ryan Reynolds, Parker Posey und Jessica Biehl) dem Daywalker manchmal echt die Schau stehlen.



Name: ggg
Email: h@.com
Bewertung:           (4 von 10 Digital Eyes)

hzhh



Name: olek
Email: -
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Ich habe diesen bullshit in der ersten woche gesehen das kino war voll und alle haben vor erleichterung gestöhnt als das licht wieder anging!das sagt doch wohl alles! wie kommt ihr auf 6 punkte???



Name: olek
Email: olek@web.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

ICH HABE DIESEN BULLSHIT IN DER ERSTEN WOCHE GESEHEN DAS KINO WAR VOLL UND ALLE HABEN VOR ERLEICHTERUNG GESTÖHNT ALS DAS LICHT WIEDER ANGING!!! DAS SAGT DOCH WOHL ALLES! WIE KOMMT IHR NUR AUF 6 PUNKTE???



Name: Striker
Email: s@s.s
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

@McLeod: Ich kann mich nicht zurückhalten, aber dein Beitrag ist einfach dermaßen hirnlos und unsinnig, wie kein anderer hier.

- Der Film dreht sich nicht nur um die Zuschauer? Hast vollkommen recht, hier dreht sich alles um die Firma Apple.
- Objektive Beurteilungen? Beurteilungen sind immer subjektiv und bei Kritik folgt dann logischerweise, "ich finde den film scheissem weil blablabla". So what?
- Alle, die den Film gesehen haben, haben entsprechend "Ahnung" und können hier durchaus posten.

Sorry, wenn ich dir jetzt die Schau stehle...



Name: Bushido
Email: bush@ido.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Also der Film ist mal echt kacke. So nen Schmarn hab eich lang schon nicht mehr gelesen.

Klaus



Name: Ich
Email: email@adresse.pk
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Was auch immer die Story und den Sinn des Filmes angeht :

Ich hab mich auf jedenfall 113 Minuten lang prächtig amüsiert.
Und Jessica Biel als Abigail war ja wohl sehr nett anzuschauen,leck mich fett...ai ai ai...

Was solls...ewig lange Disskusionen beingen's sowiso nich,weil jeder ne andere Meinung hat...darum meine Wertung :

Gute Unterhaltung,mit einem sehr sehr fetten Soundtrack und eine
äußerst sexy Jessica Biel (War das nicht die aus "Eine himmlische Familie ?)

Clean,ich verpfeif mich jetzt

MFG Ich



Name: Ash
Email: mystic7@gmx.net
Bewertung:           (4 von 10 Digital Eyes)

Der Film is ziemlich abgeflacht an den anderen Teilen aus den film ätte man mehr machen können daher lieber teil 1 ansehen is tin sehr vielen fällen besser!!



Name: blade
Email: blade
Bewertung:             (5 von 10 Digital Eyes)

ne, nich geil.....



Name: GoodVibes
Email: Thunderstorm1982@gmx.at
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

Alles in allem ist der Film Blade Trinity mehr schlecht als recht.

Vergleicht man Teil 1+2 dazu kann man eindeutig sagen das es ein unwürdiger und bedauernswerter Abschluss dieser sogenannten Trilogie ist. Viele haben sich eindeutig mehr davon erwartet, sowie ich auch!

Zu den finalen Endgegnern noch etwas:
Teil 1:Der Vampirgott in Form von Deacon Frost war klasse dargestellt!
Teil 2:Der Reaper-Boss war wenigstens auch noch eine Herausforderung für Blade
Teil 3:Leider eine Schande für alle Dracula - Darsteller der letzten naja...sagen wir 40 Jahre!

Peace!!;-)



Name: asterix
Email: jhaehnel@gmx.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Ganz netter Film.Hätte gern den unrated Cut gesehen, aber den gibts ja nirgends auf Deutsch.Allerdings muss ich noch etwas Kritik an dem Regisseur auslassen.David S. Goyer sagte er wäre nicht abgeneigt Blade 4 zu drehen.Bitte .Mach das nicht .Irgendwann ist wirklich mal gut.3 Teile sind ja noch in Ordnung, aber 4???Außer bei Romeros Dead-Filmen dürfte das bei keiner anderen Trilogie klappen.Alles KLar?Okay das wars auch schon.

PS:Ich hab auch nicht ganz verstanden warum der Film erst ab 18 war.



Name: Super sexy
Email: uzun@nesli.web
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

i love blade



Name: Schlafwandler
Email: nix@web.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

im großen und ganze ist blade trinty ein actionfilm der mittelkalsse...
meiner meinung nach ist blade (also der erste teil) noch der beste...
die story ist gut ein blade steht den kompletten film im mittelpunkt und an action mageld es auch nicht... blade 2 hingegen war meiner meinung nach schon etwas flacher... der zusammenschluss mit seine speziel auf ihen ausgebildeten gegner... naja...in blade trinty kam die action zu kurz für meine fälle... zuviel gereded und szene die den film teilweiße träge und langweilig machten... zu wenig kampf, zu wenig moves und zu wenig blut und tote... die meisten werden auf die nächste szene mit jesica biehl gewartet haben... aber trotzdem find ich den film ganz sehenswert... und da ich halt totaler blade fan bin bekommt der streifen von mir trotzdem 8 eyes...

jeden dem seins



Name: tine
Email: www.christine2902@gmx.at
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

i find blade is a total super film. es gibt wenige actionfilme bei denen i so glacht hob wie bei dem! weltgeil!!!!!!! und de starbesetzung is a super vor allem der ryan reynolds i sog nur wow!



Name: arnolds
Email: klsdjfkl
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

schlecht...wer blade 1 und 2 kennt, braucht den dritten nicht zu gucken



Name: Timo K.
Email: Timo
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Cooler Film!! Der 2. teil war besser, aber ein gelungener Abschluss allemal!!



Name: Wesley Persöhnlich
Email: flyingbird007@web.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

man man man ihr habt alle keine ahnung es wird sehr wohl einen 4. teil von blade geben in dem ich mitspielen werde das einige problem ist das ich noch einen passenden resigeur finden muss!!!

Blade ist meine absolute lieblingsbesetzung von allen filmen die ich gemacht hab nur als ich mit silvester stalone in demolition man den bösen simon phenix gespielt habe kam es fast an meine rolle als blade hin also erzählt mir noch was ich zu tun habe oder was passieren wird!!



Name: DJ_N0rdkurv3
Email: SAltenburger@gmx.at
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Also mal vorweg der Film Blade ist ein super film und zwar jeder Teil.

Ohne Wesley Snipes wäre Blade gar nichts
Seine gefühllose einstellung bei Blade ist einfach nur geil und das macht ihm zum richtigen Killer ;-)

Ein cooles slogen hat er auch mit seiner Brille die er fast immer auf hat schaut richtig gut aus und wenn er sie aufsetzt weiß man das gleich was passieren wird ;-)

Ich kann nur sagen ich freue mich schon auf den nexten Teil von Blade bis dahin kann ich nur sagen

-Danke an die Produzenten
-Danke an Wesley Snipes
-Danke an die mitwirkenden bei dem Film

mfg mfg
DJ_N0rdkurv3



Name: untergang
Email: OHOHOHOHOHOHO
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

wesley snipes ist doch schon 43 oder so ne der meinte doch damals er sei zu alt jetzt fuer blade in trinity wirkte er so alt und seine sounds in trinity waren auch nicht gerade das beste er sah so aus als er den fil drehen musste und ich hab gehoert der regisseuer nervte ihn bei den drehungen und er war sehr gestreßt bla la bla tripala naja blade 4 wird es wird es vll geben 50 % 50



Name: Christopher Lee
Email: Sweet Lil' Sixteen
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Was wollt ihr Neider eigentlich alle, das ist die beste Vampirgeschichte der globalen Filmgeschichte, aber Scheiss auf Blade 4.

Ich will

Tanz der Vampire II: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel



Name: Großarl
Email: ut1@aon.at
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

Habe mir gestern Blade 3 auf DVD angesehen. Muss leider sagen das der 3 Teil eine Frechheit ist und nicht mit den anderen Teilen konkorieren kann. Im gegenteil zu 1 und (dem schon schlechteren) 2.Teil Spielen in Trinity nur noch Tweens mit die mit Peil und Bogen rumalbern und ja sooo lustige Witzchen bringen. Schade



Name: abigail
Email: keine
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

also ich find blade 3 total geil. und vor allem sind geile kampfszenen drinne.

gruß ich



Name: Abigail
Email: keine
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

ich frag mich auch warum er ab 18 ist ich binn 16 und fan ihn eigentlich harmlos. aber am geilsten waren für mich die kampfszenen. am coolsten fand ich Abigail. gruß an alle im forum auch an die meckerer



Name: cateye
Email: xxx
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Deiser Film ist ja einfach nur sch.... .
Der erste ist unbestreitber ainfach nur gail, der zweiteerreicht zwar nicht den Status des ersten, hat aber wenigsten noch Logig und gute Achtion. Aber dieses missratene Teil von Film wiederholt eigentlich nur was spätestens jeder am Ende des Zweiten weiß.
Und warum ist Dracula imun gegen Sonnenlicht? Ist ja auch ganz logisch, dass dan alle Nachkömmling verbrennen sobald sie einen Strahl abkriegen.