Dwayne Johnson

6
6/10
Es wurde im Vorwege keinesfalls als sicherer Hit eingeschätzt, aber das modernisierte„Jumanji“ schlug 2017 dermaßen gut ein, dass die Fortsetzung ein absoluter Selbstgänger war. Schließlich bot man vor zwei Jahren sogar „Star Wars“ die Stirn und wechselte sich mit der etablierten Über-Franchise mehrfach an der Spitze der Kino-Charts ab.
4
4/10
ach acht Filmen im großen Team und der Zelebrierung von Familie und Zusammenhalt hört man im The Fast & Furious-Universum natürlich nicht auf (Teil Neun ist bereits fürs kommende Jahr angekündigt), versucht nun aber zumindest mal was Anderes: Man beschränkt sich auf die beiden streitlustigen Alpha-Männchen Luke Hobbs (Dwayne Johnson) & Deckard Shaw (Jason Statham) und lässt den Agenten und den Ex-Soldaten sich nach guter alter Buddy Cop-Formel zunächst gegenseitig verkloppen und beschimpfen.
6
6/10
Es gibt nicht wenige, die von Dwayne Johnson mittlerweile ein wenig genervt, zumindest aber doch leicht übersättigt sind. Und zugegeben, der ehemalige Wrestler mit der bemerkenswerten Filmkarriere hat uns in den letzten Monaten schon reichlich oft von großen Plakaten angeschaut, meist grimmig und manchmal grinsend.
5
5/10

rampage 1Die Karriere des Dwayne Johnson ist schon erstaunlich. Denn wer hätte geglaubt, dass sich der ehemalige „Rock“ nach seiner Wrestling-Karriere und nach seinen Kino-Anfängen als „Scorpion King“ zu einem der bestbezahlten Darsteller der Welt entwickeln würde?

4
4/10
Der Name „Baywatch“ zaubert zwar heute noch so manchem Kind der Neunziger ein Lächeln ins Gesicht, aber im Grunde ist natürlich jedem klar, dass man die zeitweilig erfolgreichste TV-Serie der Welt um die rotbedressten „Rettungsschwimmer von Malibu“ heute nicht mehr so ernsthaft wie einst auf die Menschheit los lassen kann.
6
6/10

fast 8Im Ernst, acht Filme? Diese kleine, ursprünglich mal auf eine recht spitze Zielgruppe zugeschnittene „Fast & Furious“-Reihe erlebt bereits ihre achte Inkarnation? Und dies nicht etwa - dem sonst üblichen Gesetz solcher Franchises folgend – aufgrund stetig schwindender Qualität und nachlassenden Publikumsinteresses mittlerweile als wenig beachtete DVD-Premiere?

8
8/10
Alte Tugenden verlernt man nicht. Das gilt auch und vor allem für die Animationsabteilung von Disney. Dort wurde der Animationsfilm klassischer Prägung "für die ganze Familie" erfunden, und das damals von Walt Disney persönlich erdachte Grundkonzept "Märchenmotiv + Musical-Einlagen + lustige Nebenfiguren" ist auch heute immer noch ein verlässliches Rezept für Kinounterhaltung erster Güte.
7
7/10
Als Jugendlicher war Calvin Joyner (Kevin Hart) der „Golden Jet“, der unumstrittene Star seines Highschool-Jahrgangs und Idol all seiner Schulkameraden. Heute sitzt er als Schreibtischtäter in einem nicht besonders großen Büro und fragt sich, was eigentlich aus seinen ganzen Träumen geworden ist.
4
4/10

san an 1Alle paar Jahre versucht man es nochmal mit dem ganz großen Katastrophenfilm. Einem Genre, das seine Blütezeit in den 70er Jahren hatte, als nacheinander alle denkbaren Unglücke mit Schiffen, Flugzeugen, Flammen und Wassermassen zum ersten Mal in voller Pracht und mit den damals modernsten Spezialeffekten in Szene gesetzt wurden.