kleine Werbepause
Anzeige

Saw 3D - Vollendung

Saw 3D - Vollendung
horror , usa 2010
original
saw 3d
regie
kevin greutert
drehbuch
patrick melton, marcus dunstan
cast
costas mandylor,
betsy russell,
tobin bell,
sean patrick flanery, u.a.
spielzeit
89 Minuten
kinostart
25. November 2010
homepage
http://www.saw3d.kinowelt.de
bewertung

3 von 10 Augen

 

Schau an, es hat tatsächlich ein Ende! So konsequent wie man die ursprünglich wirklich mal originelle Saw-Reihe jedes Jahr um einen weiteren Teil ergänzte solange es sich als äußerst profitabel erwies, so klar wurde dann auch nach dem Misserfolg von Folge 6 entschieden, dass der bereits in Produktion befindliche Teil 7 nun also der Letzte sein soll. Der liegt jetzt vor, trägt aufgrund der anhaltenden 3D-Besessenheit aber keine "7" im Titel und soll die doch mittlerweile recht komplexe Franchise zu einem runden Ende bringen - was aber leider nur sehr mäßig überzeugend gelingt.

Wo waren wir nochmal stehen geblieben? - Ach ja, am Ende der letzten Sägerunde kam es zum großen Disput zwischen den Jigsaw-Helfern Detective Hoffman (Costas Mandylor) und Witwe Jill (Betsy Russell), welcher für Hoffman mit einem unschön demolierten Gesicht endete. Nicht ganz zu Unrecht fürchtet Jill nun die Rache des Ex-Partners und begibt sich lieber in die Obhut der Polizei, die ihr allerdings nur bedingt Sicherheit vermitteln kann. Der jährliche Fallen-Parcours wird dagegen diesmal für den schleimigen Bobby (Sean Patrick Flanery) aufgebaut, der versucht vom "Jigsaw"-Rummel zu profitieren, indem er als "Überlebender" durch Talk-Shows tingelt und eine Selbsthilfegruppe ins mediale Licht setzt. Und endlich erfahren wir auch, wie es eigentlich mit Dr. Gordon (Cary Elwes) weiter ging, der anno 2004 als Erster die Prüfung durch den Meister bestand, indem er sich von einem Fuß befreite - seinem Eigenen, mit der ursprünglich titelgebenden Säge.

Es gibt vieles, was nicht gefällt an diesem ernüchternden Finale einer immer recht zwiespältigen Serie. Versehen mit einer mehr als fragwürdigen Moral vom "Wert des Lebens", den die in die diversen Folterapparate gezwungenen Opfer erst erkennen sollten, der in Wahrheit aber natürlich durch die zahllosen sensationslüstern inszenierten Morde von den Filmen selbst mit Füßen getreten wurde, wusste die Reihe doch andererseits oft durch ihren Einfallsreichtum und die intelligente Verschachtelung der einzelnen Episoden zu beeindrucken, welche die Saw-Filme dann doch immer ein Stück smarter und cleverer erscheinen ließen als die übliche Genrekost.
Aber nach der Devise "Ist jetzt auch egal" gibt es nun bei den meisten Opfern des neuen Films nicht mal mehr den Ansatz einer Rechtfertigung, dass diese ihren Tod in irgendeiner Form verdient hätten. Gnaden- und wahllos schlitzt und mordet sich da beispielsweise der völlig enthemmte Detective Hoffman durch das Spalier ehemaliger Kollegen, die einfach nur das Pech haben, zum falschen Zeitpunkt im falschen Flur zu stehen. Auch andere Regeln werden leichter Hand aus der Sägewerkstatt geschmissen, konnte man sich doch bisher stets darauf verlassen, dass wer deutlich sichtbar in mehrere Einzelteile zerlegt wurde dann damit auch tatsächlich als verstorben betrachtet werden konnte. Nicht so hier, wo sich ein besonders unappetitlicher Abgang plötzlich als Traumsequenz entpuppt - nur um die Szene halt zeigen und den Zuschauer damit ganz besonders schockieren zu können. Mit solch billigen Tricks verkauft sich die Marke dann endgültig unter Wert - oder hat eben einfach nur ihren stetigen Abstieg vollendet und es sich im Keller der lieblosen Sequels gemütlich gemacht.

Interessanter ist da schon der Handlungsstrang um den "ich habe die"Jigsaw-Fallen überlebt" - Schlawiner Bobby, allerdings vorwiegend deshalb weil man sich dazu einige interessante Logikfragen stellen kann. Etwa die nach dem zeitlichen Ablauf, präsentiert der geschäftstüchtige Bobby doch bereits seine Autobiographie über die Ereignisse während der Original "Jigsaw"-John noch munter auf Erden wandelt und sich das Werk von ihm signieren lässt. Noch viel mehr darf man sich aber fragen, wie schlau es denn wohl tatsächlich ist, sich mit dem Wissen ein reiner Lügner und Aufschneider zu sein derart öffentlich zu präsentieren, während der dabei veralberte Drahtzieher noch nicht mal gefasst ist und weiter sein Unwesen treibt (überhaupt nicht klug, wie sich bald herausstellt).

Zu den bemerkenswert zahlreichen Anhängern Jigsaws, die sich aus seinen ehemaligen Opfern rekrutiert haben, gesellt sich zwar nun tatsächlich auch noch der seit Teil Eins nicht mehr gesehene Dr. Gordon, und dem obliegt es dann als etwas merkwürdige Ausführung eines "Elder Statesman" hier irgendwie den Kreis zu schließen. Das geschieht allerdings auf eine sehr simple und naheliegende Weise, die leider ebenfalls der vormaligen Komplexität der miteinander verwobenen Figuren nur bedingt zur Ehre gereicht.
Das Endergebnis ist dann ein gewohnt brutales Schlachtfest der diesmal schlicht blöden Machart, mit zudem kaum nennenswerten 3D-Effekten. Die große Saw"-Vollendung also? Nein, nicht wirklich.

Volker Robrahn

Wurde mir hier gerade der Twist um Dr. Gordon gespoilert...?

SAW in 3D?? Nein danke !

Wenn Du Dir da nicht sicher bist, ist ja noch nichts gespoilert:-)

Und das was oben angedeutet wird wäre ja nun weniger ein toller "Twist" als genau das Gleiche was in dieser Reihe nun schon mehrfach passiert ist.

SAW = Die am meisten und völlig zu Unrecht überbewertete "Horror-Film-Reihe" in der Geschichte Hollywoods. Und jetzt auch noch in 3D, mich packt das kalten Grausen. Das ist in etwa so unnötig wie ein Kropf. Bin heilfroh, dass diese SAW-Farce nun ein Ende findet ...

2

Was hat man nur aus dieser Serie gemacht. Der erste Teil ist und bleibt das Maß aller Dinge. Danach hätte man Schluss machen sollen und geblieben wäre, ja, fast schon ein legendärer kleiner, dreckiger Psycho-Horror-Thriller. Was danach kam war ziemlich schlecht, wobei Teil 2 bis 4 einigermaßen noch erträglich waren. Danach wurde es nur noch lächerlich. Schade um diese geniale Story. Hier wollte man nur noch Geld verdienen. Am besten nur Teil 1 anschauen und den Rest getrost vergessen! 2 von 10.

Wer glaubt hier ernsthaft das schluss ist mit Teil VII ?
Ich würd drauf wetten das wir noch mit den Teil 8-10 beglückt werden. Warum auch nicht? Produktionskosten sind gering und genug schaulustiges Publikum gibt es auch.

4

@NIKE
Ich kann mich kaum entsinnen das irgend jemand die SAW Reihe je überbewertet hat.
Das bist wohl eher du, der da was überbewertet hat! ^^

...Die Reihe hat spätestens mit dem zweiten Teil das schwache Niveau gehalten ... blablabla ... und der siebente Teil beendet den Gewaltporno, wie erwartet, mit viel Geschrei und Blut und ekligen Details und ... blablabla ... für alle die es Sehen wollen: "Okay, Danke!", Der Rest möchte sich doch Bitte zurückhalten. jeder weiß doch was ihn erwartet, oder nicht?... BLABLABLA ...
Ich bin so Müde. -.-

6

Kopf --> Tisch... Wie kann man den in einer Kritik das ende des Films Spoilern. Ist ja grauenhaft. Der Film tut das was er soll, Unterhalten. Wenn man kein Splater mag dann sollte man sich den Film auch nicht ansehen und sich danach beschweren das er so Blutig war. Ich fand den Film überaus schlüssig und ganz ok Inszeniert. Wenn man die Teile bis hier hin mochte wird man nicht Enttäuscht. Ich kann nicht verstehen wie man den Film gesehen haben will und dann sagt das die Tode nicht begründet waren. Die gründe werden alle bei jedem einzigen genannt und auch die Toten Cops sind nachvollziehbar.

Fazit

Kino: Kennt man einen Kennt man alle. Wegen den 3D Effekten braucht man auch nicht ins Kino alles andere muss man selbst entscheiden.

DVD Abend: Klaro, wenn man es Blutig mag gehört der auf jeden fall dazu.

DVD Kauf: Da der Teil so erfolgreich war kommen natürlich noch Fortsetzungen. Wenn die reihe in 20-30 Jahren mal durch ist kauf ich mir die Monsterbox. Vorher nicht =)

2

@Lasset den Pöbel sich ergötzen
Da scheinst Du was nicht ganz mitbekommen zu haben. Die Filme waren bis zum vorletzten Teil allesamt megaerfolgreich (warum sonst so viele unsägliche Fortsetzungen?) und alles und jeder schwärmte von dieser ach so spannenden und blutigen "Horror-Film-Reihe".

Ich bleibe dabei, Teil 1 war sehenswert, ab Teil 2 ging es rapide bergab. Und diese (hoffentlich !!) letzte Folge kann man nur als Frechheit bezeichnen, so hirnlos wie sie dagerhommt. Daumen runter. Der berühmte Griff ins Klo. Da reissen es auch die Blutszenen nicht mehr raus ...

dagerhommt = daHerkommt

4

also ich fand teil 1 bis 4 einfach nur geil
teil 5 war mir schon ein bissl zu übertrieben
aber teil 6 und 7 fand ich nur noch schlecht.

aber die hintergrundstory find ich in allen teilen gut.
weil in allen teilen mehr erklärt wird, wer jigsaw ist, warum er das macht, und was die anderen damit zu tun haben.

Kommentar hinzufügen

Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
 
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
3 + 0 =
Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.