Amazon Prime Video

3
3/10
Bereit für eines der teuersten B-Movies aller Zeiten? Episch sind bei „The Tomorrow War“ leider nur die Logiklöcher, mit denen es ein überforderter Chris Pratt bei seiner Alienjagd auf Amazon Prime zu tun bekommt.
9
9/10
Mit seinem ersten Film legt Darius Marder gleich einen ganz großen Wurf hin: Sechsfach Oscar-nominiert entführt "Sound of Metal" sein Publikum mit beeindruckend intensivem Sound-Design in die Welt eines plötzlich Gehörlosen, der sich im Leben völlig neu zurechtfinden muss.
5
5/10
Nach über 30 Jahren schlüpft Eddie Murphy auf Amazon Prime wieder in eine seiner berühmtesten Rollen. Die Comedy-Krone kann sich der Prinz von Zamunda aber mit diesem Film leider nicht aufsetzen.
8
8/10
Vier der berühmtesten Afroamerikaner der 1960er treffen sich für einen Abend in einem Hotelzimmer – diese simple Ausgangsposition ist das Herzstück der neuesten Eigenproduktion von Amazon. Und sie wird in den Händen von Regisseurin Regina King zu einem über weite Strecken packenden Kammerspiel.
7
7/10
Auch Sacha Baron Cohen leistet kurz vor der amerikanischen Präsidentenwahl noch seinen Beitrag zum politischen Diskurs und gibt auf seine Art eine Wahlempfehlung ab: Er schickt seine legendäre Kunstfigur Borat noch einmal durch Amerika - mit ähnlich unfassbaren und komischen Konsequenzen wie anno 2006.
8
8/10
Der zweite "Trolls"-Film war als großer Kinostart geplant, nun wird die mit einer originellen Story daher kommende Fortsetzung aber exklusiv auf diversen Streaming-Plattformen veröffentlicht. Filmszene sprach zudem mit den Sprechern & Sängern der Hauptfiguren Anna Kendrick, Justin Timberlake, Mark Forster und Lena Meyer-Landrut.
9
9/10
Die größten Streaming-Anbieter positionieren sich schon länger als neue Heimat für anspruchsvolles Kino und geben renommierten Filmemachern die Möglichkeit, Projekte zum Publikum zu bringen, für die Hollywood kein Geld mehr investieren will, weil Prestige sich zu selten in Kassenerfolg übersetzt. Den größten Preis hat allerdings noch niemand gewonnen, und so ist das Rennen weiterhin offen, welcher Streaming-Dienst sich als erster mit dem Oscar für den besten Film schmücken darf.