Blade 2

action, usa 2002
original
blade II
regie
guillermo del toro
drehbuch
david goyer
cast:

wesley snipes,
kris kristofferson,
ron perlman,
luke goss,
leonor valera, u.a.

spielzeit
128 min.
kinostart
02.05.2002
homepage
www.blade2-derfilm.de
bewertung

(3/10 augen)





 

 

 

 



 

Wie treibt man ein vielversprechendes Franchise, das sich völlig überraschend zum Hit entwickelte, in den Ruin? In dem man ihm ein desaströses Sequel folgen lässt, das alles was am Original originell und frisch wirkte in ein schlampiges und größtenteils albernes Konglomerat aus wüsten Klischees, unzufriedenstellenden Effekten und schlichtweg fehlgeleiteter Richtung verwurstet.

"Blade 2" ist als Sequel so mies, dass man sich nicht nur wegen des auch hier des öfteren vorhandenen Gelbfilters unangenehm an den grotesk missratenen "The Crow - City of Angels" - einen der schlechtesten Filme der letzten Jahre - erinnert, ein Film der sich in Sachen schmuddeliger Gothiclook, perverse S/M Atmosphäre und unnötig brutaler Gewalt durchaus mit "Blade 2" vergleichen lässt. Was alles andere als ein Kompliment ist. Wenn ich damals im Spotlight über Comicverfilmungen angesichts der "Crow"-Serie bemerkte, das eine Krähe noch keinen Sommer macht, trifft das traurigerweise auch auf den schwarzen Schwertschwinger zu. Angesichts dieser monumentalen Fehltritte hat man fast das Gefühl, die sehr gelungenen Erstlinge, zwei der besten Comicverfilmungen überhaupt, wären ein Unfall gewesen. Angesichts dessen, was uns hier abgeliefert wird, sollte man höchsteilig einen Pfahl durchs Herz derer treiben, die eine weitere Fortsetzung planen.

Was also ging schief an der expandierenden Saga um den "Daywalker" Blade (Wesley Snipes) - halb Mensch, halb Vampir - , der sich mit mächtig bösem Schwert und noch mächtig böserem Gesichtsausdruck wieder durch Vampirmeuten metzelt?

Der Fall ist eröffnet:

Beweisstück eins: Das Drehbuch. Verfasst von David Goyer, der sowohl für den gelungenen Erstling verantwortlich ist (ein Versehen?), als auch am genialischen "Dark City" mitschrieb. Allerdings auch alleinverantwortlich ist für "The Crow - City of Angels". Was dann zwar die vielen Parallelen erklärt bis hin zu einer lachhaften und wahrlich traurigen Selbstkopie in der Schlussszene (ist der Mann von Peepshowboxen besessen, oder was?), aber auch beweist, dass man hier auf den völlig falschen Mann zurückgegriffen hat. Während Goyers Vorliebe für Gothic - für ihn offenbar synonym von S/M Look, Leder en masse und möglichst viel Perversität und grotesken Bildern - bei z.B. "Dark City" offensichtlich von den Co-Autoren in Schach gehalten wurde, hat er hier freie Bahn, und es zeigt sich. Seine Geschichte, um eine Allianz zwischen Blade und der Vampirgemeinde zwecks Bekämpfung eines wesentlich schlimmeren gemeinsamen Feindes, ist in der Konzeption schon ein alter Hut, in ihrer Ausführung noch weitaus dürftiger. Da wird Blade nach Rettung seines alten Mentors und Waffenschmieds Whistler (Kris Kristofferson) mit dem "Bloodpack" zusammengeworfen, als Spezialkampftruppe quasi die GSG-9 der Vampire, und bekommt dann mit dessen Mitglied Nyssa, gleichzeitig auch Tochter von Vampirobermotz Damaskinos, zwecks größerem dramatischen Effekt auch noch ein love interest auf den muskulösen Leib geschrieben. Natürlich hat Blade dann auch erstmal derbe Probleme mit seiner neuen Crew und ihrem erstmaligen Anführer Rheinhart (Ron Perlman), bevor er sich dann auf die Jagd nach den "reapers" machen kann. Angeführt von Nomak (Luke Goss),sind die "reapers" so eine Art Übervampire, die sowohl Menschen als auch Vampire gleichermaßen in ihren Speiseplan aufnehmen. Die üblichen absehbaren Konflikte innerhalb der Gruppe folgen, direkt danach dann ein paar lächerliche plot twists, die aber in ihrer Simplizität und Vorhersehbarkeit erstens nur Gähnen auslösen und zweitens zu einem Zeitpunkt kommen, an dem man diesen hoffnungslosen Film schon lange aufgegeben hat.

Beweisstück zwei: Die Regie. Hier wird's haarig, denn Guillermo del Toro ist eigentlich kein schlechter. Mit seinem Debüt "Cronos" (1993) schrieb er gelungen den Vampirmythos um und seine letztjährige Geistergeschichte "The Devil's Backbone" wurde ebenso von der Kritik gefeiert. Leider liegt zwischen diesen beiden in seiner Heimat Mexiko gedrehten Streifen auch "Mimic", sein US-Debüt und eine ziemliche Gurke. Del Toros Dilemma kann man wohl am besten als "John Woo-Syndrom" beschreiben, denn der Meister des Hongkongkinos fing in den USA auch mit einem Flop an (dem Van Damme-Vehikel "Hard Target"), ließ dann eine einfallslose Auftragsarbeit folgen ("Broken Arrow") und schwang sich erst dann mit "Face/Off" zu alter Stärke auf. Auch Del Toro braucht wohl noch einen weiteren Versuch, um auf US-Boden zu überzeugen, was immerhin auf die Zukunft hoffen lässt. Man kommt bei "Blade 2" nicht um den Eindruck herum, dass er schlichtweg der falsche Mann für den Job ist. Was insofern ironisch ist, als dass er wahrscheinlich ein besserer Regisseur ist als Stephen Norrington, der Regisseur des gelungenen ersten Teils. Wo aber Norrington als ehemaliger F/X-Experte gar nicht unnötig versuchte, der Geschichte große dramatische Tiefe oder Subtilität zu geben, sondern auf einen pulsierenden Soundtrack, State of the art Effekte und visuellen Overkill setzte, ist Del Toros Versuch, eine düstere Atmosphäre zu zaubern, fehlgeleitet. Der erste "Blade" verstand sich als und war auch Popcornkino, das aber vom feinsten, und konnte damals - in der Pre-"Matrix" Ära - noch Maßstäbe in Sachen Coolness und Überstilisierung setzen. Überstilisiert wird hier auch, aber an den falschen Stellen (siehe Beweisstück eins). Einzig an den bizarren Sets lässt sich Del Toros Handschrift teilweise ablesen, nicht unbedingt zum Vorteil. Dass er sich nach "Mimic" wieder hauptsächlich in Abwasserkanälen herumtreibt ist nicht nur erstaunlich, sondern verleiht dem Film auch ein langweiliges, in seiner konsequent "morbide! morbide!" schreienden Form ermüdendes Äußeres.

Beweisstück drei: Die Effekte. Man mag mich ja der Nostalgie bezichtigen, aber prothetisches Make-up und mechanische Effekte waren und sind - wenn richtig gemacht - noch immer das Beste und Glaubwürdigste. Nichts gegen die zugegebenermaßen erstaunlichen digitalen Fortschritte, aber Trickvehikel wie die "Die Mumie"-Filme haben alle Mühe, nicht in ihrem eigenen CGI-Hintern zu verschwinden, während Actionmüll a la "Romeo must die" von den lächerlich eingeflochtenen Digitaleffekten nicht profitiert, sondern nur noch mehr zum Ziel von Hohn und Spott wird. Das gleiche Problem zeigt sich in "Blade 2". Die digitalen Effekte sind jederzeit als solche zu erkennen und zum Beispiel in diversen Kampfszenen wenig überzeugend. Die Effekte, die für die ‚reapers' benutzt wurden, sehen in ihrer offensichtlichen digitalen Herkunft und Falschheit mit Verlaub eher lächerlich denn furchteinflößend aus. Während Offensichtliches aus dem Computer aber in reinem Popcornkino wie der "Mumie" oder dem Original-"Blade" funktioniert, weil selbstironisch angehaucht, ist es in diesem viel zu ernsten, übermäßig grimmigen Film fehl am Platze.

Beweisstück vier: Die Besetzung. Pluspunkt ist hier ganz klar die Rückkehr von Kris Kristofferson als Whistler, der schon dem ersten Film emotionales Rückgrat gab. Wesley Snipes ist als Blade hier wesentlich selbstsicherer und stilisierter, muss aber aufpassen, dass er seinen ikonischen Charakter nicht mit zuviel Posing in die Selbstparodie treibt. Seine Liebste Nyssa ist ein ganz klarer Schwachpunkt, denn Leonor Varela hat außer recht nettem Äußeren nicht viel zu bieten. Für den Bloodpackleader mit dem schön teutonischen Namen Rheinhart sind die - nun ja, sagen wir mal gewöhnungsbedürftigen - Gesichtszüge von Ron Perlman perfekt, um ihn als hässlichen Deutschen zu verkaufen. Apropos: Der so richtig hässliche Deutsche ist Thomas Kretschmann als Vampirobermotz Damaskinos, in Nosferatu-Look mit Glatze und spitzen Zähnen. Leider ist eben jener Look klischeehaft und lächerlich, wie auch Perlmans badass-Posen, aber was sollen sie auch machen. Gegen dieses Drehbuch anzuspielen ist fürwahr eine Mission Impossible. Als lustiges Detail sei noch angemerkt, dass der andere Glatzkopf, Reaper-Anführer Nomak, von Luke Goss gespielt wird, der in den 80ern mit Zwillingsbruder Matt als Platikboyband "Bros" auftrat. Erinnert ihr Euch? When will I, will I be famous? So auf jeden Fall nicht, Luke!

Schlussplädoyer: "Blade 2" ist ein Film der nicht nur völlig überzogen brutal ist, sondern auch stümperhaft und dümmlich in nahezu allen Bereichen. Die Geschichte schliddert vom nur Unappetitlichen ins bodenlos Alberne, und spätestens wenn sich Blade und Gegner am Ende mit Suplexen, Elbow Drops und anderen Wrestlingmoves bekämpfen sind wir nicht mehr bei C wie Cool sondern C wie Cheesy, und zwar nicht zu knapp. Eine bodenlose Enttäuschung.

Urteil: Drehbuchautor David Goyer wird dazu verurteilt, seine kindlich-peinlichen Gothic-Ideen nicht mehr in Drehbücher einzubringen und damit Filme zu ruinieren. Regisseur Guillermo Del Toro wird dazu verurteilt, bei seinem nächsten US-Film endlich sein Potential zu nutzen und einen guten Film zu drehen. Die Spezialeffektcrew wird dazu verurteilt, entweder ihren Job besser zu machen oder die alten Hasen aus der Mechanikabteilung ran zu lassen. Die Schauspieler werden weitestgehend freigesprochen, ihre Mitschuld ist geringfügig.

Das hohe Gericht hat gesprochen. Fall "Blade 2" ist abgeschlossen.

S. Staake

 



Name: Flocko
Email: wizard19aut@gmx.at
Bewertung:             (5 von 10 Digital Eyes)

ich hab mir den film gerade so nebenbei bei essen reingezogen und muss sagen, dass die obrige kritik vielleicht ein wenig zu hart ist. mir persönlich hat auch der erste teil besser gefallen, aber so grottenschlecht ist der zweite auch nicht. bei der übermässigen brutalität kann ich den autor nur zustimmen: es sollte kein kinderfilm sein, aber blade2 ist doch ein wenig zu hart (dagegen war der erste teil ja harmlos).

im kino würde ich ihn mir nicht ansehen - als dvd, vcd kann man ihn sich vielleicht mal nebenbei ansehen.



Name: ELDORADO
Email: VRCutter@aol.com
Bewertung:           (4 von 10 Digital Eyes)

In der Tat ein sehr enttäuschendes Sequel. Nach noch unterhaltsamen ersten 30 Minuten mutiert "Blade 2" zu einem ermüdenden Dauergemetzel ohne Sinn und Verstand. Die "Reaper-Effekte" sehen einfach scheiße aus und das ganze Setting ist in seiner Tristesse und Häßlichkeit einfach nur abtörnend. Da Mr. Snipes aber mittlerweile selbst als Produzent fungiert, hat er wohl das Sagen und das Ganze auch so gewollt. Und nach dem megaerfolgreichen Startwochenende - als all die hoffnungsvollen Neugierigen ins Kino strömten - wird er sich wohl sogar die Hände reiben und denken: "Was wollt Ihr, haben wir doch alles richtig gemacht."



Name: Matthias
Email: kastellore@aol.com
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

Leider kann ich die Enttäuschungen hier nicht teilen, ich bevorzuge den 2ten vor dem ersten Teil. Ja, es ist ein Dauergemetzel und wer bei einem solchen Film nach Verstand sucht, der wird ihn dort finden wo er hingehört, nämlich bei der Inszenierung. Der Film weiß um seinen Trashcharakter und konzentriert sich danke del Toros Stärke nur auf die Kraft der post-Matrix Inszenierung. Der Film nimmt sich nie ernst und wer sich zurücklehnt, ein bisschen Gemetzel und ein paar nette Einfälle zu würdigen und einzuordnen weiß, der kann mit diesem Film Spaß haben.



Name: scoop
Email: scoop@slugs.de
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

Erstmal zum Film:

Der Film ist schlechter als der herrvorragende Vorgänger. Warum?
1. Blade ist zu ernst. Es gibt viel weniger Gags und "coole Sprüche" als im ersten Teil.

2. Der Film fängt Furios an, lässt aber zunehmend nach.

3. Der Bösewicht (die Bösewichter) sind arm. Zwar kann ich die Kritik an den Effekten nicht nachvollziehen (die aufklappenden Mäuler sehen einfach nur eklig und cool aus) jedoch haben die Viehcher eine unfreiwillige Komik. Sie bewegen sich wie Hunde und sehen aus als wären sie in einer Krebs-Therapie. Außerdem macht es nicht die Masse.
Dieser punkt gilt für alles in Blade2, weniger ist manchmal mehr. EIN cooler Bösewicht á la Frost kommt wesentlich cooler und intensiver als eine Horde wildrumspringender Vampir-Skins.

Warum bekommt der Film trotzdem 7/10?
Ganz einfach, wer Blade 1 gesehen und geliebt hat, der weiss genau worauf er sich einlässt. Ultra-Brutale und übertriebene Action (wir wollen doch nicht vergessen, dass Blade ein Marvel-Held ist, oder?) gepaart mit coolen Sprüchen und satten Effekten. Und genau das bietet Blade2. So gibt es mehr Action-Szenen als im Vorgänger, wobei auch hier die erste größere Szene wieder über allem steht. Der Endfight hat mir sogar besser als der von Teil gefallen und JA der Wrestling-Move am Ende ist natürlich total übertrieben und trotzdem musste ich lachen als er ihn gemacht hat.
Auch die Effekte sind, wie schon weiter oben erwähnt, erste Sahne. Man merkt dem Film deutlich an, dass die Jungs expermentiert haben, aber das ist mir immernoch lieber als der 1000ste Matrix-Klon (auch hier sei nochmal erwähnt, dass Blade1 vor Matrix rauskam).

Fazit: Nicht so cool wieder Vorgänger, aber sattes Popcorn Kino. Kurzweilig bis zur aller letzten Szene (ja, das ist wörtlich gemeint... :)

ps: @Eldorado - get your facts straight - Snipes war auch schon im ersten Teil Produzent und hatte besonders auf die Action-Sequenzen enormen Einfluss.



Name: Jenny
Email: no@email.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Blade 2 hat eine andere Atmosphäre als der erste Teil. Je nach Geschmack ist der zweite Teil aber sogar besser. Die übertrieben schlechte Kritik ist nicht nachvollziebar.

Der Film ist wie sein Vorgänger, welcher in Deutschland nur noch in der stark gekürten Fassung zu sehen ist, ein harter Actionschocker.

Wer das zu hart findet oder Spaß vermißt, muss sich eben Monster AG oder Ice Age ansehen. Nebenbei, die meisten "Gags" im ersten Teil haben den Film albern wirken lassen...



Name: Lyah
Email: unbekannnt
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Ich find den Film toll! Nun ja der erste Teil war wirklich besser, aber das ist ja meistens so. Eh und die Kritik finde ich schon etwas hart! Weil wenn man sich einen Film wie Blade 2 reinzieht kann man ja wohl nicht erwarten das Teletubbies durch die Gegend flitzen!



Name: Stefan
Email: Gecko_Seth@lycos.de
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

schon cool war gestern in der Double Preview
naja waren beide zum glück uncut.. 1 war wieder hammer und der 2 teil naja ich weiß ja nicht ist vielleicht nen bissel brutaler aber nicht so genial wie 1. 2 ist meiner meinung ein schwacher nachfolger aber wer gern brutale sachen sehen will sollte rein gehen aber leider lief ja nur in der preview die 128min. fassung und ab jetzt gibt es nur noch die 117 fassung ... die wird bestimmt viel schlechter.. aber durch den hammer sond und die brutalität kommt der film trotzdem noch auf 7 punkte!



Name: HanneBambel
Email: Hanne@bambel.de
Bewertung:       (2 von 10 Digital Eyes)

der film ist wirklich mies ! was soll der scheiss mit dem obervampier domestos ? wo ist die coole historie der vampire hin ? die vampierbibel, die bibliothek aus blade 1? wo ist der führungsrat hin ? wer schloss den vertrag zwischen diesem rat und den menschen ? in dieser richtung hätte man was machen sollen. aber nein nur 2 stunden lang dummes, uncooles und brutales gemetzel. und was soll der scheiss mit der "liebesszene" am ende des films ? -> nur lächerlich !



Name: Bluntman
Email: knutgerber@t-online.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Nun ja, der Film ist geil ... wenn man zwei Stunden lang die Gehirnaktivität auf lebenserhaltende Funktionen zurückschraubt.
Das, was der Film einem bieten will ist gut gemacht ...
Dennoch ist es, wenn auch nicht ernüchternd, ein eher schwächeres Sequel ...
Wer sagte da gerade was von der Historie, Hierarchie, Bibliothek etc. der Vampire? Der Mann hat recht ...
Ich hab zumindestens dieses coole Vampir-Techno-Cyberpunk-Flair (mir ist gerade der passende Begriff entfallen, kann mir jemand helfen) des Prequels schmerzlich vermisst. Wer den ersten Teil gesehen hat bzw. Vanpire - The Masquerade spielt weiss wohl was ich meine ...
Das Drehbuch fand ich zumindestens ansatzweise nicht schlecht. ich hab leider nur die englische Version gesehen; werde morgen im Kino hoffentlich erfahren ob einige nette Ansätze weiterverfolgt oder
fallen gelassen wurden. Die Regiearbeit war im ersten Teil jedoch weitaus besser ...
Wirklich gestört haben mich einige Kampfanimationen aus dem computer, die an selige Stop'Motion Animationen aus 30er jahre godzillafilmen wirkten und einige Dinge wie das Vampir-Fight-Squad oder das Whistler wieder kam. Meiner Meinung nach haben es die Macher gut gemeint, aber stellenweise maßlos übertrieben ...
Wenn es einen dritten Teil geben wird, was sie tuhig machen dürfen, schlecht ist das Sequel nun auch nicht, dann sollten sie sich wieder auf die Stärken besinnen und noch einen draufsetzen, wie man es von Trilogien wie zum Beispiel die Indiana Jones Trilogie kennt ...



Name: Thorsten der Killer
Email: -
Bewertung:       (2 von 10 Digital Eyes)

Was für ein Mist! Voller Hoffnung ging ich in den Film zur Premiere am Donnerstag und wurde massloß enttäuscht.Sinnlose Story, teilweise grottenschlechte Szenarien und Kampfszenen die so lächerlich aussehen das sogar Matrix erblasen würde!!!Die Leute die Blade 2 so in den Himmel loben sollten lieber PowerRangers gucken!!!



Name: Hanfbauer
Email: derkleinehanfbauer@gmx.de
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

Blade I ist genial
im zweiten Teil wird der Film ins Resident Evilmäßige gezogen, wuargs... die vampire in teil 1 hatten stil, die reaper in 2 sind hässlich und dumm... nein... son dreck



Name: mclihri
Email: sweet.spider@gmx.de
Bewertung:       (2 von 10 Digital Eyes)

hab mir dat filmchen in der vorpremiere angesehen, direkt nach "blade 1"! meine vorfreude auf den streifen war riesig, wurde aber leider gnadenlos entteuscht.......
wieder ein film, der mitnichten an den 1. teil rankommt......
würde mir den film nicht ein zweites mal ansehen (nicht mal wenn ich ihn kostenlos auf dvd bekommen würde!!!!!!)
war schade um die €se!!!!



Name: DerQuench
Email: DerQuench@gmx.de
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Ich muss sagen, Blade 2 ist seit langem mal wieder ein sehr großer Film seines Genres. Wer auf diese Art von Filmen steht (d.h. viel Action, ein bisschen Splatter und ein wenig übertrieben "coole" Charaktere), bekommt im Kino nicht oft was geboten. Nach Blade 1, der fast harmlos gegen diesen zweiten Teil wirkt, ist, mit einigen Ausnahmen wie z.B. Resident Evil, nichts vergleichbares über den Schirm gelaufen. Eine kleine Kritik ist vielleicht, wie oben schon erwähnt, an den Special-Effects in den Kamfszenen zu üben, die manchmal ein wenig zu animiert wirken. Alles in allem ist Blade 2 aber ein gut gelungener Genrefilm. Wer eine tiefgründige Story erwartet, muss sich mit anderen Filmen begnügen.
Ich wünsche allen, die den Film noch nicht gesehen haben und sich hier ein bisschen informieren viel Spass im Kino, es lohnt sich auf jeden Fall.
Gruß
DerQuench



Name: professor_nachtigaller
Email: -
Bewertung:               (6 von 10 Digital Eyes)

Meiner Meinung nach ist die Kritik zu hart ausgefallen. Blade 2 ist ein Trash-Film und wer erwartet einene art "a beautiful mind" zu sehen,ist nicht ganz richtig im Kopf. Der Film hält , was er versprochen hat und die Effekte , die die des Vorgängers bei weitem übertreffen sind auch nicht so schlecht.Ein paar splatter Effekte haetten vielleicht weggelassen werden koennen



Name: krassimir
Email: webmaster@team-munique.com
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

der gesamte style des ersten teils ist WEG! frost, mit seinem ultra-stylischen appartment und seinen frauen ist albernen viechern gewichen, die musik ist schlechter und die brutalität und lächerliche ekligkeit des films übersteigt alles bisher gesehene. nach so einem film muß man sich echt fragen, ob die gesellschaft nicht dekadent ist. und das sagt jemand, der blade 1 liebt.



Name: elvis
Email: elvis3333@gmx.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

nachdem ich mir die Kritiken durchgelesen und den Film angeschaut habe sehe ich fast schwarz für die Zukunft der Menschheit...
Früher gabs auch brutale Actionfilme aber was der bringt ist nurnoch ein sinnloses Gemetzel.
Hoch lebe Bud Spencer



Name: snipes
Email: ws@hollywood.com
Bewertung:           (4 von 10 Digital Eyes)

Blade 1 ist einer meiner Lieblingsfilme! Doch Blade 2 ist hässlich. Ehrlich. Käsig Gelb kommt dieser daher.
Und: Vergleichen mit Blade 1 darf man, der Film heisst ja auch fast gleich.



Name: cameosis
Email: cameosis@gmx.net
Bewertung:       (2 von 10 Digital Eyes)

danke für die kritik, ich stimme ihr in fast allen punkten zu.
die »story« ist arm und mit vampiren hat hat sie nicht mehr viel zu tun, dank der austauschbarkeit. die wrestlingkacke am ende ist für die füsse.

und n’bush wright fehlt!



Name: Power
Email: power@abacho.de
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

was soll denn die beschissene kritik da oben ??? ich bin nun wirklich ein "powerwatcher" und kann ganz gut alleine entscheiden welcher film spitze gemacht ist oder nicht. dieser film ist seit langer zeit endlich nochmal ein film den man sich 128min durchgehend anschauen kann... " brutal...abgedreht...gemetzel...blutrausch...sinnlos...???" nun kommt mir nicht so..ich warte nur darauf bis mir der erste kommt und schreibt das massaker in erfut* könnte durch solche filme angetrieben werden.....!!! schwachsinn...man sollte es diesen kranken tätern "menschen" wirklich nicht so einfach machen.wesley we love you. auch ich kann kritik vertragen also schreibt mir doch zurück.



Name: rafaelo
Email: rafael.w@chello.at
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

sorry habe mir heute den film gesaugt und obwohl ich blade 1 toll fand bin ich über den 2 teil sehr entäuscht.sorry aber das ist meine meinung
alles liebe an alle filmfreaks noch



Name: Matthias
Email: chilller@hotmail.com
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

heieiei... bin vor ner halben stunde grad aus dem kino gekommen und konnte nicht glauben wie billig der film ist....

wieso muss blade immer so mit seinem säbel herumfuchteln bevor er zusticht??? :)....irgendwie erinnert mich der film an Mission impossible 2.. den ich richtig lächerlich fand mit diesen weissen tauben die durch die luft fliegen...

ich hoffe mal das mich Matrix 2 besser sein wird :)

CU and greetz to all Matrix fans! (-> denn in der story liegt die kraft)



Name: fp
Email: f.puchert@t-online.de
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

An alle Negativ-Kritiker: Sagt mal, was erwartet Ihr Euch von einer Verfilmung eines düsteren Horror-Comics? Durchdachte Charaktere mit Tiefgang? Geschliffene Dialoge mit philosophischen Ausmaßen? Innovative Erzählweise a la "Memento" und rührendes Gefühlskino?
Selber schuld!
Blade 2 ist ähnlich wie der Vorgänger eine sehr gelungene Comicverfilmung! Er untescheidet sich trotzdem atmosphärisch vom Original (ist düsterer und noch stilisierter), was ich als sehr positiv empfinde, denn was kann ein Sequel falscher Machen, als zu versuchen, den ersten Teil zu kopieren?
Unlogisch sind beide Teile, unrealistisch auch (wer hier Realismus erwartet, Fazit siehe Oben). Blade 2 ist grimmiger als Teil 1, aber nicht unbedingt brutaler, und ansonsten sollten eigentlich alle Horror- und Fantasy-Fans froh über einen Film sein, der so konsequent das Genre bedient und nicht in poppig, fröhliche Action für die ganze Familie ausartet.



Name: Andreas
Email: giveitup@gmx.de
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

Da stimm ich mit der Wertung absolut überein. In allen Punkten. Das urteil ist hart aber gerecht. Blade 1 war wirklich gut, aber Blade 2 ist enttäuschend. Logik ist nicht die Stärke diese Films. Aber wer auf Wresling und Kampfgemetzle steht... oder hartgesottener Fan ist..., der kann dem bestimmt etwas abgewinnen.
So kann ich nur hoffen, daß uns ein 3. Teil erspart bleibt.



Name: Pam
Email: blinder@aol.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Hi Leute,
Also will ich hier auch mal meinen Senf zu diesen beschissenen Film abgeben. Der Film war doch wieder das beste Beispiel, daß die nächsten Teile eines Filmes fast immer beschissen sind. Der erste Teil war abslute Spitze, muß ich schon sagen, aber wenn mir da so ein Penner wie Power kommt und mir erzählen will, das der Film absolute Sahne ist, könnte ich mich aufregen. Blöder Sack.
Also, guckt alle B2 und verblödet...
Gruß Pam



Name: Yuri
Email: Yurichansilke@rs2.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Also mir hat der Film wirklich gefallen.

Gut vielleicht waren die Blut und Kampfszenen etwas übertrieben aber man geht ja auch in den Film um sowas zu sehen.
Außerdem hatte Blade 2 im gegensatz zum ersten Teil vielleicht einen nicht so coolen bösen dafür eine sehr sympatische Vampirlady.
Als Nyssa gestorben ist hätte ich fast geheult.
Auch Nomak konnte man irgentwie verstehen.

Alles in allem wahr der Film geschmackssache.
Wrr nicht auf wirklich guten Edel Splatter steht sollte sich Blade 2 nicht ansehen.
Alle anderen können sich ihn ansehen und sich ihre Meinung bilden.



Name: 07713
Email: tutnichts@zursache.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

der reviewer des films scheint wohl was gegen blade zu haben.
der film ist gut, wem der 1. teil gefallen hat der wird sich auf jeden fall den 2. anschauen.
ich fand ihn gut



Name: Michl
Email: Lupaca@gmx.at
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Die Kampfszenen waren ganz cool aber die story war scheiße! Denoch wer Blade 1 wegen der blutigen Szenen mag wird B2 lieben, wer eher auf die story aus ist, wird doch eher entäuscht sein.



Name: Micha
Email: MKenda@Wtal.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Unvorstellbar wie jemand diesem Film etwas gutes abgewinnen kann. "Verstand sucht man hier nur bei der Inszenierung?" hieß es da oben? Welche Inszenierung? Dieses Rumgeruckel mit der Kamera damit man die CGIs nicht als solche "entarnt"? Die schlechten Schnitte, die teilweise dermaßen willkürlich gesetzt sind, als habe man nur mal die AVID-Tasten alle ausprobieren wollen? Die Schauspielführung? Nein, bei aller Liebe und bei einer durchaus vorhandenen Anerkennung des 1. Teils. Dieser Blade ist billiger Ramsch. Nicht cool, nicht schnell, nicht hart. Wesley Snipes hat sich mit diesem Film in die Jean Claude van Damme-Liga "gespielt". Eine Schande!



Name: Desperado
Email: Desperado@12move.de
Bewertung:             (5 von 10 Digital Eyes)

Naja...die meisten finden den Film gut. War auch zu erwarten. ich finde ihn eher mittelmäßig. Wo der erste teil sich noch mit Charakteren befasste, sind diese dem 2. teil egal. Hauptsache es rumst. Aber trotz der Action, ist der Film irgendwie Langweilig.
Die CGI Effekte waren nicht so gelungen, aber anscheinend waren sie vom Regisseur so gewollt. Ich als Fan von schnellem Japan und Hongkong Kino bin eigentich schon abgehärtet, aber trotzdem sind die Schnitte in Blade 2 viel zu schnell. Man verliert manchmal Faden. DA hat man geschlampt. Weniger wäre in diesem Falle Mehr gewesen.
Also ist Blade 2 nur ein durchschnittlicher Actionfilm.



Name: ein
Email: kinof@n
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

"Meisterwerk von Humor,genialen Actionszenen und Spannung.Ich würde auch nicht sagen,dass er brutal ist"
ROFLMAO
Das gibt es doch wohl nicht. Arrrg.
Abgesehen von der miesen Story kann man sich anfangs an den Kampfszenen a la Matrix noch begeistern. Da es aber immer die gleichen sind wirds bald langweilig.
Die Spezialeffekten sind auch nicht besonders, da ist Episode II um Längen besser.
Sorry Leute Aber der Film ist echt zum verblöden.
Gebt euer Geld lieber für Resident Evil aus, das ist ein Schocker mit Stil.



Name: Josch
Email: cyberpolic@gmx.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Ich fand Blade 2 sehr gut gemacht. Vor allem die ganzen Effekte wo eingesetzt wurden, waren sehr sehr gut heraus gearbeitet. Der 2 Teil war meiner Meinung nach noch besser als der erste, aber das muss jeder selber beurteilen. Auch die ganzen Kampfszenen waren super gemacht z. B. als die Vampiere in Blade's Unterschlupf kammen und es ein richtiger Kampf wurde war gut. Nur eins war unrealistisch in diesem Film. Und zwar sein alter Freund hatte sich im ersten Teil erschossen und nun lebt er wieder. Trotzdem der Film ist einen Kinobesuch wert.



Name: Jonathan
Email: MrOnion@gmx.de
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Ich glaube de Macher diese Seite (keine Ahnung wie der heist)steht anscheinend auf scheiß Filme! Ich habe mir schon sehr viele Kritiken von ihm durchgelesen und ich musste mich bei fast jeder fragen: gibt es überhaupt einen Film der seinen Ansprüchen gerecht wird? Klar ist Blade besser als Blade2 aber muss man den für einen zweiten Teil wirklich gelungen Film (was es ja nicht gerade oft gibt) wirklich so in den Dreck ziehen? An seiner Stelle würde ich mir den Film 2 mal ansehen und mir ein neues Urteil bilden!



Name: Bommel
Email: bommel@usa.com
Bewertung:       (2 von 10 Digital Eyes)

Eine Enttäuschung auf ganzer Linie. Normalerweise findet man derartige Filme verstaubt und mit vergilbten Cover in der B-Movie-Ecke der Videothek.

Die doch recht ordentlichen Schauspieler Snipes und Kristofferson bekommen aufgrund des Drehbuches mit der lausigen und lächerlichen Story mitsamt dümmlichen Dialogen keine Chance, überdurchschnittliche Schauspielerei abzuliefern.

Schade. Wirklich schade...



Name: Alena
Email: Alena_Herzog@gmx.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

1.Die Handlung ist wie im ersten Teil: Blade, der zu cool ist um ihn wirklich sympathisch zu finden, rettet einen geliebten Menschen, der am Schluss stirbt. Er verliebt sich in ein Vampirmädchen, das am Schluss stirbt. Er bringt eine Menge Vampire/Reaper um, die sterben. Dabei strotzt er vor Coolness und versucht zwischendrin witzig zu sein, was auch nicht wirklich gelingt.
2.Im ersten Teil sah wenigstens der Feind gut aus, aber diese Reaper, die aussähen als wären sie schon zehn Jahre lang tot und vermodert in ihrer Kanalisation gelegen...! Wenn ich da nur an Frost denke...
3.Blade wird langweilig. Immer gleich angezogen: Schwarze Klamotten, schwarze Sonnenbrille, schwarze Riesenknarre, Blut, Blut, Blut und nicht wirklich eine verständliche Handlung. Gähn. Schnarch. Ich freue mich auf MIB 2. Ein Auge für recht gelungene Spezialeffekte, die aber wegen der tiefschwarzen Dunkelheit und des blutroten Resultats nicht wirklich rüberkommen. Schade ums Geld.



Name: Nebojsa Stevic
Email: desiretofire9@hotmail.com
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Der Film könnte meiner Meinung nach Kultstatus erhalten. Super Special Effects, Ein guter Wesley Snipes, nur die Story kakt ein bißchen. Ich vor ´nem Monat im Kino, da hat er mir nicht so gefallen doch beim zweiten mal war er besser.

Filmgenie Stevic

Meinung: Wenn es langweilig ist kann mann den Film ruhig ansehen.



Name: F.P.
Email: ty_durd2@web.de
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Wahrscheinlich spreche ich mit meiner Meinung nicht allzu vielen aus der Seele, aber diese gehen einfach bereits mit der Falschen einstellung an den Film ran: Blade 1 und 2 kann man kaum miteinander vergleichen. Teil 1 bat ein düsteres, nihlistisches Technoszenario mit kalter Atmosphäre und setzte (vergleichsweise zum Sequel) mehr auf Story und Charaktere. Blade 2 ist um einiges bunter, schneller und lauter. Die gesamte Nacht wird nie so dargestellt, wie im Vorgänger - alles ist in einem leicht gelben Licht gehüllt und macht den Film sehr comic-haft. Überhaupt vergessen hier anscheinend viele, das Blade nunmal eine Comic-figur ist und die trashig-übertriebene Action, die hole Story und die massige Brutalität gleicht im zweiten Teil viel mehr seiner Vorlage als Teil 1. Deshalb sei es wirklich geschmackssache, welcher Teil einem besser gefällt ... ich glaube außerdem, der Grund für die große Enttäuschtheit ist, das viele Mainstreamverwöhnte Zuschauer sich nicht besonders mit dem Stil des Regisseurs anfreunden konnte, der schon so manchen genialen B-Movie-Streifen gezaubert hat

einzig und allein die Darstellung der Reaper ist absolute Geschmackssache und die Meinung, das design derer ist schlecht, ist absolut tollerierbar und verständlich



Name: Hans
Email: haensimaensi@hotmail.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Entschuldigen sie das derbe Deutsch: Blade II rockt wie die fette Scheiße! Ich hatte das Vergnügen, mir diesen Film bereits in den USA anzusehen und dann hier die deutsche Version. Und spätestens unsynchronisiert macht der Film richtig Spaß, ist Unterhaltung pur! Wesley Snipes als gewohnt cooler Blade, die Reaper als neue und noch fiesere Bedrohung und eine Menge Action haben diesen Film für mich fast über Matrix gehoben! Das Problem: In der deutschen Fassung klingen die Dialoge zu zahm, das "Erfrierungsgefühl" der englischen Fassung kommt nicht mehr auf. Also nun MEIN Urteil als Crow-Fan: Goyer, weiter so! Die Parallele zur Szene in "The Crow" war für den Insider gerade witzig! Und der Gothic-Style gepaart mit Gelbfilter macht das Ganze noch atmosphärischer! Del Toro, weiter so! Der Film ist einfach klasse! Die Effektmacher, weiter so! Schon viel zu lange brutzelte kein Vampir mehr so cool weg! Die Maske, weiter so! Die Reaper sind herrlich ekelhaft! Die Schauspieler, weiter so! Sämtliche Rollen wurden erstklassig gespielt! Die Synchronsprecher und Übersetzer werden zu zehn Wiederholungen des Original-Films verdonnert, auf dass sie das nächste Mal die coole Atmosphär ordentlich rüberbringen! Das Verfahren ist beendet!



Name: Gecko
Email: Vergessen
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Jetzt verstehe ich auch, warum es Juwelen wie Fight Club und U-Turn in Germany keine Anerkennung finden. Dieses dümmliche, primitive Machwerk mit 10 von 10 Digital Eyes auszuzeichnen, kann nur aus dem Kopf eines 14jährigen, die Hauptschule besuchenden Playsstation-Junkies mit einem Bildungsstand von Grunschulklasse 4 stammen.
"Ein Meisterwerk an Spannung, genialen Actionszenen und Humor". Aber der Film spannend ist und mit interessanten Actionsequenzen aufwarten kann, mag ja noch im Auge des Betrachters liegen, aber wer auch nur mit ein klein bißchen Objektivität an dieses Machwerk rangeht, muss, ob er nun will oder nicht, dass Humor nun wirklich zu keiner Zeit enthalten ist. Und meiner Meinung nach hapert`s auch beim Rest gewaltig. Die Kampfsequenzen sind zeitgemäß im Matrix.Stil gehalten, erreichen dessen Qualität zu keiner Zeit und sind obendrein auf Dauer auch ermüdend. Spannung oder Innovation gleich Null. Miese Mimen, klischeehafte, primitive, dümmliche Handlung, peinliche Dialoge. Ein einfallsloses Gemetzel ohne Unterhaltungswert, langweilig, unlogisch und dumm. Selbst Splatter-Fans werden enttäuscht abwinken. Daran sieht man wohl wieder, wie sehr die Video-und Computerspiele die Kinokultur beeinflussen. Tja, und die Herren (Möchtegern)Kritiker, die sich in dieser Talkback-Area als Filmexperten zu profilieren suchen, und hier mit Superlativen wie "Meisterwerk" um sich schmeissen, liefern ein Musterbeispiel des durchschnittlichen Kinogängers ab: keine Ahnung von Filmen haben, aber das Maul auf machen.
PS: das Adjektiv "genialisch" gibt es sehr wohl in der deutschen Sprache. Setzen,6.



Name: STEFAN
Email: stefanjaworek@t-online.de
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

Nun ja.der erste Teil,war wesentlich besser,von der Handlung her.
Wenn sich natürlich jemand die geschnittene Fassung geholt hat..
konnte dieser den Film auch vergessen,da gilt ungeschnittener Film
is Top..Blade 2..hab ich im Kino gesehen...eigentlich nicht so gut
von der Handlung..allerdings wer auf Wesley Snipes..Gestig steht
und seine sprüche ..kann man über die Schwächen des Film´s
wegsehen..auch die Effekte sind gut...die Waffen originell..
Bleibt nur zu hoffen..das wir nicht wieder mit der FSK:rechnen
müssen,die die liebhaber solcher Filme mit.16 Fassungen abspeisen will



Name: Trebor
Email: Welche E-mail?
Bewertung:               (6 von 10 Digital Eyes)

Meiner Ansicht nach tat der Film genau das was er sollte und zwar unterhalten. Ich finde es lächerlich bei einem Film des Horror-Trash-Genre mit Kritikschemen aufzuwarten, mit denen man Filme wie Memento bewertet. Sicherlich eine Handlung kann man zu keiner Zeit erkennen, einen Wesley Snipes mit einem derart eingeschränkten Vokabular findet man auch sehr selten, aber etwas anderes habe ich von einer Comic-Verfilmungen auch nicht erwartet. Suche ich geistreiche und tiefgründige Unterhaltung gehe ich nicht mit Popcorn und Cola ins Kino, sondern nehme mir ein gutes Buch zur Hand. That`s it.



Name: Ossy Schmitt
Email: webmaster@OSSYonline.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Ich finde den zweiten Teil von Blade passend zum ersten. Die Handlung sowohl auch Action sind im gleichen Maße zum ersten geblieben.



Name: Zapp
Email: niemandwars@gmx.ch
Bewertung:       (2 von 10 Digital Eyes)

Echt schlechter Film und das übelste daran ist das es mit 99% Warscheinlichkeit einen Blade 3 gibt. Muss das sein? Eine in der Zukunft spielender Blade, wo Mensch und Vampier offen gegeneinander Kämpfen und Blade gehetzt wird. Verzeiht mir wenn ich sage, dass es mir jetzt schon graut das dieser Film jemals in unseren Kinos läuft.
obwohl ich den ersten Teil absolut GENIAL finde so finde ich #2 SCheisse. Fazit: Da uns Hollywood mit einem weiteren teil nicht verschont wäre es aber möglich das vielleicht nie synchronisiert wird und somit den meisten erspart bleibt.



Name: LaGrece
Email: bikonvex@gmx.de
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

An : Thorsten der Killer
Erstmal toller nick !! ansonsten solltest du hier kritik an blade II üben nicht an die menschen, die ihn gut finden !! werd nicht persönlich, du hast daher denn sinn dieser seite verkannt !
Noch ein Tip ; wenn du etwas schlecht findest, heisst es nicht, dass es schlecht ist, sondern nur, dass du das schöne nicht erkennst und das ist immer ein verlust ! Es ist schade, dass du denn film scheisse fandest, denn du musst dich bestimmt schwarz ärgern, dass du sogar für so einen scheisse geld bezahlt hast (-:!! tja, viele hatten ihren spass, du leider nicht !



Name: Cobra
Email: cobra-pc@gmx.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Nch so gut wie Teil 1, aber immer noch gut da Blade einfach "COOL" ist und der Splatteranteil einfach stimmt! :-)



Name: Daniel
Email: DanielSnie@aol.com
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

Ich find denn Film einfach geil, auch wenn zu viel Gewalt als im 1. teil zu sehen war. Wer Blade kennt, weiß genau das Blut, Gemätzel und der krasse Mantel von Blade ( :o) ) im Vordergrund, die Story mehr im Hintergrund steht. Also mein Tipp: Wer mal wieder richtig Lust auf einen Action/Horror Film mit coolen Sounds, Kostümen und massig Gewalt steht der sollte sich den Film mal reinziehen.



Name: Thorsten
Email: VvBloodvV@aol.com
Bewertung: -

Blade 2 ist hoffentlich bloß ein sehr böser Ausrutscher gewesen, denn ich war unglaublich gespannt nach Teil 1 und wurde bitterst enttäuscht.
Wesley, what´s wrong, man?! Du hast diesen Schwachfug produziert,aber mit Blade 1 bewiesen, dass es auch besser geht!



Name: Rene
Email: mischmasch@gmx.ch
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Kult ist einfach Kult. Es ist halt Marvel Comic, aber genial, was soll man mehr erwarten. Jeder dem der Film nicht passt sollte ruhig sein, Snipes war cool, Action und Musik super. Was will man mehr.
9 von 10 Kult Punkte von mir.



Name: Sasha
Email: sasa@hotmail.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

also ich kann die blade II hasser nicht verstehen. ihr seid doch selbts blöd wenn ihr geld für so einen film ausgebt. Für mich war der Film der beste aller zeiten. blade I war schon perfekt aber II......
einfach unglaublich. grosses lob an die macher. der film ist halt brutal, na und. dann zieht euch doch teletubbies rein. ihr werdet doch wohl zuerst kritiken zum film gelesen haben und dann seid ihr noch so blöd und geht doch ins kino. echt unfassbar. und wenn jemand sagt solche typen die sich solche filme reinziehen werden eh durchgeknallt und machen irgend mal amok lauf. ausserdem sind es sowieso nur "coole typen". also echt ich bin in der 3. klasse des gymnasiums in der schweiz und ich habe schon alle art von filmen gesehen. ich habe sogar blade I mehr als 40 mal gesehen(auf video) und heute habe ich mir auch blade II auf dvd gekauft. also bitte wem der film nicht gefällt sollte einfach die finger davon lassen. und solche trottel geben noch geld aus obwohl sie wahrscheinlich die vorschau gesehn haben. und bitte denkt nicht ich sei ein volltrottel der mit glücl am gymnasium ist. ich gehöre zu den klassenbesten obwohl ich megaviel pc spiele und mir filme aller art reinziehe. aber besonders solche wie blade......
und wenn jemand sagt, zieh dir besser resident evil oder so rein.... das hat genau so eine scheissstory....

das wars sasa



Name: bad
Email: bad2k@gmx.de
Bewertung:               (6 von 10 Digital Eyes)

Ich bewerte den Film mit gemischten Filmen. Die Story ist grottig. Das whistler "wiederbelebt" wird ist so aufgesetzt wie tee. Wo ist die Frau aus dem ersten Teil? Das Bloodpack hat gegen Blade einen UV-Schutzanzug... auf die Idee sind sie im Kanal nicht gekommen ihn anzuziehen! Sichtbeeinträchtigung wäre die einzige logische Schlussfolgerung aber sie konnten ja sogar gegen den Daywalker kämpfen. Auch sonst wirkt der Film einfach nicht durchdacht genug und warum musste ich den ganzen Film immer wieder Filmnamen wie "Alien 2", "Resident Evil" und teils sogar "James Bond" (ja ganz recht! der einsame Held mitten im Komplex des/der Bösewichts/er denken). Die Reaper sind lächerlich und dieses offene Kinn und so aus dem Tentakel kommen... nunja da ist der Horror einfach übertrieben... Blade ist ein Actionfilm mit Horrorelementen nicht umgekehrt. Ich schätze das war der größte Fehler. Als wahrer Film ist er einfach nur schlecht.

Als Unterhaltungswert ist er auf jeden Fall aber nicht schlecht. Einfach coole Action die ich zuletzt in Terminator 2 gesehen habe. Die Effekte fand ich auch nicht unbedingt schlecht (bis auf natürlich die Martial Arts Szene mit dem Blood Pack mit Blade).

Und genau weil dieser Film als hirnloser Actionstreifen der unterhalten soll gedacht ist bekommt er von mir die positive Tendenz von 6 punkten. Information am Rande: ich habe die DVD version ausgeliehen. Wie ich oben gelesen habe soll der Film 128 Minuten haben, demnach ist der Film stark gekürzt da die DVD-Fassung gerade mal 112 Minuten aufweist, mir jedoch auch so Brutal genug erschien.

und mal an Gecko: Fight Club ist mein Lieblingsfilm wegen der komplexität und dem A-ha Effekt. Ich denke auch wie die anderen vor mir, dass du einfach zum falschen Film gegriffen bzw. den falschen Film erwartet hast.



Name: bad
Email: bad2k@gmx.de
Bewertung: -

nachtrag: sollte "mit gemischten Gefühlen" heissen. ein "sagen" fehlt...
"Der Unterhaltungswert..."
omg bei so vielen Fehlern... ich werd besser nie Kritiker :)



Name: Jedi
Email: KeineAhnung
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Das ist ein Film der Korinthenkackerextraklasse. Die schauspielerische Leistung von Wesley Snipes war miserabel. Die Actionszenen sind lächerlich und von der Handlung will ich erst gar nicht reden. Wenn ich die Möglichkeit hätte den Film mit Minuspunkten zu bewerten, würde ich es sofort tun. - 10 Augen von 10 Augen wären angebracht. Dieser Film ist Schrott, vor allem die Handlung ist scheisse. Sich einen runterzuwedeln ist weitaus amüsanter, als sich diesen Film anzusehen. Wenn ihr euch gute Filme ansehen wollt, dann empfehle ich euch Vanilla Sky, An jedem verdammten Sonntag, The Fast and the Furious, Fight Club, The Mothman Prophecies oder Gladiator.



Name: SkanZe
Email: SkanZe@lycos.de
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

manche stellen sind wirklich billig gemacht aber das war klar das der film schlechter is als der erste haben ja die story im ersten teil kommplett verbraten und so hatten sie halt probleme einen grandiosen 2. teil rauszubringen
der film is trotzdem nicht schlecht



Name: Tom
Email: tom_blue@gmx.net
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

"Blade 2" steht seinem Vorgänger weder in punkto Action noch Kameraästhetik nach, ein Augenschmaus für Liebhaber schneller Fights gepaart mit der nötigen Portion Blut & Splatter sowie beissend ironischer Dialoge. Obwohl einige Details der nicht gerade originellen Story mehr als unlogisch sind, bietet dieser Hammer alles was ich von einer Fortsetzung erwartet hatte. Anschauen lohnt sich auf jeden Fall!



Name: Dj Psycho Teufel
Email: www.djpsychoteufel@aol.com
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

Blade 1 war Cool,Blutig und Spannend.Action Fantasy Horror vom Feinstem eben.Blade 2 ist auch extrem Cool aber wegen den zimlich dämlichen Reapers und der an den Haaren herbeigezogenen Story nich so Cool wie der Erste Teil der Daywalker Saga.Gut ist der Zweite Teil nur wegen den Krassen Martial-Arts Kämpfen,den Actiongeladenen Schiessereien und den Brutalen und Blutigen Splatter Gemetzeln die ich im ersten Teil aber auch besser fand.



Name: Udo Keller
Email: Udo-keller@t-online.de
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Hollala herr Snipes,

Astrein das ding !! von wegen zu Brutal... sollen die denn die gänge mit Lampionketten schmücken?? und sich mit steinen bewerfen?? Das gehört eben zu solchen Filmen genau wie die düstere Athmosphäre eben wie van damme und Jackson zu Bloodsport, und Kinderfilm hin oder her Astreiner Film noch nicht mein Lieblingfilm aber toll gemacht und Albern ist er auch nicht.. Wrestlingmoves hin oder her.. Und die Sprüche von Blade ala "kannst du rot werden" ( am ende gegen Reynolds )sind genial Fazit: nicht ganz wie Bloodsport oder Predator aber starker aufritt von Snipes.



Name: Nils
Email: You_Must_Bleed@web.de
Bewertung: -

Ich halte Blade II für schlecht. Ganz einfach!



Name: funke
Email: affenarschindianer@uboot.com
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Die beurteilungen sind totaler Mist. Die Sprüche sind wie in der Realität. Auch die kampfszenen sind total geil, wenn sie machmal auch ein bischen wie ein karatespiel aussehen! Der Film ist auch besser gemacht als der erste, der erste Teil war nicht so hart und war jugendlicher. Ich möchte nicht wissen was man sagt wenn auf einmal so ein reaper auf einen zu rennt. :-) Da sagt man auch mal andere Wörter.
Man merkt an einigen Stellen das der Film von einem Comic nachgemacht wurde.
Insgesamt: Der Film war einfach super und ich freue mich schon auf Blade III



Name: Bulletproof
Email: k.j1@firemail.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Ich finde den Film zwar nicht komplett gelungen aber eine Verbesserung zum ersten Teil. Der Film basiert auf Gewalt, also warum regen sich manche Leute auf er sei zu brutal. Es gibt nicht viele Filme dieser Art, die eine gute Story haben, sowie Blade2. Ich für mein Teil habe dies auch nicht erwartet, sondern habe einfach die neuen Szenen und die recht gute Musik genossen.



Name: Tha_Masta_of_Desasta
Email: masta@guenthersbattlechat.de
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

Zunächst einmal muss ich voranschicken, dass ich ABSOLUTER Blade-Fan bin, den ersten Teil für den besten Film aller Zeiten halte (logische Gegenargumente haben bei Fanatikern grundsätzlich wenig Aussichten überhaupt gehört zu werden, schönen Gruß) und somit große, kaum erfüllbare Erwartungen an das Sequel hatte...
Wer erwartet hatte, dass der zweite Film eine schablonenartige Kopie des ersten wird, musste ja enttäuscht werden: Neuer Regisseur, neue Gegner, neues Subgenre... War Blade 1 noch ein Actionfilm mit mystischen Einlagen gewesen, ging der Nachfolger mehr in Richtung Horror und Splatter. Wo Stephen Norrington, der Regisseur des ersten Teils durch Blaufilter die Coolness des Superhelden herausgeholt hatte, betonte Guillemot del Toro durch schmutzigere Farben und übertrieben stilisierte Kulissen den Comiccharakter des Films.
Mal ehrlich, wer ist ernsthaft in den Film reingegangen und hat erwartet dass der Held am Ende stirbt?! Eben. Das große Problem aller Kritiker dieses Films ist ihre Erwartungshaltung. Blade 1 ist eben kein Intellektuellenactionfilm wie Matrix, sondern etwas Rohes, Ungebändigtes, das Fragen nach der Pille für Weiberkram hält. Und für die Frauen gibt es halt noch Deacon Frost obendrauf. Ansonsten wird stilvoll gemetzelt (für alle Besitzer der ab 16 Version: JA, ihr habt DEFINITIV was verpasst!)
Das gilt auch für den zweiten Teil...

ABER

- Warum sind die Reaper erstens so HÄSSLICH und zweitens so UNVERWUNDBAR (nur wenn man mit dem Schwert im richtigen Cosinuswinkel von unten tangential durch die Rippen stößt trifft es das Herz????! Viel zu kompliziert... UV-Bomben passen nicht zu Blade`s Kampfstil (feige!!!) und deshalb sind lediglich die erste Kampfszene gegen die Vampire und der Kampf gegen die Wachen erinnerungswert. Was uns zum zweiten Problem führt: Computeranimation. Warum musste dieser Kampf vor der Scheinwerferwand so nach Computer aussehen??!! Ehrlich gesagt, hab ich beim ersten Mal anschaun gar nicht richtig folgen können, der Kampf war viel zu schnell (lag vielleicht auch daran, dass ich in der dritten Reihe saß) und erst beim zweiten Mal konnte ich mich halbwegs dran gewöhnen. Wo bleibt das Kampftempo des ersten Teils, das diesen bestimmten fliessenden Rhythmus hatte (wie in der legendären DISCO-Szene)?! Warum so wenig Schwertkämpfe?

- Warum war das Bloodpack so schwach, viel zu schnell weg vom Fenster und wuchs einem nicht ans Herz (ausser unser Vorzeigedeutscher REINHARDT ("You got an electronic device stuck to ya (SKIN)HEAD!" uuaaaaaa!)

- Warum wurden dauernd Ideen aus dem ersten Teil wiederholt?!: Blade beisst Karen und lässt die Vampirprinzessin ans Handgelenk, Elektroschocks (gibts ne andre Möglichkeit ihn zu stoppen?!), die ICHFANGDIESONNENBRILLEAUSDERLUFT-Nummer usw. Manchmal ganz witzig als Reminiszenz (wie in der Discoszene) aber zu oft und zu bemüht...

Zu Leuten, die sich drüber beschweren, dass sie keinen Gegenwart für Ihre EURos hatten, fällt mir nur ein, dass ich Leute kenne, die in den ersten Teil reingegangen sind, weil sie dachten, es sei eine KOMÖDIE (!!!!!!!) (Jetzt such ich nur noch Leute, die in Blade gingen, weil sie dachten es sei ein LIEBESFILM ;-), das würde das ganze noch toppen). Also, wenn ihr nicht auf Horror und Splatter steht, geht halt nicht rein, zwingt euch ja keiner (?!)...
Zusammenfassend kann man sagen, dass der zweite Teil eben ein völlig anderes Konzept als der erste hat und auf seine Weise GUT ist, wenn auch leider nur GUT... Mir persönlich gefällt der Film immer mehr je öfter ich ihn anschaue und er ist immer noch besser als alle Actionfilme der vergangenen Zeit, also hoff ich nur, dass Blade 3 die Kritikpunkte des zweiten Teils ausmetzelt und weniger auf Horror setzt, sondern auf den coolen Helden, der schwertschwingend durch Vampirhorden senst...

Wenn der erste Teil also noch die Skala sprengt mit 12 von 10, kommt der zweite Teil immerhin noch auf 7 von 10 DEYEs.

*schließt das Gelingen von Blade3 in sein Nachtgebet ein*

Masta



Name: Nils Heidkroß
Email: dark.manson@web.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Erstaunlich wie sich die Filmemacher von Blade technisch weiter entwickelt haben . mein Lob.Der erste Film neben Herr der Ringe, dessen Fortsetzung richtig gelungen ist. Geile Stunts,fast wie bei Matrix. einfach Brutal.Die Reaper sind Cool.



Name: henrik
Email: henga2@uboot.com
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

der film ist nicht so gut wie der erste



Name: Manu
Email: blackdragon883@msn.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Ich muss euch eines sagen wenn ihr schon so schlechte kritik abgebt dann stellt euch die frage :,,Könnt ihr es besser ?" Ich liebe diesen film und den ersten auch ! Und egal was ihr jetzt über mich denkt ! Mir ists egal den der Film war Gut !



Name: Yannick
Email: YannickMus@t-online.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Also ich stimme dir voll und ganz zu Manu.
Blade 2 ist Genial ! Vorallem wenn man auch das spiel hat.
Aber der Film ist und bleibt Perfekt!



Name: erbium
Email: nazli00@hotmail.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)


Der 1. Teil : S U P E R

Der 2. Teil : G E N I A L

Der 3. Teil : B i i i i t e




Name: Mother fucker hater
Email: Nexuspatrick@web.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Der film ist einfach nur geil wenn blade die viecher mit seiner knarre kallt macht



Name: Tick Tack
Email: Cathrinchen18@lycos.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Hi ers mal,...

Ich muss mal eines sagen : Ein jeder sieht einen Film mit anderen Augen , der eine meint er ist zu hart der andere meint er ist sogar noch viel zu harmlos,naja,...

Ich finde jedenfalls den Film Blade 2 klasse und meine mal wer einen Vampier Film gucken will muss auch mit rechnen das es blutig daher geht.

Diese Kritiken finde ich meinerseits stark übertrieben,..ich glaube kaum das der Macher von Blade 2 gewollt hat das dieser Film dem ersten Teil ähnelt, denn ich finde wenn es zwei Teile gibt sollte man nich unbedingt alles wieder aufgreifen was im ersten Teil war,..denn dann wirds langweilig. Ich vermute mal das viele von euch entäuscht sind weil der zweite Teil rauher und brutaler war und nich nach dem ersten Teil gegriffen hat,...ich habe beide Teile gesehen und des auf Englisch und ungekürzt und meine einen wohl mit besten Vampier Film gesehen zu haben. Hier geht es nicht um ein Happy End sondern um die Sache mit Vampieren und Dämonen,...und das finde ich klasse. :)

Tjoah und wie schon gesagt : ein jeder hat seine Meinung, genau wie der Macher von Blade 2 auch also denk ich mal sollte man sie aktzeptieren können und versuchen den Sinn dieses Filmes besser zu begreifen,...*smile*

Na denn machts euchn Hübschen

Tick Tack



Name: dr.Lust
Email: praxis@drLust.de
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

Decon Frost hatte Style, Klasse und Herrlichkeit. Jeah er hat den ersten Teil gerettet. Dem 2.Teil ist nicht zum helfen.



Name: Hubi
Email: asdf
Bewertung:           (4 von 10 Digital Eyes)

Schlechter Versuch an den ersten Teil anzuknüpfen.
Einfach langweilig, selbst für Action Fans nur zu empfehlen wenn wirklich nichts anderes mehr da ist um anzuschauen.



Name: emaN
Email: liamE
Bewertung:               (6 von 10 Digital Eyes)

Yo leude hab mir grad B2 reingezogen ganz okay aber an teil 1 kommt er nicht ran
zur kritik:
frost, ja, er hatte style aber er hat in B1 die chips eingelöst also was soll das gelaber, frost konnte teil 2 nicht retten
und noch etwas die verträge usw waren produkt von Amy-vampiren
Blade 2 spielt in Prag/Tschechien



Name: c
Email: c
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Filmszene ihr seid so *******.
Ich hab noch nie so eine dumme Kritik
gelesen!!!!!!!!!!!!!



Name: SG-13
Email: sg13
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Ok, ich hab mir jetzt nicht alle vorherigen Posts durchgelesen, aber genung um zu sehen dass doch einige meiner Meinung sund.
Also meine erste Frage ist, wer geht denn bitte schön in einen Film wie Blade 2 und erwartet eine tiefgründige, verwinkelte Geschichte ala Donnie Darko oder auch Matrix??? Blade ist nun mal ein Actionspektakel. Ich persönlich habe jedenfalls nichts anderes erwartet als schöne Kampfszenen, und coole "Sprüche". Was die fehlende Witzigkeit angeht, so kann ich euch auch nicht zustimmen. Gut Blade 2 setzt nicht so stark auf Wortwitz, aber solche Szenen wie die zw. Blade und Reinhardt sind einfach nur geil. Wieso muss so etwas von einem Spruch begleitet sein? Blades Grinsen war doch viel passender. Was die Effekte angeht, so muss ich sagen, man hat es doch bei der Kampfszene in Blades Unterschlupf gesehen, aber was solls? Es ist ein Actionfilm.

Aber unser Kritiker da oben scheint einen Film ja lieber zu zerreißen als sich wirklich kritisch damit auseinanderzusetzen, denn einige seiner Behauptungen sind wirklich unhaltbar.



Name: Dracula
Email: Graf@t-online.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Tja...Blade 2...ich habe keinerlei Tiefe erwartet, sondern schnelle, knallharte Action. Gute Schnitte und spannungsgeladene, nervenaufreibende Momente mit Techno- / Heavymetalmusikuntermalung.

All das hat Blade 2 geboten. Mehr nicht. Fand ich zumindest.
Die Blitzgranaten waren übrigens Klasse. Die Szene spannend. Wir haben die zu Silvester nachgebaut und eingesetzt, das war ein Riesenfest und alle waren minutenlang geblendet ;-)



Name: Der böse Watz
Email: habinet@gmx.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

Der letzte Mist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Name: Blade89X
Email: marc_skupin89@yahoo.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Hi,
gut jeder hat seinen eigenen Geschmack.Ich bin zwar erst 15 und hab nicht wirklich viel ahnung von Filmen doch der Film war echt stark.
Der erste war zwar super, aber es wurden nicht so viele Vampire abgeschlachtet wie beim zweiten.Ausserdem war beim zweiten Film viel mehr Blut was ich sehr gut fand!!!
Ich hoffe der dritte wird auch so genial.

ps.: ich stimme Tick Tack zu!!!




Name: revilO
Email: o.n@gmx.at
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Blade II ist präzise so, wie er sein soll. Die Effekte sind toll und nicht weniger offensichtlich digitaler Herkunft, als bei jedem anderen Film, inklusive Matrix und allen anderen oberster Liga, das Drehbuch ist kurzweilig bis spannend, die Schaupieler sind cool und die Regie tut das, was man von einem solchen Film erwartet.

Urteil: Freispruch in allen Anklagepunkten, Ankläger Staake übernimmt die Prozesskosten und wird dazu verdonnert, "Blade II" zehn mal am Stück mit voller Aufmerksamkeit zu schauen. Die letzte Instanz hat gesprochen.



Name: Gökhan Sarisoy
Email: gsarisoy@web.de
Bewertung:           (4 von 10 Digital Eyes)

Fickt euch alle gegenseitigt ihr pennas



Name: Olaf Nerweg
Email: Mailforoi@gmx.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Der Film ist der absolute Hammer.
Der Style ist sogar meiner Meinung nach noch ein Tick besser als der erste Film.



Name: Nyssa
Email: Vamp@gmx.de
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Hm...
Ich für meine Teil fand beide Filme gut... Der erste war besser, weil er neuer war.
Im zweiten Teil liebte ich Leonor Varela, obwohl ich es doch sehr klischeehaft fand das sie am Ende auch drauf ging und warum immer dieser Love quatsch?
Hätte sie sie nicht einfach mit Blade und dem Bloodpack kämpfen lassen und diese aufgesetzte Liebesgeschichte weglassen können? NEIN...
Offensichtlich nicht...
Diese Nossi-Verschnitt-Bösewichte fand ich auch lächerlich. Sie waren unlogisch und sahen eher aus wie zu groß gewordene Tintenfische...
Ich bin mal gespannt was Teil 3 für uns offen hält.
Ich werde ihn mir der Komplettheit wegen ansehen und versuchen es zu überleben.
Aber mit der weiblichen Hauptbesetzung von Miss Biel seh ich schon mal schwarz.



Name: Billysan
Email: billy@aol.com
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Ich habe den Film gesehen, befinde ihn für gut, möchte aber auf etwas anderes eingehen:

Kritik an Hr. Staade:
Mir ist folgendes bei Ihnen aufgefallen und zwar, dass Sie jede Objektivität vermissen lassen.
Gefällt Ihnen ein Film persönlich gut, dann loben sie ihn mit der rosaroten Brille in den Himmel; gefällt Ihnen ein Film persönlich nicht, wird er gnadenlos schlecht gemacht.

Das das in den meisten Fällen rhetorischer Unsinn ist (tut mir leid, ist halt meine Meinung), fällt den meisten Filmszenekritikern, die hier auf Niveau machen, erst gar nicht auf.

Blade II ist folgendes: Eine Comicadaption, die auch nicht mehr und nicht weniger sein will, vielleicht wird das langsam mal verstanden hier. Ich kann mich hier nicht der Meinung anschliessen, dass Del Toro hier schlechte Arbeit abgeliefert hat.
Er ist engagiert worden, um einen harten Action-Horror-Comic-Thriller zu drehen und das hat er in guter Qualität abgeliefert. Im übrigen kann ich persönlich nicht behaupten, dass ich schon schlechte Filme vom ihm gesehen habe.

Vielleicht sollte sich Filmszene mal angewöhnen, die Filme im Rahmen ihres Genres zu beurteilen.



Name: Eribos
Email: D-F-G@gmx.net
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Wenn euch die Action und die Coolness stört schaut euch doch die Glücksbärchis oder so an. Die Story ist genial, mal was anderes, als diesselbe Geschichte einfach weiter zu spinnen, dass würde dann an Winnetou 1 - 46 erinnern, war auch immer das selbe.
Aber Matrix war ja schlecht, Balde II noch schlechter und wahrscheinlich fandet ihr Triple X auch besch...eiden. Wenn ihr keinen Geschmack oder einfach keinen Sinn für gute Filme habt, sondern ob eurer illusionären Individualität lieber grottige pseudogeniale "alternative" Hirnfürze als oscarreif lobt, dann kann da keiner was für, guckt am besten nur noch Big Brother!



Name: dulli meier
Email: tim.grahle@web.de
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

DER film is einfach nur burnermässig.......die szenen mit der hammermucke...einfach nur geil.......und jeder der was anderes sagt ist voll der dulllliiii!!!!!
und staake....wo ist eigentlich der bus???mit den leuten die deine meinung interessiert



Name: Joe
Email: kleinerbugsbunny
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Hallo,
vielleicht kann mir jemand von euch weiter helfen.
Ich suche die Hose die Wesley Snipes in den ersten beiden Filmen von Blade getragen hat!
Also, wenn Du Information über diese Hose hast melde dich bitte bei mir!

Danke im Vorraus!



Name: Maike
Email: maike_en@gmx.de
Bewertung:                 (7 von 10 Digital Eyes)

Hallo,
ich habe auch eine Frage!
Hat irgend jemand hier eine Ahnung, wie ich an die Haarspange von Nyssa komme? Bitte meldet euch bei mir, wenn ihr Infos habt!

Meine Meinung zu dem Film: Für einen 2. Teil recht gut!!





Name: Kira
Email: blabla@bla.com
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Endsgenial!!!! Und ich bin ein Mädel!
Viel besser als der erste weil: 1. viel mehr blut 2. viel mehr schocker aber ohne lange wartezeiten wie bei normalen Horrorfilmen 3. geniale action 4. fette specials (einfach geniale Grafik beim Verbrennen der Vampire 5. er hält genau, was in der Preview versprochen wurde.
Und mal ehrlich, wer den ersten Teil gesehen hat erwartet doch vom zweiten bitte keine Story oder gar sinnvolle Dialoge!? Wegen Dialogen und viel Story geh ich doch nicht ins Kino und zahl Geld, da kann ich auch warten bis sowas im Fernsehen läuft. Also einfach berieseln lassen, und... bitte ned über Logik in dem Film nachdenken, sonst gibts Schädelweh...
Bester Film der Sorte "Krasse-Action-Ohne-Story"!!!
Wünsche allen die ihr Hirn einfach mal für zwei Stunden entspannen können und sich einen rundrum geilen, wenn auch düsteren Film geben wollen viel Spass!!!



Name: ryangiggs
Email: anidizemke@web.de
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Ich finde, dass der film einer der besten action-filme ist, die je gedreht wurrden, und sich absolut nicht dem mainstream-kino anbiedert- was für einen film aus hollywood schon eine erstaunliche leistung an sich ist!
er ist dunkel und wirklich sehr blutig- beim ersten gucken war ich wirklich sehr erstaunt und dachte, krass! ich finde blade 2 persönlich besser als Blade 1, weil ich finde, dass der film um einiges besser bzw. interessanter und aktionreicher inszeniert ist. visuell und atmosphärisch spricht mich der film um ein vielfacheres mehr an als blade 1. ich finde, dass der erste film nur in der anfangssequenz weltklasse ist und im weiteren verlauf nicht das einhält, was er verspricht und immer mehr zur kreisklasse wird. sorry - blade 1 spricht mich bis auf den anfang nicht sonderlich an! der zweite da auf jeden fall viel mehr, da der zweite viel experimentierfreudiger ist und die action durchgehend genialer inszeniert ist!
nun gut die handlung geht nicht sonderlich in die tiefe und hat Schwächen, aber was erwartet man von einer blade 2 verfilmung? Und man nenne mir eine Fortsetzung in diesem Genre, die das bieten kann, da gibt es wahrlich nicht viele- ich finde den Film hammer und er ist eine der besten Fortsetzungen, die es überhaupt in dem Genre gibt! Bekanntlich hat jeder einen anderen Geschmack - ich für meinen teil finde den film hammer! der film erfüllt für mich das, was einen action-film ausmachen soll!



Name: ryangiggs
Email: anidizemke@web.de
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Ich finde, dass der film einer der besten action-filme ist, die je gedreht wurrden, unter anderen deshalb,weil er sich absolut nicht dem mainstream-kino anbiedert- was für einen film aus hollywood schon eine erstaunliche leistung an sich ist!
er ist dunkel, spannend und wirklich sehr blutig- beim ersten gucken war ich wirklich sehr erstaunt und dachte, krass! ich finde blade 2 persönlich besser als Blade 1, weil ich finde, dass der film um einiges besser bzw. interessanter und aktionreicher inszeniert ist. visuell und atmosphärisch spricht mich der film um ein vielfacheres mehr an als blade 1. ich finde, dass der erste film nur in der anfangssequenz weltklasse ist und im weiteren verlauf nicht das einhält, was er verspricht und immer mehr zur kreisklasse wird. sorry - blade 1 spricht mich bis auf den anfang nicht sonderlich an! der zweite dagegen auf jeden fall viel mehr, da er meiner meinung nach viel experimentierfreudiger ist und die action durchgehend genialer inszeniert ist!
nun gut die handlung geht nicht sonderlich in die tiefe und hat Schwächen, aber was erwartet man von einer blade 2 verfilmung? Und man nenne mir eine Fortsetzung in diesem Genre, die das bieten kann- ich finde den Film hammer und er ist eine der besten Fortsetzungen, die es überhaupt in dem Genre gibt! Bekanntlich hat jeder einen anderen Geschmack, aber der film erfüllt für mich das, was einen action-film ausmachen sollte!



Name: Nic
Email: nic-van-duepp@netcologne.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Also ich finde alle drei tweile verdamt geil, wobei ich sagen mus das mir teil 3 nicht so gefallen hat wie die anderen 2 teile aber war doch ganz geil.

Habe mal eine frage kommt eigentlich teil 4 raus ??? würde mich mal sehr interesieren



Name: The Daywalker
Email: friday9@web.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Der Film ist Arschgeil jeder der was anderes behauptet gehört erschossen. Kapisch!



Name: AAR-trouble
Email: katana.freak@web.de
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

wer will den heute noch filme mit story oder nem guten drehbuch?die leute wollen sich nur noch berieseln lassen und es ist ja wohl scheiß egal,wenn einer mit oder ohne dialog niedergemetzelt wird!wenn einer mit sowas ein problem hat,soll er sich den film nicht angucken!!!



Name: Cold Fidelity
Email: unbekannt
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Also ich finde die Kritik ist völlig übertrieben! Der Film ist cool. Wie schon ein paar mal erwähnt wurde, kann man nicht aus Action Filmen, Kinderfilme machen. Die Effekte sind leicht übertrieben, aber das bringt ja das übermenschliche an Blade besser rüber.



Name: Luc
Email: :(
Bewertung:         (3 von 10 Digital Eyes)

Ma im Ernst...
der erste Teil war der Kracher!
Vom 2. bin ich wirklich enttäuscht!
Von wegen Weiterentwicklung in irgendwelchen Kampfszenen... alles total billig mit dem Computer gemacht... miese Story....
Hätte man mehr machen können!



Name: Luck0r
Email: alter@gmail.com
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Leute ich kann einige von euch nicht verstehen der Film ist doch voll genial. Der fängt doch schon geil an und die Disco is doch auch geil. Der Film ist zwar gewalttätig, aber das will man ja von Blade! Die Effekte sind in Teil 1 zwar besser, aber sonst is der Film einfach nur geil!!!!!



Name: ZeRoX
Email: nextmail@gmx.at
Bewertung:                       (10 von 10 Digital Eyes)

Also ich bin mit der Kritik absolut nicht einverstanden.

Blade ist nunmal Blade.
Und das war er in Tiel 1 und ist er auch in teil 2 und auch wieder in Teil 3.

Wer einen anspruchsvollen Film sehen will, der braucht nicht zu der Blade Trilogier greifen.

Aber wer das Scenario mag, der bekommt Filmgenuss pur.



Name: sue jin
Email: suejin@web.de
Bewertung:     (1 von 10 Digital Eyes)

aso ich fand den film einfach nur mega scheiße....
es lohnt echt nicht sich den anzusehen
lasst es lieber sein!!!
der film hat keine handlung und ist sooooo langweilig..!!!
voll billig gemacht...
der erste war einfach besser



Name: reaper 34
Email: -
Bewertung:                   (8 von 10 Digital Eyes)

Ich kann die schlechte Wertung überhaupt nicht verstehen.
Blade ist nun eimal Edeltrash mit blutigen Actioneinlagen und einer nebensächlichen Story!Wer anspruchsvollere Filme sucht sollte nicht zu Blade greifen.
Die anderen ,die einfach einen blutigen und unterhaltsamen Film suchen greifen zu BLde.



Name: Jan
Email: hallo
Bewertung:             (5 von 10 Digital Eyes)

Blut, Action, Effekte. Wer nur wegen diesen 3 Kriterien ins Kino geht, wird Teil 2 mögen. Andere werden wohl ein essenzielles Filmelement vermissen: die Story.



Name: Benny
Email: -
Bewertung:   (- von 10 Digital Eyes)

Dieser Film ist eine unglaublich gute Fortsetzung!Alleine die neuen Kolissen,Karaktere & Kostüme sind perfekt inziniert. Der Kampfstiel ist wie schon in Teil eins, Pervers! Snipes ist perfekt für die rolle als Blade und das wird er auch immer bleiben. Hoffen wir alle das noch mehr als eine oder zwei Fortsetzungen kommen. Der Daywalker, ist die Definizion für das Wort Cool!!!



Name: Casey Ryback
Email: meine E - mail
Bewertung:               (6 von 10 Digital Eyes)

Blade ist ein super Film (in der ungeschnittenen Version) umso mehr habe ich mich gefeut über Blade II, und noch mehr da der Film ungeschnitten in den Kinos lief. Aber jetzt zu meinem Kommentar. Klar, Blade II ist nicht gerade ein Perfekter Film, er schafft es auch nicht an den ersten Teil heranzukommen, aber hey, dass ist ne Fortzezung, dass soll nicht heißen dass er schlecht ist, die Action wurde verbessert, die Spezial Effekte auch, aber irgendwie gefällt mir der erste Teil besser als der zweite.

Fazit:

Actionreicher als der erste Teil, aber kommt vom weiten nich an ihn ran



Name: cateye
Email: xxx
Bewertung:                     (9 von 10 Digital Eyes)

Die Collness und Einmaligkeit vom ersten erreicht dieser Film zwar nicht, ist aber immernoch besser als die meisten anderen Sequels. Hier stimmt wenigstens die Action.