kleine Werbepause
Anzeige

Hangover

Hangover
komödie , usa 2009
original
the hangover
regie
todd phillips
drehbuch
jon lucas, scott moore
cast
bradley cooper,
ed helms,
zack galifinakis,
justin bartha,
heather graham, u.a.
spielzeit
100 Minuten
kinostart
23. Juli 2009
homepage
http://wwws.warnerbros.de/hangover/
bewertung

7 von 10 Augen

Nanu, was ist denn mit der deutschen Verleihfirma los? Nur "Hangover" und das war's? Kein cooler und verrückter deutscher Untertitel, der dem deutschen Zuschauer in eventueller Unkenntnis der Bedeutung des Originaltitels weiterhilft? Das war doch sonst immer so beliebt. Kein "Hangover - Verrückte Nächte in der Stadt der Sünde" oder "Hangover - Hilfe, wir haben den Bräutigam verloren"? Nein, einfach nur "Hangover", womit der Amerikaner den guten alten Kater nach durchzechter Nacht meint. Und mit eben so einem Kater der wirklich allerschlimmsten Art wachen die drei Feierkumpane Phil (Bradley Cooper), Stu (Ed Helms) und Alan (Zack Galifianakis) nach einem in Las Vegas zelebrierten feucht-fröhlichen Junggesellenabschied für ihren Freund Doug (Justin Bartha) auf. Den dreien geht es nicht so richtig gut, aber immer noch deutlich besser als ihrer Hotelsuite, die quasi in Schutt und Asche liegt. Und ein paar neue Bewohner gibt es auch: Ein ihnen unbekanntes Huhn, ein ihnen unbekanntes Baby - und ein ihnen unbekannter Tiger. Dafür fehlt aber auch einiges, etwa ein Schneidezahn, ausgerechnet bei Zahnarzt Stu. Und, noch viel wichtiger: der angehende Bräutigam ist verschwunden. Leider können sich die Jungs absolut nicht mehr erinnern, wie sie in diese Lage gekommen sind. Was ist in dieser wilden Nacht in Vegas bloß passiert?

Mit der Rekonstruktion dieser wilden Nacht beschäftigt sich "Hangover" - und das auf ausgesprochen witzige Art. Das durfte man bei einem Film von Todd Philips ("Road Trip", Starsky & Hutch", "Old School") trotz der üblichen Brachialkomik durchaus erwarten - den Riesenerfolg in den USA dagegen weniger. Dort hat sich "Hangover" zu der Sensation dieses Kinofrühjahrs entwickelt, der dieser Tage die 200 Millionen-Grenze erreicht - angesichts der Tatsache, dass der Film ohne Stars oder einen Markennamen auskommt sicherlich ein unverhoffter Überraschungscoup. Halbwegs unverhofft erweist sich der Film selbst auch als absolut brauchbar und fast durchgehend witzig - angesichts des manchmal doch arg schwankenden Geschmacks des amerikanischen Publikums ("Epic Movie" und Konsorten) ist das ja nicht immer gegeben.
Klar, nicht jeder Gag sitzt hier - wie immer wird humoristisch nicht mit dem Präzisionsgewehr, sondern der Schrotflinte gearbeitet. Was aber auch heißt, dass wenn ein Gag mal nicht sitzt, der nächste gleich um die Ecke kommt und es besser macht. Und es sich in diesem Fall im Großteil auch um wirkliche Gags handelt. Das reicht dabei von den für R-Rated Comedies üblichen Eskapaden mit halbnacktem Herumlaufen (bei dem sich vor allem Zack Galifianakis hervortut) oder dem Schlagen in Weichteile über einfallsreichen Slapstick bis hin zu durchaus gelungenem Wortwitz und absurden Charaktermomenten.
Apropos Charaktere: "Hangover" kann nur deswegen so gut funktionieren, weil die Figuren hier zwar nicht wirklich dreidimensional sind, zumindest aber dem reinen tumben Klischee entkommen. Weswegen etwa Bradley Cooper als An- und Wortführer Phil nicht zu sehr als arrogantes Arschloch herüberkommt, wofür es ja durchaus Potenzial gegeben hätte. Ed Helms als Weichei Stu macht seine Sache auch gut, aber der Film gehört natürlich Zack Galifianakis, der sich als reichlich merkwürdiger Vogel bis knapp hin zur Psychose nachhaltig ins Gedächtnis spielt.

"Hangover" nutzt seine Prämisse der Rekonstruktion einer erinnerungsfreien Nacht anhand einiger sehr dürftiger Indizien für eine sehr nett arrangierte, von diversen Absurditäten unterbrochene Schnitzeljagd (über deren Einzelheiten hier natürlich nichts verraten werden soll, das wäre ja Spielverderberei), die mit dem Abspann kongenial aufgelöst wird. Dort werden dann die letzten verbliebenen Lücken der wilden Nacht noch gefüllt und das Ganze wird zu einer richtig runden Sache.
Klar, in die Annalen der Filmunterhaltung wird "Hangover" nicht eingehen, aber zumindest Semi-Kultstatus wie "Ey Mann, wo ist mein Auto?!" oder "Harold und Kumar" dürfte dem Film beim einschlägigen, vor allem männlichen Ziel-Publikum sicher sein, und das wie gesagt völlig zurecht. Natürlich hilft es zum Genuss, wenn man sein Gehirn, zumindest aber seine Entrüstung über eventuell politisch nicht Korrektes vor der Tür lässt, denn "Hangover" greift manchmal schon in die Tüte von derben Stereotypen, deren Humorgehalt auch nicht immer ganz klar ist. Hier fällt etwa der tuntige Chinese negativ auf.
Aber ansonsten ist das Ganze wie gesagt durchgehend unterhaltsam und eine der wenigen Komödien der letzten Zeit, die halten, was sie versprechen. Darauf ein Glas oder drei, aber dann muss auch gut sein. Damit Sie morgen nicht mit einem Huhn, einem Baby und einem Tiger im Zimmer aufwachen.

 

Simon Staake

Der deutsche Verleih hat aber schon zugeschlagen, Hangover: Bist du hart genug für Las Vegas? Zwar nicht so verrückt wie die Vorschläge von Herrn Staake, aber immerhin.

7

Am Anfang denkt man sich: "schaue ich besser fear and loathing in las vegas, das ist anspruchsvoller" aber irgendwann wird der Film schon auch witzig. -Spoiler- das der gewesene Schwergewichtschamp sich hier selbst spielt wertet das Ganze auch nochmal auf (Sigfried & Roy wären da nicht so passend)

9

Also der Film ist wirklich klasse! Hatte das Glück, ihn in Amerika vorab zu sehen und was soll man sagen: 1. Die Gags zünden (hoffentlich auch in der Deutschen Syn.). 2. Es ist eine klassische Buddy Komödie (aber auch den Frauen im Kino hat er glaube ich gefallen:)...3. Ganz einfach der witzigste Film des Jahres bisher. Sollte dieses Jahr eigentlich nur noch von "Funny People" getoppt werden können (deswegen 9 von 10). Sollte das nicht der Fall sein, nachträgliche 10 von 10 Augen...

8

Der Film funktioniert

5

Ein Film voller platter Witze, allerdings erfrischend neue platte Witze. Die Schauspieler holen weit(!) mehr aus dem Drehbuch raus, als drin steckt. Wer seichte Unterhaltung für den Abend sucht, hat sie mit Hangover gefunden. Für Cineasten mit einem Geschmackshorizont jenseits von Blade und The Fast and the Furious wird das ein harter Abend. ...Oh noch ein Punkt Abzug für die Musik.

1

Selten so nen Mist gesehen. Habe ungefähr die Hälfte durchgestanden, aber auch nur, weil ich meine zwei Bier austrinken musste, die ich voreiligerweise für einen feuchtfröhlichen Kinoabend erstanden hatte. An den genialen "fear and loathing in las vegas" hat mich dieser abslout unwitzige Quatsch leider nicht im Geringsten erinnert.

1

Ist eigentlich schonmal jemand aufgefallen, dass der Film sich permanent über alle möglichen Randgruppen lustig macht, nur um am Ende mit einem ultrakonservativen Happy-End aufzuwarten?
Der Subtext geht etwa so: Weisse Normalbürger wollen aus Angst vor ihren eigenen Konventionen nochmal richtig auf die Kacke hauen und geraten dabei in alle möglichen Schwierigkeiten, weil die Welt ja ein böser Ort voller sinistrer nicht-Weisser/Hetero/etc. Figuren ist, aber am Ende gehts es zurück in die heile weisse Welt der Besserbetuchten und alles geht "in Ordnung".
Sowas von pre-1960!

3

Man hat sich bemüht, aber ganze 2-3 mal gabs was zu lachen. Die Mehrzahl der Gags waren eher platt. Schauspieler fand ich meist grottenschlecht. Viel zu überdreht gespielt und dadurch viele potentiell lustige Szenen vermasselt. Die letzten 20-30 Minuten habe ich mir dann nicht mehr angetan. Ging nicht mehr.

Schade aus dem Stoff hätte eine wirklich lustiger Film gemacht werden können.

mich schockiert nicht der film... mich schockiert die 7-auge wertung dieses grenzgenialen stück "film"-sondermüll. solche untraschwachsinnigen, menschenverblödende machwerke sind es nicht einmal wert sich darüber aufzuregen.

9

Sicherlich kein Meilenstein der Kinogeschichte, aber ich habe mich absolut über einen total abgedrehten und lustigen Film amüsiert, dessen Gags nicht immer, aber doch überwiegend zünden und der besser konstruiert ist, als man am Anfang vermuten durfte. Auf jeden Fall lustiger als die letzten deutschen Komödien dieses Jahres. Kritik am Subtext dieses Films greift für jeden, der diesen Film auch wirklich gesehen hat, völlig ins Leere, da alle Schwierigkeiten von den Besserbetuchten selbst heraufbeschworen worden sind.Der einzige halbwegs Normale ist doch Iron Mike Tyson. Wer ein Sozialdrama erwartet, hätte sich vielleicht doch lieber eine Theaterkarte kaufen sollen.

Die super-lustigen Erlebnisse von drei besoffenen VOLLSPACKOS in Las Vegas... das ist mal geniales Kino! Muss man unbedingt gesehen haben.

HALLO??? GEHTS NOCH? Wie beschränkt muss man eigentlich sein um so einen seichten SCHWACHSINN gut/witzig zu finden?

8

Der Film ist ganz lustig. Wer hier schlecht bewertet, ist wohl entweder mit den falschen Erwartungen da reingegangen, nimmt die Gags zu sehr auseinander(Randgruppen), oder braucht eben so einen langweiligen Schwachsinn wie die Bully-Film oder Erkan&Depp die einfach nur unkomisch sind.

Der Film punktet mit skurrilen Charakteren, spassigen Ereignissen, und sympatischen Schauspielern.
Die Welt ist halt nicht politisch korrekt. Das ist sie nur in den Gedanken einiger Gutmenschen.

Diese Realität spiegelt der Film wieder, und wer sich auf eine abgefahrene Kette von merkwürdigen ereignissen einlassen kann, wird den Kinoabend nett unterhalten.

Mein TIpp: Unbedingt das englische Original schauen. Die mesiten Komödien sind synchronisiert eine Qual.

10

Ihr die ihr so schlechte Bewertungen gebt tut mir richtig richtig Leid. Ich müsst ja ein derartig trauriges nachdenkliches Leben führen... .

Wenn ich mich Intelektuell ansprechenden Dingen widmen will dann lese ich ein Buch oder gehe ins Museum.

Und diesen Film mit einem Film wie "Fear an lothing in Las Vegas" zu vergleichen ist in ungefähr so wie "Terminator" und "Tatsächlich Liebe" gleichzustellen oder Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Vielleicht sollte ihr euch einfach mal fallenlasen und einen Film einfach als das sehen was er ist UNTERHALTUNG.

An alle die ihn noch nicht gesehen haben: Lasst euch nicht von ein paar Miesepetern den Spass verderben und schaut euch unbedingt diesen Film an. Wennn ihr auch nur im Ansatz mit Komödien was anfangen könnt werdet ihr von Anfang bis Ende sehr gut Unterhalten.

10

Ich finde auch, die Leute sollten definitiv mal ihren Verstand zu Hause lassen, es wird ohnehin schon zu viel gedacht!

9

Schon lange nicht mehr so viel gelacht im Kino.

Hier passt die Chemie zwischen den Schauspielern.
Die Story ist erfrischend neu - klar hat man ähnliches schon gesehen
- aber nie so aufgebaut.

Und zu den schlechten Kritiken hier kann ich meinem Vorredner (Mike)
nur zustimmen.

DER Film für den Beginn eines Jungesellenabschiedsabends. :-)

stupid people forever

@ werner
Wie beschränkt muss man eigentlich sein um einen Film, den man noch gar nicht gesehen hat, als schwachsinn zu bezeichnen!
Don't judge a book by its cover!

9

Ihr werdet es sichern icht bereuen dort rein zuegehen,

Story ist vielleicht nichts besonderes, aber die Umsetzung ist wirklich unterhaltsam.

Ich habe mich sehr amüsiert mit meinen Freunden und die fanden es auch gut. Letzte Zeit findet man schwer gute Filme.

Die platten Witze sind genau mein Ding und das gute dabei ist, diese Witze werden nie Eintönig.

Schauspieler bringen alles super rüber. Musik ganz gut. Spaßfaktor hoch.

Ich finde der Film hat keine harte negative Kritik verdient.
Alle die hier so hart Krietisieren fühlen sich bestimmt in ein paar Szenen oder Witzen angesprochen und beleidigt, weil sie nicht darauf klar kommen.

Es ist sein GEld wert. :)

9

Lustig sind die Leute die extra Kommentare schreiben, um zu zeigen wie lächerlich der Film ist.

Viel lächerliger sind doch die selber, die sich über einen Film so aufregen

Film ist absolut gut.

10

Einer der besten Filme die ich die letzen Jahre im Kino gesehen hab.

Der Saal hat gefeiert. Und beim sehr sehr genialen Abspann wurde sogar geklatscht, was mir sonst nur im Flugzeug bekannt ist.

Ein wirklich genialer Film.

7

genial ist was anderes, wie fear and loathing oder fight club!

hangover ist einfach sau geiles popcornkino, um es mal in "nichtkritikerdeutsch", voller überzogen interlektuellem getue, auszudrücken.
bier in die kumpels, kumpels ins auto, ab zum kino und den fetten jesus abfeiern. alle anspruchsfreaks können zu hause bleiben und sich "the green mile"angucken. Wenn ich deren meinung hören will frag ich deren ehefrauen=))

9

Ein wirklich sehr guter und witziger Film !
Anschauen ! Anschauen ! Anschauen, hab ich gesagt !
Wirds bald !

7

Das Video der Überwachungskamera war für mich definitiv eines der Highlights bei Hangover.
Der Asiate war etwas nervig und deplaziert (schlechte Synchro!), doch das Timing, die Situationskomik und die sehr gut fotografierten Sets machten richtig Laune. So funktioniert auch ein guter Sommerkinoabend.

Auf jeden Fall in naher Zukunft der Kultfilm für Junggesellenabschiede, das steht schon mal fest.

7

recht witzige geschichte, gags ein bisschen zu flach für meinen geschmack, aber alles in allem gute unterhaltung. "beste komödie" der letzten jahre halte ich allerdings überzogen. das nun wirklich nicht.

8

Ich fand den Film echt gut. Witze Szenen und Dialoge. Gibt sicherlich keinen Oskar, aber gut unterhalten hat der Film. Kann ich empfehlen.

8

Erstmal, ich finds echt Schade das hier Leute gleich als Dumm bezeichnet werden weil sie diesen Film lustig finde.
Wenn man ihn nicht mag weil man selbst das Gefühl hat das der Humor zu "dumm" ist ok, aber deshalb sind die Menschn net dumm. Nen wenig Respekt wäre angesagt.
Ich fand den Film klasse, die Rassismussvorwürfe weiter oben find ich nen wenig an den Haaren herbeigezogen, aber das ist eine andere Diskussion.
In anbetracht des Themas fand ich den Humor angemessen. Sicher sind da keine Gags für Havard Professoren drin und ich würde ihn auch net als intelligente Komödie bezeichen, allerdings ist er auch net so billig wie viele andere mit Thema "zu viel Alk", sprich ohne übermäßigen Fäkalhumor.
Habt Spaß!

3

Nach einer Stunde konnte ich das erste Mal ein wenig Schmunzeln, war doch sehr hohe Einschlafgefahr...

Das Lustigste an dem Film sind die Fotos am Ende...schade, hätte man einen richtig lustigen Film drausmachen können, man hätte den versoffenen Abend mit FlashbackVideos wiedergeben sollen.

So isses eine seeehr müde Komödie.

10

HAMMER! ANSCHAUEN!

jede kritik das der film langweilig wäre ist unberechtigt - EUER LEBEN IST LANGWEILIG MAN!

bussis

8

Also ich kann die Leute nicht verstehen die den Film hier wieder in der Luft zerreißen. Es ist diese Art von Leuten, die in einem Kinofilm immer ein Kunstwerk sehen wollen. Das er aber zur Unterhaltung dienen soll, scheinen einige aus dem Blick zu verlieren. Natürlich ist das hier kein besonders anspruchsvoller Film, aber muss es denn immer so sein? Ich finde vor allem in der heutigen Zeit ist das Leben schon ernst genug, da kommt so ein Film gerade passend!
Ich guck mir lieber so einen Film an, als einen überbewerteten "Wall-E-Einschlaf-Film"...aber ist ja alles Geschmackssache ;-)

Mir hat er auf jeden Fall gefallen!

1

tja wenn ich nach 1 stunde kein mal lachen kann, will nur den Ansatz dazu sehe dann ist der Film nicht mehr Wert.

Vollkommen peinliche sinnlose Dialoge.

Wie gute Dialoge funktionieren zeigt zum Beispiel Kevin Smith mit z.B Clerks.
Sehr gute Dialoge sind ebenfalls in Bang boom Bang oder Lammbock enthalten. Die Cohen Brüder (Fargo) wissen ebenfalls was es heisst Dialoge zu schreiben.
Oder der All time Classic Fear and loathing in las Vegas.

Keine aufgesetzte Situationskomik findet man in ; Nackte Kanone oder den Peter Sellers Filmen (Pink Panther)
Die Komödien der Farelly Brüder bieten ebenfalls klasse Humor.
(Verrückt nach Mary, Ich beide und Sie;)
Weitere Beispiele; Reine Nervensache; Meet the Fockers

Der ganze Film ist eine billige Kopie von "Very bad things" dort geht es ja auch um einen Jungesellenabschied in Vegas, halt nur in einer Erwachsenenform und nicht in einem vergleichsweise Kinderfilm auf American Pie Clone Format.
Wieso diese Art des Humors ankommt und der Film als eine der besten Komödien seit langem gilt entschließt sich völlig meiner Logik.

10

Wunderbar. Ich habe heute Bauchweh vom lachen. Hätte nie gedacht, dass dieser Film so gut ist... und wer den Film gleichsetzt mit den ganzen anderen Jahr für Jahr angeschpülten Mist-Komödien (Meet the Fockers usw.) hat keine Ahnung.

9

Sehr geil,

was haben wir gelacht! Der ganze Kinosaal hat gebebt vor Lachen.

Den Film muss man sich wirklich antun, man bereut es nicht.
Diese ganze Schnitzeljagd macht einen Heidenspaß, da man selbst nie mehr weiß, als die Darsteller.
Nur bei den Fotos am Ende hat mir noch gefehlt, wo das Huhn herkam und wie die das Zimmer noch so zugerichtet haben.

Aber das tut dem Spaß keinen Abbruch...

10

Ein wahnsinning geiler Film!
Herrlich gute Witze und geniale Situationskomik. Ich bin mit Tränen und Bauchweh aus dem Kino gegangen. Ein perfekter Film, um ihn mit Freunden anzuschauen, absolut sehenswert!

9

9 von 10 Augen. Kurzweiliger Film der einfach Spaß macht.

Klar ist es kein Shakespear Stück aber mit etwas Niveauflexibilität kann man sich TOTLACHEN ;-)

9

Die Story hat eigentlich nur den Sinn, dass ganzzeitige Gagfeuerwerk in nen gewissen Rahmen zu setzen.

Lacher ohne Ende !!

Un die Fotostrecke im Abspann gibt einem den Rest, schon die alleine ist lustiger als vieles was sich Komödie schimpft.

Fazit: Neun von zehn Kinobesuchern würden ihren Junggesellenabschied in Vegas machen.

9

keine Ahnung, wie manche diesen Film so schlecht bewerten können, Humor ist eben doch eine sehr individuelle Sache.
Dem Film jedoch einfallslos zu nennen ist schwachsinnig.
Intellektuelle Herausforderungen suche ich woanders.
Beste Komödie seit langem.
Hilfreich ist es, (zumnindest ansatzweise ;->) selber einschlägige Absturz-Erfahrungen gemacht zu haben, vielleicht ist dies das Problem derer, die den Film mies finden...
Geht mit der entsprechenden Erwartungshaltung rein und macht Euch nass vor lachen....
Ach so, die 2 anwesenden Mädels haben genau so gelacht...

9

@ mike: schließe mich Dir voll an!!!!
Ich finde den Film locker, lustig und sehr unterhaltsam. Er ist mit Sicherheit nicht anspruchsvoll - muss eine Komödie das überhaupt sein??? - aber ich hatte meinen Spaß und es wurde einfach ein schöner Abend und das ist genau das, was ich von einem Kinoabend erwarte!!

@ werner: Menschen, die anscheinend einen anderen Geschmack haben als Du beschränkt zu nennen, sagt über Dich schon alles aus!! Schon mal den Begriff TOLERANZ gehört????

6

Von einem Film, der so sagenhaft gute Einspielergebnisse hatte, erwarte ich wohl etwas mehr. Ganz nett und auch recht witzig, aber keinesfalls ein Superhit !

10

ich habe schon lange nicht mehr so gelacht bei einem film. skurile ideen, lustige charaktere und gute unterhaltung... ich kann nicht verstehen, was manche leute von so einer komödie erwarten???

10

leute, ueber was koennt ihr lachen wenn nicht ueber diesen film???
habe mich in völlig nüchternem zustand derart von weggeschmissen, genial.

Meine theorie: leute die ueber so einen film nicht lachen koennen, haben einfach andere fundamentelle probleme und sorgen die ihre grundstimmung derart druecken, dass sie sich temporär nicht auf so ein niveau einlassen koennen :)

Wie kan man überhaupt diesem Film 10 Augen geben ?? Man muss ja blind sein ! Völig blöder Film ohne niveau ! Sory.

5

na ja, hab mir mehr davon versprochen, eine schlechte kopie von bad things.

8

Super klasse Unterhaltung für eine Runde mit Freunden. Echte Lacher, nicht nur Schmunzler sind garantiert, z.B. als der nackte Chinese aus dem Kofferraum springt, der Dicke dem Baby die Sonnenbrille hält, dass der Dicke ohne Hose auskommt, etc etc etc

10

Absoltely brilliant !!!
Eine der besten Komödien seit sehr langer Zeit.

Unbedingt ansehn.Weltklasse der Film.

8

dieser film hat mal wieder so richtig gut getan. so eine art komödie gab es lange nicht. das ist sicherlich nicht jedermanns humor, aber irgendwie trifft er bei mir und meinem "anfang-30er-freundeskreis" auf volle zustimmung. wir haben oft herzhaft gelacht und irgendwie fühlten wir uns ein wenig in zeiten längst vergangener komödien versetzt. es ist eben nicht diese form von niveaulosem blödelhumor wie er vor einigen jahren mit hot shots und der nackten kanone einzug gehalten hat, sondern mit einem gewissen biss, teilweise grenzwertigen bemerkungen und hin und wieder kurzzeitigem spiegel der gegenwart.

ich möchte mal behaupten, dass jeder der in den 80ern filme mit cheech & chong, chevy chase, bill murray und konsorten geliebt hat (und ebenso fear and loathing als kult bezeichnet) auf jeden fall einen hervorragenden komödienabend haben wird! denn genau diese filme haben mich und meinen freundeskreis geprägt und wie schon gesagt fühlten wir uns pudelwohl! :)

very bad things würde ich aber definitv in eine andere kategorie stecken...der vergleich hinkt gewaltig!

Tja, ist halt alles Geschmacksache..ich fand diesen Film nicht wirklich witzig, Story war platt und gute Sprüche fehlten mir...

9

knapp 2 stunden spaß ohne ende, das ganze verpackt in eine gute handlung, was kann man von einer komödie mehr erwarten ?????

5

naja geht so, lange nicht alle gags saßen und Zack Galifianakis als der obligatoriche freak war mir zu überzeichnet. abspann ist super!

10

Wer ein hochwertiges Drama oder einen Actionfilm der für 10 Oscars nominiert ist sehen will soll sich was anderes ansehen.

Aber wer einfach nur mal abschalten und herzhaft lachen will, ohne über irgendwas wie Randgruppen, soziale Bindungen, etc. nachzudenken, für den ist der Film der Hammer.

Hab mich im Kino kaputt gelacht, wofür auch die geniale Schauspielleistung der No-Name Schauspieler verantwortlich war. (Wie auch alle anderen Besucher)

Mal ehrlich, in der Welt geht es viel zu ernst zu, da kann man sich mal in so einen Film setzen, Hirn abschalten, Bier aufreißen und sich 2 Stunden amüsieren.

PS an die Leute die was gegen die Story haben: Wieso seht ihr euch so etwas überhaupt an wenn ihr was dagegen habt? Der Titel sagt doch schon alles, das es um einen Suff-Film geht.

8

Der Film ist eine sehr gute Komödie und trifft mehr als passend auf das angeschnittene Thema zu.
Des Weiteren finde ich negative Kritik hier unpassend, da man weiss, dass Männer auf Jungesellenabschiede die Sau rauslassen.
Jeder Film hat seine schlechten Szenen, und nur weil man auf Intellektuell vorgaukeln will ist der Film nicht blöder als die Person; Welche von euch Kritikern kann bitteschön solch einen Film in dieser Komposition entwickeln?
Keiner!
Wer an jeder Ecke und Kante nach Fehlern des Filmes sucht, hat schon sich selbst und seinen Charakter preisgegeben....
Leute, schämt euch!
Ich finde nicht, dass der Film einer der Besten ist, jedoch war er der Beste Film, den das Jahr 2009 in der Rubrik Comedy zu bieten hat.
Daumen Hoch, jungs!

5

Für mich eine durchschnittliche Komödie mit so manchem netten Gag
aber auch vielen, die nicht so recht zünden wollen.

Aber mit genug Jägermeister vielleicht doch ... ?

10

HEY LEUTE
Wenn jemand unter 9 Augen gibt, ist er warscheinlich blind und hatte selbst einen Hangover,
DER FILM IST ECHT LUSTIG!
ANSCHAUEN ANSCHAUEN ANSCHAUEN!!!!!!!!!!

1

Anscheinend wirklich Geschmackssache ... Als ich nach 50 Minuten erst zwei mal Schmunzeln konnte, habe ich erstmal ausgeschaltet. Mal ehrlich - Schindlers Liste hat mehr Gags! Dagegen sind "Verrückt nach Mary" und "Und dann kam Polly" wahre Gag-Feuerwerke und wirklich lustig. Aber das Prekariat dürfte an Hangover seine helle Freude haben. :D

Kommentar hinzufügen

Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
 
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
9 + 9 =
Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.