Jennifer Tilly

3
3/10

Sie sind einfach nicht tot zu kriegen. Da es zu den internen Gesetzmäßigkeiten aller in den 80ern geborenen Horror-Franchises gehört, dass ihre monströsen Protagonisten quasi übermenschlich böse und latent unzerstörbar sind, hat es bis jetzt auch noch keinen übernatürlichen Nonsens gegeben, der als Ausrede für eine weitere Reanimierung und damit ein weiteres Sequel zu blöd gewesen wäre.

4
4/10

Der Star seiner eigenen Filme ist Eddie Murphy jetzt schon ein ganzes Weilchen nicht mehr: Waren seine Erfolge (und Misserfolge) der 80er und 90er hauptsächlich komplett auf ihn und sein Motorenmundwerk zugeschnittene Starvehikel, so wurde er in den zahmen Familienkomödien der letzten Jahre zunehmend von sprechenden Tieren ("Dr.

Es gibt nicht sehr viele berühmte Geschwisterpaare in der Filmindustrie. Von den wenigen vorhandenen ist das berühmteste sicherlich das Gespann Joel und Ethan Coen. Bei diesen beiden klugen Köpfen, die hinter einer Reihe wahrer Kultfilme und Meisterwerke stecken („The Hudsucker Proxy“, „Arizona junior“, „Fargo“, „The Big Lebowski“ etc.), herrscht klare Arbeitsteilung-
9
9/10

Anmerkung: Bei diesem Text handelt es sich um unsere ursprüngliche Rezension zu "Die Monster AG" aus dem Jahr 2002. Die am 23. Mai 2013 angelaufene 3D-Version haben wir nicht noch einmal separat besprochen.

Wie kommen eigentlich die Monster in die Alpträume der Kinder? Ganz klar, kriechen klassischerweise aus dem dunklen Wandschrank. Aber wie kommen die Monster denn in den Wandschrank? Geht es nach der "Moster-AG" so