Historisch

Regisseur Cecil B. DeMille gilt als Meister des Monumentalkinos und so überrascht es nicht, dass die erste Begegnung mit ihm in unserer Oscar-Reihe vom Titel her gleich mal nach ganz großem Kino klingt. Ob “Cleopatra“ dieses Versprechen auch einlösen kann schauen wir uns heute einmal genauer an.
8
8/10
Drittes Reich? Nicht schon wieder... Diesen Reflex haben wohl viele Zuschauer, wenn sich wieder mal ein deutscher Historienfilm der Zeit des Zweiten Weltkriegs und des Holocausts widmet. Doch im Fall von "Stella. Ein Leben." lohnt es sich, diesem Reflex zu widerstehen. Denn hier wird eine ziemlich heikle Geschichte dank einer absolut herausragenden Hauptdarstellerin und einer bemerkenswerten Inszenierung zu einem echten filmischen Ausrufezeichen.
Der englische König Heinrich VIII. gilt in der Geschichtsschreibung nicht gerade als Kind von Traurigkeit – wie vor allem seine zahlreichen Ehefrauen erfahren mussten. Was unsere britischen Freunde nicht davon abhielt aus dessen Eskapaden eine Komödie zu basteln und mit "Das Privatleben Heinrichs VIII." bei den sechsten Academy Awards 1934 die erste ausländische Oscarnominierung für den besten Film einzuheimsen.
6
6/10
Schauspielerin Rebecca Hall adaptiert für ihr Regie-Debüt einen historischen Roman, der ihr aufgrund der eigenen Biografie sehr am Herzen liegt - und Netflix hat sich das ganze geschnappt, weil man sich wahrscheinlich die eine oder andere Prestige-trächtige Oscar-Nominierung erhofft hat. Nur steht sich "Seitenwechsel" ein bisschen selbst im Weg...
7
7/10
Altmeister Ridley Scott wirkt auch mit 83 Jahren weiterhin sehr motiviert und schenkt dabei aktuellen, gesellschaftspolitischen Themen viel Aufmerksamkeit. Sein neues Werk dreht sich im Kern um das Thema „sexuelle Belästigung“ in ihrer heftigsten Form, kommt aber im Gewand eines mittelalterlichen Ritterfilms daher.
8
8/10
In seiner letzten Rolle lieferte der 2020 tragisch früh verstorbene Chadwick Boseman die wohl beste Vorstellung seiner Karriere ab. Gemeinsam mit Viola Davis zeigt er in "Ma Rainey's Black Bottom" zwei gewaltige Performances, die mit ihrer Kraft die Erde beben lassen.
7
7/10
Im September läutete "Mulan" als exklusive Streaming-Premiere das womögliche Ende des Blockbuster-Kinos ein. Diese Befürchtung hat sich mittlerweile etwas relativiert, und "Mulan" kann seit Monatsanfang auch ganz ohne Aufpreis von allen Disney+-Abonnenten angesehen werden. Ob sich das lohnt, erfahrt ihr hier.
7
7/10
Regie-Großmeister David Fincher ist zurück mit einer Adaption eines Drehbuchs aus der Feder seines verstorbenen Vaters. Das exklusiv bei Netflix laufende, persönliche Herzensprojekt Finchers ringt allerdings mit einer sehr spitzen Zielgruppe - wie viele Zuschauer lockt man schon hervor mit einem Biopic über einen Drehbuchautor aus Hollywoods "Goldener Ära"?
8
8/10
Kurz vor der amerikanischen Präsidentenwahl beweisen Netflix und Aaron Sorkin gutes Timing. Warum ihr politisches Drama "The Trial of the Chicago 7" nicht nur überzeugendes Ensemble-Kino ist, sondern gleichzeitig auch noch die nötige politische Relevanz mitbringt, um das Oscar-Rennen zu eröffnen, erfahrt ihr in unserer Kritik.
8
8/10
Ein typisches Justiz-Drama im klassischer "David gegen Goliath"-Manier: Todd Haynes erzählt in seinem neuen Film die wahre Geschichte des Anwalts Rob Bilott, der es mit dem Chemie-Giganten Dupont aufnahm, um eine Schweinerei aufzudecken, die es garantiert auch in deine Küche geschafft hat. Warum es sich lohnt, diese Geschichte zu kennen, verrät euch unsere Rezension.