kleine Werbepause
Anzeige

Saw VI

Saw VI
horror , usa 2009
original
saw vi
regie
kevin greutert
drehbuch
patrick melton, marcus dunstan
cast
tobin bell,
costas mandylor,
shawnee smith,
betsy russell, u.a.
spielzeit
91 Minuten
kinostart
3. Dezember 2009
homepage
http://www.kinowelt.de
bewertung

4 von 10 Augen

 

Sie sind alle noch dabei, auch wenn ihre Figuren teilweise bereits vor mehreren Säge-Episoden dahin gemeuchelt wurden: Das Mastermind Jigsaw mit den extremen Erziehungsmethoden, die willfährige Helferin Amanda, der zum Bösen gewechselte Cop Hoffman, und auch des Strippenziehers Exfrau beteiligt sich nun mehr oder weniger an den Seminaren auf Leben oder Tod (meistens ja eher Tod).

Und es gibt auch einfach nicht mehr viel zu sagen zum jährlich wiederkehrenden Gemetzel dieser mittlerweile bis auf den letzten blutigen Tropfen ausgepressten Franchise. Nach wie vor wird das zuverlässig wiederkehrende Todesfallen-Spektakel anerkennenswert clever mit den Vorgängerfilmen verknüpft, nach wie vor liegen die Darstellerleistungen über dem Genreschnitt.
Um den Nachlassverwalter in Form von Cop Hoffman aber immer noch weitere offene Rechnungen seines Lehrmeisters begleichen zu lassen, muss man jetzt schon ganz weit in den Topf mit nachrangigen Übeltätern greifen. Und so kommt es, dass es mittlerweile bereits ausreicht, nur für einen Versicherungskonzern zu arbeiten, um damit sein Recht auf Leben verwirkt zu haben. Dies gilt insbesondere für eine Gruppe niederer Angestellte, die festgeschnallt auf einem Todeskarussell zu 75 Prozent dran glauben müssen, wer genau verschont bleibt entscheidet dabei der Chef.
Dieses Karussell ist zwar die originellste der neuen Tötungsmaschinen, es verdeutlicht aber auch gleichzeitig, wie weit sich die moralische Rechtfertigung der Täter von den eh schon fragwürdigen Anfängen hin zu einem nun komplett willenlosen Handlungselement entwickelt hat, welches mal so und mal ganz anders interpretiert wird.
Den brutalen Prüfungen sieht sich daher langsam auch der Zuschauer ausgesetzt, wenn er sich nicht am mit jedem neuen Teil weiter ansteigenden Sadismus bei der Zerteilung von menschlichen Körpern erfreuen mag, für den hier exemplarisch die Eröffnungsszene steht.

Drum wollen wir es diesmal dann auch bei diesem kurzen Fazit belassen und lediglich noch registrieren, dass der vorliegende sechste Teil in den USA zum ersten Mal ein nachlassendes Publikumsinteresse zu verzeichnen hatte und bei knapp der Hälfte des sonstigen Box Office-Einspiels hängenzubleiben droht. Vielleicht der deutlichste Hinweis darauf, dass man es wohl langsam mal gut sein lassen sollte mit dem Gesäge.

Volker Robrahn

-1e80 Augen.
Wäre schön die Filmplakate mit der ganzen Gewaltkacke drauf endlich mal aus dem öffentlichen Raum verschwinden würden.

wäre schön, wenn vorurteile und kleinbürgerliches denken endlich aus den köpfen verschwinden würden...

x hoch zwei Augen.
Wäre schön, wenn mal die ganze reale Gewalt aus dem öffentlichen Raum
verschwinden würde.

1

Ich fände sehr gut wenn im 7. Teil von Saw die Zuschauer eines völlig überbewerteten, mittelmäßigen Horror-Movies von Jigsaw und co. in solch eine Todesfalle gesteckt würden!
Wäre auch die logische Konsequenz des hier angesprochenen "muss nur für einen Versicherungskonzern zu arbeiten, um damit sein Recht auf Leben verwirkt zu haben". - Dann kann man auch als Zuschauer eines Gewaltpornos aus dem Genpool entfernt werden.. Im Film mein ich natürlich...

@rizla
Wäre nett wenn die Vorurteile gegenüber Leuten die keine Gewaltpornos in ihrer Umgebung haben wollen aus der Welt verschwinden würden...

@nedochnich
Wäre schön wenn die CO2 Emissionen endlich reduziert werden würden. Hoffentlich entsorgt die Kinobranche die Schwachsinnsplakate CO2-neutral.

@nagut
Wäre schön, wenn einige Leute nicht immer versuchen würden anderen ihre Wertvorstellungen aufzudrängen!!!

@nagut
Wäre schön, wenn manche Zeitgenossen anderen Leuten nicht vorschreiben würden, was sie gucken sollen.

@ nagut:

Wäre schön wenn endlich mal jemand das polemische Schlagwort "Gewaltporno" definieren würde, anstatt es immer nur unreflektiert nachzuplappern.

Des weiteren wäre es schön, wenn die Menschen ihr Differenzierungsvermögen dahingehend trainieren bei einem Film nicht immer nur die Gewaltszenen hervorzuheben.

@nedochnicht:

Du schreibst:
"Des weiteren wäre es schön, wenn die Menschen ihr Differenzierungsvermögen dahingehend trainieren bei einem Film nicht immer nur die Gewaltszenen hervorzuheben."

Tja, das fällt spätestens seit Teil 3 bei der SAW-Reihe sehr schwer, denn da gibt es inzwischen wirklich nichts anderes mehr hervorzuheben als die Gewaltszenen.
Recht hast du, was diesen Kunstbegriff "Gewaltporno" betrifft. Ich würde Filme wie SAW VI viel eher als "Gewaltmonotonie" bezeichnen - sicher nicht in der Originalität, aber ganz sicher was die Quantität betrifft. Von einem Film, auch dieser Art, darf man aber auch gegenwärtig noch etwas mehr als das erwarten als die echt lästig werdende, immer weiter steigernde Darstellung von Folter und Tötung eines Filmmenschen auf möglichst widerliche und grausame Art und Weise. Wenn da der Anspruch und Zuspruch beim Zuschauer hoch liegt und sonst nirgends, ist das schon ein bisschen schauderhaft.

Homer

@ ALLE DUMMSCHWÄTZER

WÄRE GUT WENN ALLE MAL AUFHÖREN WÜRDEN DUMM ZU SCHWÄTZEN UND STATT DESSEN MAL ETWAS ZUM FILM SCHREIBEN WÜRDEN!

@nedochnicht
"Des weiteren wäre es schön, wenn die Menschen ihr Differenzierungsvermögen dahingehend trainieren bei einem Film nicht immer nur die Gewaltszenen hervorzuheben."
Au ja, das möchte ich sehen. Bei einem Film wie saw die Gewaltszenen nicht hervorzuheben. Was sollte man bei saw denn hervorheben? Die ausgefeilten Dialoge oder die wunderbaren Kulissen oder was?

Wäre schön wenn Liebhaber solcher Gewaltfilme auch dazu stehen würden, dass sie auf Gewalt und Folter stehen.

Spricht doch alles für sich, was man hier so ließt :)

wäre schön wenn es mehr anaphern auf der welt gäbe... seufz

1

Unerträglich dieser perversionen der Gewalt. Erschreckend dass es Leute gibt, die zahlen sich das anzusehen. Mich stößt solche Gewalt einfach nur ab.

@ haudruff:

es wäre schön, wenn Menschen, die sich Titanic anschauen auch dazu stehen würden, dass sie auf Schiffskatastrophen stehen.

es wäre schön, wenn Menschen, die sich Ingmar Bergmann Filme anschauen, auch dazu stehen würden, dass auf psychische Folter in der Ehe stehen.

@ Wengi:

anscheinden hast du ja dafür bezahlt, andernfalls kannst du hier doch keine Kritik schreiben. Oder etwa illegal runtergeladen?

2

Und ewig klopft das Murmeltier. Es ist schon eine Schande, was aus einer ursprünglich "kreativen" Idee aus Teil eins wurde.

Ich würde den Machern nie Geldmacherei aus wirtschaftlichen Gründen vorwerfen, denn solange noch genug zahlendes Publikum vorhanden ist, die sich die Scheiße mehr oder weniger genüßlich ansieht, wird es auch in Zukunft mehr SAW-Folterpartys geben.

Nichtsdestotrotz, kann man jedoch den "Machern" Geldmacherei insofern vorwerfen, welche dem ganzen Image der initiativen und ursprünglichen Sawidee schadet. Konnte man Teil 1 noch Respekt zollen und den Hut ziehen, lacht man den 6. Teil einfach nur noch aus. Meiner Meinung ging es schon seit Teil 2 stetig auf Talfahrt.

Natürlich gibt es gerade im Horrorimage verschiedene Geschmäcker. Die einen mögen gerade die Slasher- und/oder Folterszenen, die anderen brauchen dazu noch ein wenig Plausibilität und Nachvollziehbarkeit. Natürlich ist gerade letzteres in Horrorstreifen schwierig umzusetzen, aber was Saw einem da mittlerweile bietet kann man einfach nicht mehr ernst nehmen.

Ich habe auch nichts dagegen wenn ein Film grob und brutal ist, solange wenigstens noch ne gute Story dahintersteckt. Das ganze kann Spannend, Überraschend, Nachvollziehbar usw. sein. Dann ist es für mich künstlerisch gesehen durchaus gerechtfertigt. Alles andere sind Experimente mit dem Publikum.

2 Sterne für die abwechslungsreiche und einfallsreiche Folter, doch das macht (glücklicherweise) noch lange keinen guten Film, sofern man das überhaupt noch als Film bezeichnen kann...

3

Ich dachte mir letztens so:
"Ich hab ma wieder richtig Bock auf nen schönen Gewalt-Film! Mit richtig viel Blut, originellen Folterszenen und so!"
Also! Mit nem Kumpel ab ins Kino! ... Aber nüscht.

Keine ausgefallenen oder sonderlich ekligen Folterorgien.
Die Story war erwartungsgemäss auch Schrott.

Ich glaub es hat sich "ausgesawt".

Zeit für was neues!

3

die ganze kagge nochmal nur mit besseren tötungsmaschinen und anderen blickwinkeln... ab saw 2 hätten die aufhören sollen zu drehen!!

Grauenhaft, ich habe selten etwas abscheulicheres und menschenverachtenderes gesehen! Meine Frau und Ich mussten während der Vorstellung den Saal verlassen da uns äußerst übel wurde und die ständigen Grölereien des offensichtlich betrunkenen Publikums von uns als sehr störend empfunden wurden. Meine Frau musste sich nach diesem kranken Stück Zelluloid sogar in psychologische Behandlung begeben und auch mir waren einige schlaflose Nächte beschert während mir die grauenhafter Bilder nicht aus dem Kopf gingen und ich darüber nachgrübelte in was für einer Welt wir leben wenn junge Menschen offenbar Gefallen an unbändiger, grauenhaftester Gewalt haben.

1

Was maanst...

Teil 1 war sensationell, Teil 2 hat mich schon wegen dem einen absolut unsympathischen Schauspieler genervt und bei Teil 3 und 4 weiß ich schon gar nicht mehr um was es da genau ging (höchstwahrscheinlich wurden wieder Menschen zerstückelt oder sonst wie kaputt gemacht und es kam wieder ein neuer Storytwist).
Wohin das alles führt sehe ich mit Entsetzen an mir selbst, da ich für Teil 5 und 6 keinen besonderen Anlass mehr gesehen habe ins Kino zu gehen, nachdem ich mir die Zerstückelungs-/Folter-/Massakriersequenzen mehrmals bei Youtube reingezogen hatte. Äußerst bedenklich!

P.S.: Die dargestellte Meinung ist rein subjektiv und erhebt keinerlei Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit sowie Allgemeingültigket.

Das Wort zum Mittwoch. Ich mach Feierabend!

Mark Burg und Oren Koules sind übrigens auch die Produzenten von Two and a half Men....

Nur als kleine Anekdote..... d:)

Kommentar hinzufügen

Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
 
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
7 + 3 =
Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.