kleine Werbepause
Anzeige

Spotlights

Filmszene Gold

  • Ein Dutzend Mal "Yokosou!" ("Film ab!") an der Elbe: Das 12. Japan Filmfest Hamburg

    Verrückt, bunt, abwechslungsreich, episch, komisch, tragisch, und manchmal ein kleines bißchen abartig - die Bandbreite des japanischen Kinos ist groß, und das ganze Spektrum konnte man im Querschnitt des Japan-Filmfests in Hamburg im Juni 2011 bewundern. Was es dort alles zu sehen gab, dazu mehr in unserem Spotlight.

    Margarete Prowe
  • Eine kurze Einführung in die Geschichte des deutschen Kinos

    Dank Regisseuren wie Fatih Akin, Florian Henckel von Donnersmarck und Caroline Link hat sich das deutsche Kino in den letzten Jahren wieder einen Rang von internationaler Bedeutung zurückerarbeitet. Nach der Schwemme konventioneller Beziehungs- und Klamaukkomödien, die davor unsere Filmlandschaften bestimmten, eine sehr willkommene Kehrtwende. Und eine gute Gelegenheit, einmal die gesamte Geschichte des deutschen Kinos Revue passieren zu lassen - denn die war ziemlich ereignis- und wendungsreich, und in den Anfangstagen des Unterhaltungskinos tatsächlich mal von echtem Weltrang.

    Simon Staake
  • Eine kurze Geschichte der Romantic Comedy

    Es ist im Kinoprogramm ebenso dauerpräsent, wie es überraschungsarm ist: Das Genre der romantischen Komödie erfreut sich - trotz stets überkonventionellem Handlungsverlauf - ungebrochener Beliebtheit. Zumindest seine historischen Wurzeln haben diese Bewunderung auch wirklich verdient. Wie sich das Genre von den legendären Klassikern der Screwball Comedy zur heutigen Dutzendware für "Dinner and a Movie"-Dates entwickelte, analysieren wir in diesem Spotlight.

    Sandra Hertel
  • Der Ritt der Glorreichen Drei

    Die Western von Sam Peckinpah, Monte Hellman und Warren Oates

    Er ist eines der streitbarsten, legendärsten und von zahllosen Anekdoten umrankten Genies Hollywoods: Sam Peckinpah. Anlässlich der Veröffentlichung der exzellenten Peckinpah-Biografie "Passion & Poetry" auf DVD lassen wir das Gesamtwerk dieses Enfant Terrible auf dem Regiestuhl noch einmal Revue passieren, sowie das parallel entstandene Werk von Peckinpahs "Bruder im Geiste" Monte Hellman, mit dem er sich den Stamm-Darsteller Warren Oates teilte. Mehr zum Erfinder der Erschießung in Slow Motion gibt's in unserem Spotlight.

  • Berlinale-Tagebuch 2011

    Special: Das Filmszene-Tagebuch zu den 61. Internationalen Filmfestspielen von Berlin

    Vom 10. bis zum 20. Februar wird die deutsche Hauptstadt auch zum Zentrum der Filmwelt, denn in diesen Tagen findet zum 61. Mal die Berlinale statt. Unser Redakteur Patrick Wellinski ist mit dabei und berichtet täglich von den neuesten Ereignissen und wichtigsten Filmen des Festivals.

    Sonntag, 20.02.2011: Das Kino bleibt stumm

    Patrick Wellinski
  • Das Filmszene-Tagebuch zu den 67. Internationalen Filmfestspielen von Venedig

    Das Filmszene-Tagebuch zu den 67. Internationalen Filmfestspielen von Venedig Vom 01. bis zum 11. September gastiert die Filmwelt in der italienischen Lagunenstadt und genießt zu mediterraner Sonne erstklassiges Kino. Und dieses Jahr ist zum ersten Mal auch Filmszene.de mit vor Ort. Unser Redakteur Patrick Wellinski berichtet täglich von den neuesten Ereignissen und wichtigsten Filmen des Festivals.

    Ein Festival voller Favoriten

    Patrick Wellinski
  • Können Sie mal kurz schauen? Das 25. Internationale Kurz Film Festival Hamburg

    Wer einen neuen persönlichen Rekord für die meisten angeschauten Filme in einem Zeitraum von wenigen Tagen aufstellen möchte, besucht am besten ein Kurzfilm-Festival. Da gibt es nämlich nicht nur sehr viele, sondern meist auch sehr schöne, einfallsreiche, überraschende und einfach mal andere Filme zu sehen. Wie bei der 25. Auflage des Kurzfilmfestivals in Hamburg, das sich unsere Redakteurin Margarete Semenowicz (fast) in seiner Gesamheit angesehen hat.

    Margarete Prowe
  • Rückblick auf das Filmfest München 2010

    Pünktlich zum 28. Filmfest München war er auf einmal da, der Hochsommer. War das Wetter in der bayerischen Landeshauptstadt in den Wochen zuvor noch zum großen Teil trüb und verregnet gewesen, so stiegen die Temperaturen Ende Juni weit über dreißig Grad.

    Maximilian Schröter
  • Berlinale 2010

     

    Special: Das Filmszene-Tagebuch zu den 60. Internationalen Filmfestspielen von Berlin

    Patrick Wellinski
  • Berlinale 2009

     

    Special: Das Filmszene-Tagebuch zu den 59. Internationalen Filmfestspielen von Berlin

    Patrick Wellinski