Billy Bob Thornton

6
6/10

richter 1Er ist das Paradebeispiel eines gewissenlosen, aalglatten Karriere-Anwalts. Doch wenn einen die Ehefrau betrügt und die auch noch gleich die Tochter mitnehmen will, sinkt auch bei Hank Palmer (Robert Downey jr.) schon mal die Laune. Noch schlimmer kommt es aber, als Hank erfährt, dass seine Mutter gestorben ist und er zur Beerdigung zurück in seine Heimatstadt fahren muss.

7
7/10

Der berühmte gestiefelte Kater war nicht immer eine Legende und er war auch nicht von Beginn an kriminell. Im Grunde war er sogar ein gutmütiges und grundehrliches Kerlchen, das im Waisenhaus aufwuchs und sich dort mit dem Aussenseiter Humpty Dumpty anfreundete.

7
7/10

Nach zehn Jahren im Gefängnis ist der Mann namens Driver (Dwayne Johnson) weder in der Stimmung sich gute Ratschläge für seine Resozialisierung anzuhören, noch hat er überhaupt vor in ein "normales" Leben zurückzukehren.

5
5/10

"Where have all the Cowboys gone?" sang die bezaubernde Paula Cole anno 1996 und eine ähnliche Frage muß sich auch Billy Bob Thornton - Oscarpreisträger für "Sling Blade" und deutlich

Die Neunziger sind das Jahrzehnt des Independent Films. Jedes Jahr schaffen es zwei bis drei von den ganz Kleinen, bei den ganz Großen mitzuspielen. Und wer das geschafft hat, der zählt dann selbst zu den ganz Großen. Es ist schon fast eine Tradition, daß pro Jahr hoffnungsvolle junge Filmemacher zum plötzlichen Aufstieg gelangen. Einer der ersten „Aufsteiger“ dieser Art war allerdings alles andere als jung.
9
9/10

Dass einen die Liebe immer und überall finden kann, vor allem dann, wenn man am wenigsten damit rechnet, darüber gibt es wahrscheinlich mehr Filme als Sterne am Himmel. Doch kaum einem dieser Filme gelingt es, einen ehrlichen Glauben an die heilende Kraft persönlicher Zuneigung mit einem knallharten und nichts