Netflix

6
6/10
Pelé - bei diesem Namen schlagen Fussballherzen auf der ganzen Welt höher. Warum der größte Spieler aller Zeiten in der neuesten Netflix-Dokumentation aber nur auf dem Rasen und nicht daneben faszinieren kann, erklären wir in unserer Rezension.
8
8/10
Zugleich abscheulich und unterhaltsam - "I care a lot" bietet eine der verachtenswertesten Filmfiguren seit langer Zeit, aber gleichzeitig auch ein krankes Vergnügen, ihr bei ihren Machenschaften und drohendem Untergang zuzusehen.
7
7/10
Eben noch die größte Nachwuchs-Entdeckung des deutschen Films, jetzt schon in Hollywood an der Seite von Tom Hanks: Warum die zwölfjährige Helena Zengel das beeindruckendste am neuen Film von Paul Greengrass ist, erläutern wir in unserer Rezension.
6
6/10
Selbstverliebter Ego-Trip des Filmemachers oder packender Einblick in die Dynamik einer sehr komplizierten Beziehung - das Zwei-Personen-Drama "Malcolm & Marie" pendelt irgendwo dazwischen.
9
9/10
Gute Miene zu seinem bösen Spiel macht die Hauptfigur in der Netflix-Verfilmung des indischen Weltbestsellers "Der weiße Tiger". Wir wiederum machen gute Miene zu einem großartigen Film und freuen uns über ein genauso kurzweiliges wie boshaftes Vergnügen.
7
7/10
Mit einer der beeindruckendsten und emotional brutalsten Filmsequenzen der letzten Jahre beginnt der neue Netflix-Film "Pieces of a Woman". Schade nur, dass der Film dieses Niveau am Ende nicht wirklich halten kann.
8
8/10
In seiner letzten Rolle lieferte der 2020 tragisch früh verstorbene Chadwick Boseman die wohl beste Vorstellung seiner Karriere ab. Gemeinsam mit Viola Davis zeigt er in "Ma Rainey's Black Bottom" zwei gewaltige Performances, die mit ihrer Kraft die Erde beben lassen.
6
6/10
Lust auf heitere Kost während des Corona-Lockdowns? Nicht mit George Clooney, der uns das dystopische Science-Fiction Drama "The Midnight Sky" präsentiert. Trotz toller Bilder kann der unterkühlte Netflix-Streifen am Ende inhaltlich aber leider nur bedingt überzeugen.
5
5/10
Mit Stars wie Meryl Streep, Nicole Kidman und James Corden adaptiert Superproduzent Ryan Murphy für Netflix ein sehr selbstironisches Broadway-Musical, in dem eine Handvoll narzisstischer Bühnendarsteller einem lesbischen Landei zur Hilfe eilen, um ihren Abschlussball zu retten. Klingt im Ansatz sehr unterhaltsam, ist es dann nur so halb.
7
7/10
Regie-Großmeister David Fincher ist zurück mit einer Adaption eines Drehbuchs aus der Feder seines verstorbenen Vaters. Das exklusiv bei Netflix laufende, persönliche Herzensprojekt Finchers ringt allerdings mit einer sehr spitzen Zielgruppe - wie viele Zuschauer lockt man schon hervor mit einem Biopic über einen Drehbuchautor aus Hollywoods "Goldener Ära"?