Animation

8
8/10
Der zweite "Trolls"-Film war als großer Kinostart geplant, nun wird die mit einer originellen Story daher kommende Fortsetzung aber exklusiv auf diversen Streaming-Plattformen veröffentlicht. Filmszene sprach zudem mit den Sprechern & Sängern der Hauptfiguren Anna Kendrick, Justin Timberlake, Mark Forster und Lena Meyer-Landrut.
8
8/10
Mit "Onward" kommt 2020 das erste von zwei brandneuen, originellen Pixar-Animationsabenteuern ins Kino. Die Erwartungen an ein neues Werk der "Toy Story"-Macher sind stets groß - kann dieser Film ihnen gerecht werden?
5
5/10
Unter den vielen populären Disney-Filmen des Computer-Zeitalters ragt „Frozen“ aus dem Jahr 2013 noch einmal deutlich heraus, nicht nur was das Kassen-Einspiel angeht, sondern vor allem auch die Verankerung in der Popkultur, mit zahlreichen Merchandise-Artikeln und einem herausragenden Soundtrack („Let it go“).
8
8/10
Oh, Pixar. Was habe ich euch verflucht, nachdem ich zum ersten Mal von diesem Film gehört habe. Da habt ihr die beste, rundeste und schönste Trilogie aller Zeiten erschaffen – Brillanz von Wolke zu Wolke – und nun werft ihr diese Errungenschaft weg für einen unnötigen Nachklapp mit Woody, Buzz und Co.
5
5/10
Wenn hier für einen Film wie „Der König der Löwen“ lediglich eine Kurzkritik erscheint, hat das in diesem Fall nichts damit zu tun, dass dieser für nicht so bedeutend gehalten wird oder aus Zeitgründen nicht mehr möglich wäre. Es ist aber tatsächlich so, dass es zu dieser Großproduktion nicht besonders viel zu sagen gibt. In einem Satz: Wer die gleiche, altbekannte Geschichte noch einmal in fantastisch animierten CGI-Bildern sehen möchte, der bekommt genau das geliefert.
7
7/10

Als "Wreck-it Ralph" 2012 das erste Mal die Leinwand stürmte, begeisterte der Film mit einer höchst originellen Story-Welt und sehr liebenswürdigen Charakteren, und war als Hommage an die guten alten Tage der Videospiel-Kultur fast eine noch größere Freude für erwachsene Zuschauer als für kindliche. Gut sechs Jahre später darf der grobschlächtige 8-Bit-Videospiel-Held mit den dicken Pranken nun auf ein weiteres Abenteuer gehen, das sich als ähnlich, aber leider nicht genauso stark erweist wie das Original.

9
9/10

Ihre Quasi-Unfehlbarkeit haben die Pixar Studios zwar schon seit einigen Jahren eingebüßt, seitdem man sich den Gesetzen des Marktes unterworfen und angefangen hat, die eigenen Erfolge mit teils fragwürdigen Fortsetzungen auszuschlachten (siehe "Cars 2", "Die Monster-Uni" und "Findet Dorie").

7
7/10
Die „Cars“-Reihe stellt innerhalb des Pixar-Katalogs so etwas wie das ungeliebte Kind dar. Zumindest bei den Kritikern, wo schon der erste Film als Enttäuschung gewertet wurde, obwohl der ja keinesfalls wirklich schlecht war (animationstechnisch sowieso nicht). Und immerhin bot das erste Abenteuer von Lightning McQueen im am Rande der Route 66 gelegenen Städtchen Radiator Springs samt dessen liebenswerten Bewohnern auch eine Fülle an Schauwerten und Charakteren, aus denen sich Einiges machen ließ.
4
4/10
Die Superagententruppe rund um Gru (deutsche Synchronstimme: Oliver Rohrbeck), seine Frau Lucy (Martina Hill) und die fleißigen Minions gerät in Schwierigkeiten, als ihnen der Superschurke Balthazar Bratt ein weiteres Mal mit wertvoller Beute entkommt. Als eine resolute neue Chefin die Spitze des Geheimdienstes besetzt, verliert Gru schließlich sogar seinen Job.
7
7/10

Vom Bauernsohn aus dem Wallis zum Oscargewinner – für den Regisseur Claude Barras könnte am 26. Februar in Los Angeles ein Traum wahr werden. Zumindest auf den ersten Blick erscheint es dabei durchaus ungewöhnlich, dass die Academy in der Kategorie “Bester Animationsfilm“ einen gerade einmal 66 Minuten langen Beitrag aus der Schweiz nominiert hat.