Italienisch für Anfänger

liebeskomödie, dan 2000
original
italiensk for begyndere
regie
lone scherfig
drehbuch
lone scherfig
cast:

anderss w. berthelsen,
ann eleonora jorgensen,
lars kaalund,
anette stovelbaek, u.a.

spielzeit
108 min.
kinostart
17.01.2002
homepage
 
bewertung

(9/10 augen)




 

 

 

 


 

 

Dogma. Jenes mysteriöse Manifest, dass sich vier dänische Regisseure - der bekannteste unter ihnen Lars von Trier - im Jahre 1995 erdachten. Vier Filme hat es seither gegeben, die dem ausgearbeiteten "Keuschheitsgelübde" unterworfen waren, darunter "Das Fest" und "Idioten". Gleich waren ihnen zwangsläufig die vorgeschriebenen Restriktionen, sich aufs Natürliche und Minimalistische zu reduzieren: Aufnahmen nur am Drehort mit den vorgefundenen Requisiten (nichts darf hinzugefügt werden!), keine Musik aus dem Off, Handkamera, Farbfilm, und ein halbes Dutzend weiterer Regeln. Im Jahre 2001 hat sich das Dogmafilmen von seinen Urvätern gelöst, oder diese von ihnen. Der heimliche Dogma-Chef Lars von Trier etwa, löste sich im Vorjahr mit seinem Neomusical "Dancer in the Dark" von all zu strengen Vorgaben, und der ein oder andere ließ augenzwinkernd auch schon mal ein ganzes Orchester wie zufällig im Raum sitzen, um das Gesetz der Onscreenmusik zu umgehen.
"Italienisch für Anfänger" hat denn mit den hauptsächlich ernsten Vorgängern denn auch so viel gemein, wie das Dogmafilmen mit Hollywood. Klar, der Stil ist unverkennbar "dogmatisch", aber inhaltlich wagt sich Lone Scherfig, die erste Frau in der Dogmariege, in unbekanntes Terrain hervor: die romantische Komödie. Genauer eigentlich: die komische Romanze. Denn Witze oder plumpen Slapstick überläßt sie denn doch Hollywood, der Witz von "Italienisch für Angänger" ist subtiler, schlagfertiger, bisweilen auch traurig und melancholisch, findet jedoch immer seinen Weg ins Ziel. Nicht umsonst heißt der Untertitel "…und Liebe für Verlierer".

Sechs dieser vom Leben gebeutelten Menschen führt Scherfig hier zusammen: Den verwitweten Pastor Andreas (Anders W. Berthelsen), die ständig alles fallen lassende Olympia (Anette Stovelbaek), den unablässig pöbelnden Exfußballer Halvinn (Lars Kaalund), die ihre kranke Mutter pflegende Karen (Ann Eleonora Jorgensen), den freundlichen Portier mit Potenzproblemen Jorgen Mortensen (Peter Gantzler) und die kesse italienische Kellnerin Giulia (Sara Indrio Jensen). Jede der Figuren hat ihren Teil an Schicksalsschlägen mit sich herumzutragen, ihre Annäherung ist oft unbeholfen und umständlich, die Dialoge voller wahrheitsgetreuer Merkwürdigkeit. Das alles getragen von einem hervorragenden Ensemble. Die spritzige, witzige, traurige, anrührende und ansprechende Inszenierung lässt einen nach spätestens einem Drittel des Films die leicht gestelzte Form des Dogmafilmens vergessen.
"Italienisch für Anfänger" funktioniert nach den Regeln eines Märchens: Jedem Prinz seine Prinzessin, jeder Prinzessin ihren Prinzen. Oder auch ihren Frosch, aber selbst das ist ja besser als gar nichts. Nein, auch beim Happyend wirkt nichts gelackt oder gestelzt, alles passt. Irgendwie. Und am Ende die Erkenntnis: Das Glück wartet auf jeden von uns. Irgendwo. Und falls wir es nicht finden, findet es wahrscheinlich uns. Tröstlich. Irgendwie.

Bilder: Courtesy of TrustFilm, Copyright 2000

S. Staake

 


 

Name: Bettina
Email: puddingteilchen@gmx.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Also......ich stehe ja wirklich auf schräge Filme, aber "Italienisch für Anfänger" war langweilig, schlecht, die Gags zu 98% abgedroschen und verblödet.
Langsam reichen mir die Dogma-Filme.
"Das Fest" fand ich sehr gut (bedenklich stimmend, aber eben deswegen auch gut), "Idioten" war schon bescheuert, und "Ital. f. Anfänger" mindestens genauso schlecht.
Schade......nach dem Lesen der Kritiken hatte ich mich sehr auf den Film gefreut, es war aber einer der schlechtesten Filme, die ich gesehen habe.



Name: sandy
Email: sandy.foerster@gmx.de
Bewertung:               (6 von 10 Digital Eyes)

ich fühlte beim verlassen des kinos ein Erleichterung, weil der film doch auch zeigt wie seltsam schön die kleinen Dinge im Leben sind, der schlechteste Film ist es bei weitem nicht.
der Film ist einfach, einfach schön....



Name: joergen mortensen
Email: joergen@atatak.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

10 augen !



Name: alexx
Email: grandflash@firemail.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

stellenweise langatmig aber gut inszeniert ohne allzu aufdringlich zu werden.



Name: Elmarino
Email: bella@italia.it
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Einfach Wahnsinn!



Name: Franzi
Email: Cool_Life@web.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Viva italia!!!



Name: Katinka
Email: Stein@web.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Ein ganz liebevoll gezeichneter Film! Für Menschen mit einem Faible für platte Witze allerdings pure Zeitverschwendung. Ein bisschen Spaß an subtiler Komik und an absurden Lebenssituationen ist Voraussetzung dafür, diesen wunderschönen Film würdigen zu können. 10 Augen!



Name: Cristina
Email: ccampanile@gmx.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Einfach toll!Ein Film, der Gefühle und Menschlichkeit zeigt!
Complimenti.



Name: Mehmet
Email: Mehmetolla@aol.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Kann mich der Meinung von "Puddingteilchen" oder so ähnlich nur anschließen.Habe den Film nach 20min. ausgeschaltet,weil unerträglich blöde.Schade um die 3Euro DVD-Leihgebühr.
Selten so einen Scheiß gesehen!!!



Name: Mehmet
Email: Mehmetolla@aol.com
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Falsche Bewertung,natürlich nicht mal 1Auge.



Name: Domi
Email: LadyAruka@gmx.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

ich kenn den fim nicht deswegen möchte ich jetzt auch nicht böse oder gut bewerten. also so wie die leute des sagten soll der film ganz gut sein naja ich kann nicht urteilen. bye bye



Name: Max
Email: tschesare@hotmail.com
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

Der Film wurde mir von allen möglichen Leuten als sehr schön angekündigt. Viel Humor. Sehr lebenswürdig und so.... Letzteres kann ich bestätigen. Aber den Humor konnte ich kaum entdecken. Die Sounds/Dialoge waren in der deutschen Fassung sehr schlecht.
Na - ja - ein Filmchen. Aber aus meiner Sicht nicht so gut - wie seine Ankündigung. Vielleicht ist er deshalb so beliebt, weil er Hoffnung auf Glück macht:-))) Glaube ich.
Ich vergebe deshalb 7 Oiglin.



Name: thomas weißl
Email: thomas.weißl@gmx.at
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

hallo, also ich finde den film super!!
wirklich gelungen
loretto for life!

(schauts moi vorbei bei unserem gebetskreis, wenn ihr in der nähe seit)



Name: Mari
Email: Malibu15232@hotmail.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Ich finde den Film ausgesprochen sensibel und humorvoll. Thema Tod und Thema Liebe kommen nicht zu kurz.
Überraschungen, wie sie das Leben bietet, und liebevolle Charakterskizzen der Protagonisten, die eines gemein haben; nämlich die italienische Sprache zu lernen.



Name: maik
Email: makani@gmx.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Ein toller Film.Habe mich(und 4weitere Typen) überzeugen lassen.Fühlte mich nie so in einen Film eingebettet.Realität 10Augen.Sara 2Augen-wunderschöne
Augen.Bin komplett begeistert.



Name: Schinal Gerhard
Email: Markus.Stefan1@gmx.at
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

Schöne grüße aus spielberg



Name: Wolfgang Heister
Email: wolfgangheister@arcor.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Einer der überragendsten Filme aus dem Kinojahr 2002.
Amliebsten 11 Augen.



Name: Jule
Email: julianex@gmx.de
Bewertung:               (6 von 10 Digital Eyes)

So richtigen knalligen Humor hat der Film wohl nicht, dafür eher subtilen. Ein bißchen langatmig war er teilweise schon, also deshalb wohl sehr realistisch. (ZU realistisch?-ich geh doch nicht ins Kino um die Realität zu sehen!)Aber der Pfarrer (?) hat mir gut gefallen mit seinen freundlichen Augen.



Name: Jule
Email: -
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Also,ich habe den Film bis jetzt noch nicht gesehen,wollte es aber am WE mit Freunden sehen ......
Nachdem was ich hier gehört habe lasse wir das aber besser , oda ?????????????
dann machts mal gut.
LG @ all!!!!!!!
Jule













Name: bnn
Email: bnbnn
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

nnn



Name: Mijk
Email: -
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Es ist wohl die Hoffnung auf ein bisschen Glück, die den Film so sympathisch macht. Die Hoffnung auf ausgleichende Gerechtigkeit im Leben. Vielleicht gibt´s die ja!



Name: Hans im Glück
Email: hans@glück.it
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Schöner Film



Name: Anne
Email: AnneV.Beck@gmx.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Entschuldigung,
was war denn das für ein film. furchtbar! konnte dem film nichts wirklich positives abgewinnen. naja der pfarrer war nicht allzu langweilig.




Name: Malte
Email: H_Thiede89@hotmail.com
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

das ist voll scheiße hier !!!



Name: Ulrike eder
Email: www.ulrike@.ed
Bewertung:           (4 von 10 Digital Eyes)

dieser film ist kacke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
einfach scheise!!!!!!!!

LOOOSSSSSSSSSSSSSEEEEEEEEEEEERRRRRRRRRRR!!!!!!!!!!!!!!1



Name: parvin
Email: parvin57@hotmail.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

der film finde ich einfach klasse,



Name: mAxpoWer
Email: vexx105@gmx.net
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Also mal ehrlich, hat hier irgendeiner Ahnung von Dogma-Film?
Nur die verblödeten Fernseh-Junkies, die sich lieber Big Brother oder so nen Dreck reinziehen.
Der Film ist einfach so was von HAMMERGEIL!
Aber klar, schnell-lebigen kleinen Kindern taugt der natürlich nicht.
Schnallt es endlich, das Leben ist hart und in den kleinen Dingen liegt das Glück! Das ist was der Film mir vermittelt.
Einfach schön....Deprimierend schön und verdammt real....
Natürlich nichts für Hollywood-geile Kino-Junks!
Aber wer etwas von Kultur und wirklich gutem Filmwerk versteht, der wird diesen Film zu schätzen wissen!



Name: ctib
Email: ostseeteufel@yahoo.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

peter ist doof



Name: alex
Email: alexandra.vetter@web.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Ich fand den Film toll. Mich hat er glücklicher gamacht für den Rest des Tages, ich habe sogar danach ohne Grund gegrinst, was sehr meine Freunde beunruhigte:))
Endlich ein Dogma-Film, nachdem einem nicht schlecht wird.



Name: Sophie
Email: HHsophiechen@web.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

ich kann mich mAxpoWer nur anschließen. der film ist einsame spitze und wer das anders sieht, der hat keinen geschmack.
also, ich kann ihn nur weiterempfehlen... !!



Name: Christin
Email: ChristinLena11@aol.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Mir tun die Menschen leid, die ins Kino gehen, um sich von absurden, kitschigen und weichgespülten Scheinwelten einlullen zu lassen und nicht begreifen, dass das "normale" Leben (dessen Teil sie ja sind) die wahren Abenteuer in sich birgt. Wer diesen Film nicht mag, hat offenbar keinen Sinn für "leisen Humor" und die Absurdität und Schönheit des Alltags und muss wohl in "Der Schuh des Manitu" "Kindergarten Cop" oder ähnlichen Schrott gehen um den Humor mit dem Holzhammer eingeprügelt zu bekommen. Herzliches Beileid!
Für mich: Ein toller Film! Gut beobachtet und einfach- echt. Und deshalb: mindestends 10 Augen!



Name: Tanja
Email: staunig@yahoo.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Ich hab mir den Film angesehen und er hat mir gefallen. Klar, vom filmtechnischen her ist er nicht der beste, aber dafür waren die Charaktere sympathisch dargestellt, der Humor hat mir auch gefallen, er war realistischer als viele andere Filme, die ich kenne und vor allem war er auch teilweise traurig (die vielen Todesfälle).

Leider kenn ich zu wenig Leute, denen so ein Film auch gefallen würde, deren Humor ist wohl einfacher gestrickt(ich hab fast nur Freunde, die bei "Babynator" Lachkrämpfe gekriegt haben, wenn jemand was in seine Weichteile gekriegt hat).

Wer den Film als "Kacke", "Scheiße" oder dergleichen bezeichnet (natürlich ohne Begründung), hat wohl keine Ahnung von anspruchsvolleren Filmen.



Name: Wili
Email: szavil@web.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

TOP!



Name: lenya
Email: hotaramelle@heafft.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

also ich finde den film sehr gut man kann dabei auch sehr gut enspannen und sich dabei einen fingern das eregt einen wirklich sehr .....naja also ich bin ja ganz schön geil geworden weil ich hba mir nicht einen gefingert sondern mein freund des war schon geil !!!bye eure lenya



Name: Jerry
Email: connormuc@yahoo.de
Bewertung:       (2 von 10 Digital Eyes)

Ich hatte mich so auf den Film gefreut, wollte ihn seit Jahren sehen....gestern in der Videothek gefunden und gleich mitgenommen....und nach ca. 1 Stunde eingeschlafen. Dieser subtile Humor war mir zu subtil und die Story zu langweilig.....vielleicht war ja die Auflösung dann sensationell, aber die kriegte ich nicht mehr mit...und wenn mich ein Film schon die ersten 60 Minuten nicht fesselt, dann werd er es wohl auch nicht mehr....



Name: nine
Email: enine03@haefft.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

einer meiner absoluten lieblingsfilme!



Name: Jennifer
Email: jeany05@toggo.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

SCHLECHT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Name: Kitty-13
Email: ascheck92@yahoo.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

so ein blöder film!!
Kacke!!!



Name: Ciao pete!
Email: kuntz-peter@T-online.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Top film mit gefühl und herz und alles was man sonst noch brauch



Name: Wuarst
Email: Heiji@gmx.de
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Auch wenn ich stellenweise hätte genauso gut aus'm Fenster gucken können, fand ich den Film insgesamt wirklich schön gemacht.
Leicht melanchonisch und doch auch dazu da, ein Lädcheln auf die Lippen zu zaubern. Schön^^



Name: Lisa
Email: eliubcenco@gmx.net
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Mir hat der Film sehr gut gefallen. Einer der wenigen Filme, die ich mir immer wieder anschauen könnte.
Dennoch verstehe ich nicht ganz, warum alle den Pfarrer so toll fanden. Gerade den fand ich am langweiligsten, aber über sowas lässt sich auch nicht streiten.



Name: sandra
Email: sagichnich@gmx.net
Bewertung:             (5 von 10 Digital Eyes)

ich kenn den nicht ich find nur französisch für anfänger unendlich cool!!!!!!!