kleine Werbepause
Anzeige

Far Cry

Far Cry
action , kanada/deutschland 2008
original
far cry
regie
uwe boll
drehbuch
michael roesch, peter scheerer
cast
til schweiger,
udo kier,
emmanuelle vaugier,
natalie avelon,
ralf moeller, u.a.
spielzeit
94 Minuten
kinostart
2. Oktober 2008
homepage
http://www.farcry-film.de
bewertung

4 von 10 Augen

 

Jack Carver (Til Schweiger) führt ein beschauliches Leben als Touristenführer an der US-Westküste, seit er seinen Dienst bei den Special Forces quittiert hat. Damit ist es jedoch vorbei, als die Journalistin Valerie (Emmanuelle Vaugier) sein Boot mietet, um sich auf die Suche nach ihrem verschollenen Cousin (Ralf Moeller) zu machen. Der hielt sich zuletzt auf einer Militärinsel auf, über die es zwar viele Gerüchte, aber keinerlei handfeste Informationen gibt. Wie sich aber herausstellt, treibt dort ein gewisser Dr. Krieger (Udo Kier) sein Unwesen, der mit Gen-Experimenten an der Erschaffung von Soldaten mit übermenschlichen Kräften arbeitet. Seine persönliche Schutztruppe um die brutale Kommandantin Tchernov (Natalia Avelon) sichert die Insel dabei gegen unwillkommene Eindringlinge ab. Mehr oder weniger freiwillig eilt der erfahrene Kämpfer Jack aber schließlich doch seiner attraktiven Begleitung zu Hilfe und räumt unter den Schurken ordentlich auf.

Nachdem im letzten Herbst gleich eine ganze Armada von Uwe Boll-Filmen die Kinos in kurzen Abständen überrollte, ließ es der unverwüstliche deutsche Filmemacher erstmal etwas ruhiger angehen, um nun aber mit einer weiteren Videospieladaption zurück zu kehren. Das Timing für "Far Cry" entpuppt sich dabei als außerordentlich glücklich, gelang es Boll doch mit der Besetzung von Til Schweiger in der Hauptrolle einen echten Coup zu landen. Der kommt frisch von seinem Megaerfolg "Keinohrhasen", hat hier sichtlich Spaß an seiner Rolle als kämpfender Macho und könnte so dafür sorgen, dass der Film ein deutlich größeres Publikum erreicht, als es sonst bei den doch oft sehr speziellen Boll-Werken der Fall ist. Bleibt aber natürlich die Frage, ob so ein "Massenerfolg" denn auch verdient wäre?

Sagen wir es mal so: Es sind Fortschritte zu erkennen. Schon die Eröffnungssequenz, in der eine Einheit Soldaten genussvoll von einem unbekannten Gegner dezimiert wird, ist ziemlich gut gelungen, da stimmen die Kameraperspektiven und der Spannungsaufbau. Im weiteren Verlauf machen dann insbesondere die launige Darstellung von Til Schweiger und der herrlich fiese, von Udo Kier aber sogar leicht zurückhaltend gespielte Dr. Krieger einige Freude. Natalia Avelon überrascht in der Rolle der leicht sadistischen Kampfamazone Tchernov, denn die noch vor kurzem als Uschi Obermaier mit wallender Mähne und äußerst freizügig aufgetretene Nachwuchsschauspielerin ist hier in einem fast gegenteiligen Outfit zunächst kaum zu erkennen.
Bei den Actionszenen lässt sich allgemein von einer allemal ordentlichen Inszenierung sprechen und auch von der Spielvorlage bleibt diesmal noch Einiges übrig, auch wenn man den für das Game typischen tropischen Palmenhintergrund hier vergeblich sucht, denn da ist Boll seiner Gewohnheit (und seinen guten Kontakten) treu geblieben und hat erneut in Kanada gedreht.

Trotz allem atmet der Film aber irgendwo doch den Duft einer typischen Actiongranate, die man eher in den 80er Jahren verorten würde, als die Hauptdarsteller solcher Werke noch Van Damme oder Lundgren hießen und so ein B-Movie auch gerne mal gleich direkt in die Videothek gelangte. Letztendlich wird wohl auch "Far Cry" doch sein Hauptgeschäft mit der DVD-Veröffentlichung machen müssen. Dass es sich um ein simples Filmchen ohne irgendwelchen Anspruch handelt, soll dabei gar nicht mal der Vorwurf sein. Aber es gibt einfach zu viele Phasen, in denen die Handlung für einige Minuten in den Leerlauf schaltet und nach wie vor bewegt sich so mancher Dialog entlang einer sehr schmalen Grenze bei der man doch inständig hofft, die enthaltene Komik sei auch tatsächlich beabsichtigt gewesen.
Aber zumindest in diesen Punkten muss man sich auch nach wie vor auf seinen typischen Boll verlassen können, bevor dieser im Laufe der Zeit vielleicht endgültig zu etwas völlig uninteressantem mutiert: Einem kreuzbraven Durchschnittsregisseur nämlich.

Volker Robrahn

boll und schweiger machen was zusammen?? na prima, da braucht man wenigstens nur einen film meiden....

ich glaub ich seh nich recht, 4 augen für uwe boll's far cry. der film verdient nicht mal 1 auge...wieso kommt so ein drecksfilm ins kino???

Wenigstens mal eine Kritik die objektiv an die Sache herangeht und nicht sofort bei dem Namen Boll einen Punkt verteilt.

die 2 sind ja schon lange gute Kumpels. schweiger schreibt auch gerne mal auf anti-boll-seiten was für ein toller regisseur boll doch ist, und dass man ihn gefälligst in Ruhe lassen soll... hehe

"verdient nicht mal 1 Auge", ist klar.

Wirds Euch nicht irgendwann mal langweilig, diese Pöbelreflexe beim Namen Boll?

Man kann natürlich jedem seiner Filme aus Prinzip die Mindestwertung geben, wies ja auch genug andere Internetseiten machen.
Wie "Arkard" schon schreibt, geht diese Kritik wenigstens objektiv an die Sache heran. Und der Film wird hier hier ja auch nicht in den Himmel gelobt sondern doch eher unterdurchschnittlich bewertet. Erscheint mir völlig korrekt und reicht so auch vollkommen aus, da muss man nicht immer noch in das "er soll doch bitte keine Filme mehr machen" Schema verfallen, das langweilt langsam wirklich.

Wes' Brot ich ess, des' Lied ich sing.

Oder in dem Fall:

Wes' Geld ich nehm, des' Arsch ich kriech.

Ich guck mir den Film jedenfalls nicht an. Schweiger, Boll, das sind zwei ausreichende Gründe, es nicht zu tun.

Postal rocks, you suck!
immer noch besser als Delta Force

1

Unfassbar ! Dieser Streifen ist das schlechteste was ich seit langem im Kino gesehen habe ! Story, Schauspieler ,Dialoge,Musik....alles grotte ! Bestechend die unfreiwillige Komik und die flattrigen Actionszenen....Ich kann jedem nur dringend abraten sich diesen Mist anzuschauen !

6

Wohl jedem halbwegs visierten Cineasten ist der Name "Boll" wohl inzwischen ein Begriff, und auch das Schaudern das einem erfasst wenn man an seine Filme denkt. Mir gehts ja genauso bei den meisten Exemplaren (Bloodrayne, Alone In The Dark, House Of The Dead)...Postal z.b aber begeisterte mich als astreiner Trash und Partyfilm der sich selbst eben nicht ernst nahm (das woran die anderen Filme krankten) und ...gut es war auch Alkohol im Spiel ^^, und jetzt Far Cry hat mich angenehm überrascht, nein man dark keinen Blockbuster der Maßstäbe setzte wie z.b Stirb Langsam erwarten...jaaaa, eigentlich darf man nicht mal einen teuren B-Movie mit alternden Stars wie Johannes Claudis der Verdammte(Jean Claude Van Damme), Delphin im Grünen (Dolph Lundgren) oder Stefan Segel (Steven Seagal) erwarten aber dennoch bietet der Film ordentliches - Für Boll Kreise. Ausbaufähig sind hier Kameraführung, Schnitte, Actioneinlagen etc...nur eben mit der Wahl der Darsteller (Abgesehen davon das Herr Schweiger mir inzwischen ein weitgehend arrogant-unsympathischer Typ dem der Erfolg zu Kopf gestiegen ist, geworden ist) sowie der Dialoge haperts noch gewaltig. Aber ich denke das wird schon, wenn man überblickt wie lange Herr Boll nun schon im Geschäft ist, dürftens in 20 Jahren ordentliche B-Movies und vielleicht in 40 Jahren sogar passable A- Movies sein...

Ich finde Boll insofern faszinierend, als er es schafft die Mehrzahl der Kritiker so in negative Bewertungswut zu verstzen, dass diese seine Filme kategorisch mit der Mindestpunktzahl strafen. Nur durch diese Tatsache wurde ich neugierig auf seine Filme. Werbung für Bolls Filme durch seine Kritiker, wie schön.

Diese Kritik bzw Benotung entwertet Boll mehr als die Vergabe eines einzigen Auges. Leider übertreibt der Autor in seinen Bemühungen ihn in das ewige Tal der Mittelmäßigkeit zu schubsen. Die letzte Aussage "Einem kreuzbraven Durchschnittsregisseur nämlich." ist so erhofft, dass
man sie kaum glauben mag.

Jaja, auf Boll rumhacken und dann bei RTL Helicops ankucken und sowas, das hat man gern!
Trash is everwhere - natürlich schade, daß man sich immer weniger davor schützen kann, aber wenn ich mich gern vor etwas schützen würde dann nicht so sehr vor dummen Filmen, sondern vor den bescheuerten Gewalt&Torturemovies die überall herumbranden -
gottseidank scheint die Welle ja abzuflauen.
Ich finde Boll ehrlichgesagt das kleinere Übel.
Irgendeine "guilty pleasure" hat er noch mit jedem Film bedient - aber stimmt schon, er unterbietet sogar Emmerich auf der Dialog/Plotebene bei weitem, und das will schon was heißen!

6

Erstaunlicherweise war der Film doch nicht so schlecht, wie ich dachte..
Zwar nix mit dem Spiel zu tun, dennoch gebot sich hier etwas nette Action und klassischer Humor..

Ich werde diesen Film nicht unterstützen. Selbst das Geld für eine
DVD-Raubkopie wäre noch zu viel.

Nach den letzten beiden Boll Filmen werde ich ihn meiden wie der
Teufel das Weihwasser.

Ich bereue noch immer den Besuch von Dungeon Siege.

Ach ja, ich schaue auch keine RTL Serien oder ähnliches.

2

@ secret projekt

Für billigen Trash im Tv muss man aber auch keine 8 Euro eintritt zahlen!

1

Til Schweiger sprach sich im Interview gegen das Videospiel Far Cry aus.
Er würde es niemals spielen und stempelt es als vergeudete Zeit ab, seine Kinder würde er von Videospielen am liebsten fern halten. Die Haltung seiner Frau wusste er nicht, ich sag mal, er wollte es nicht sagen. Mein Komentar dazu ist dass ein Til Schweiger sehr schlecht informiert ist und es schon sehr unklug ist dieses öffentlich zu machen.

Bedauerlich dass auch die anderen Hauptschauspieler bis auf Ralf Möller ebenfalls sehr gelangweilt,abwertend der Filmvorlage gegenüberstanden. Sehr seltsam unsachlich und unüberlegt, wie ich finde. Ich dachte immer dass wenn ein Schauspieler einen Film dreht dass er sich auch mit der Figur die er spielt intensiv auseinadersetzt. Fehlanzeige wie es offensichtlich scheint. Da hätte der Herr Schweiger sich doch mal besser im Internet und für mitlerweile unter 20 Euro zu habende Videospiel für den PC interessieren können und wenn es nur um die Werbung für seinen Film geht.

Ich sehe den Film morgen trotzdem an, da ich Karten habe, doch nach diesem Interview habe ich eigentlich gar keine Lust mehr.

@Simon
hier im Interview hat er doch gesagt, dass er es mal angespielt hat. Das er es direkt durchspielt ist kann man ja nicht erwarten:D

10

Hab ich da TRASH gehört?!?
Super, ich liebe Trash, dass Spiel war ehrlich gesagt auch nichts anderes außer Ballern, Ballern und....ach ja, Ballern!
Morgen gehts mit ein paar Kumpels und vieeeeeeeeeeeeeeeel Alkohol in Far Cry! JuHu, Bolls Filme sind immer gerade schlecht genug für Partyknaller!!!

1

Ey der war war soooooooooooooooooo grottenschlecht....phahahahaha....

Unglaublich langweilig + 0 Spannung. O mein Gott wie kann man nur so eine Scheiss in den Kinos laufen lassen? Ich habe schon sehr sehr sehr viele Filme gesehe, aber dieser gehört definitiv zu den FLOP 10.

Als Fan des Spiels und Freund des gelegentlichen Trash Konsums (wird es euch Dauerintelektuellen nicht mal langweilig?), werd ich mir den Film reinzeihen. Nichts von dem was ihr hier so schreibt schreckt mich davon ab. Was mich mehr stört (eigentlich unverzeihlich) ist die Wahl des Drehorts, denn das Tropenparadies bzw. afrikanische Steppenlandschaften (Teil 2) gehören zur Atmosohäre der "Handlung" lol

1

Ich hab den Film gesehen ich fand ihn Grotten schlecht. Ich kenne Boll nicht, aber ich hab sofort gesehen, dass es ein Deutscher Film ist. Wer sich den Film anschaut kann genauso gut Cobra 11 schauen. Schlechte Stunts sinnlose Bettszene usw..
Echt schade um die anderthalb Stunde.

unterirdisch :D

6

Ja, ja .... der Uwe

was soll man da sagen, ist halt wieder mal ne Videogameverfilmung, und dafür ist es ganz ok, will sagen: hat einen gewissen Unterhaltungswert.

Rizla23 im allerersten Kommentar hat recht. Man müsste z.B. nur einen einzigen Film meiden, wenn Uwe sein nächstes Machwerk mit Adam Sandler, Nicolas Cage, Ben Stiller und Owen Wilson gleichzeitig besetzen würde.

nicht mal ein Auge für diese verschwendung von Filmmaterial. alberne Action, hölzerne Dialoge, mal vom Schweiger abgesehen nur Darsteller aus der C Liga GRAUSIG!!!!!!!!!!!!
P.S. Gingi du hast von Schauspielern null Ahnung.

man hätte so viel aus der vorlage machen können und schweiger macht seinen job wirklich gut!aber was kommt so ein scheiß.hätte mir wirklich was besseres drunter vorgestellt

Kommentar hinzufügen

Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
 
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
9 + 1 =
Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.