kleine Werbepause
Anzeige

Das große Rennen von Belleville

Das große Rennen von Belleville
animation , frankreich/kanada/großbritannien 2003
original
les triplettes de belleville
regie
sylvain chomet
drehbuch
sylvain chomet
cast
michèle caucheteux,
jean-claude donda,
michel robin,
monica viegas, u.a.
spielzeit
80 Minuten
kinostart
8. April 2004
homepage
bewertung

9 von 10 Augen

 

Frankreich, 60 vor Pixar. Madame Souza entdeckt die Leidenschaft ihres Enkels Champion für den Radsport. Nach Jahren erbarmungslosen Trainings erfüllt sich sein Traum: Champion nimmt an der Tour de France teil. Doch dann fällt er der französischen Mafia in die Hände...

Schon Charles Darwin wusste: wer nicht mit den Mächtigsten konkurrieren kann, aber trotzdem überleben will, muss sich eine Nische schaffen. Der französische Animations-Regisseur Sylvain Chomet hat sich diesen Rat zu Herzen genommen. In einem Jahr, in dem das Animationsgenre geprägt ist vom scheinbar endgültigen finanziellen Aus klassischer Handanimation (Disneys "Bärenbrüder") gegenüber Digitaltechnik (Pixars "Findet Nemo"), bestreitet der clevere Franzose den Konkurrenzkampf gegen das Mäuse-Monopol mit schwarzem Humor und Bleistift - und sicherte sich dafür prompt eine Oscar-Nominierung als bester animierter Spielfilm. Seine Figuren sind nicht perfekt proportioniert und schön, sondern grotesk und hässlich. Seine Figuren fahren kein schnelles Auto oder Motorboot, sondern Fahrrad und Tretboot. Sein Held Champion besteht hauptsächlich aus muskulösen Oberschenkeln, und die weiblichen Figuren sehen nicht aus wie Barbie sondern sind allesamt über 70. Amerika kommt auch nicht gut weg: Belleville ist eine groteske Mischung aus New York und Quebec, komplett mit übergewichtiger Freiheitsstatue und fetten Kellnerinnen in Hamburger-Restaurants. Aber Chomet macht sich genauso über französische Kultur lustig und spielt mit altbekannten Klischees: die Mafia besteht aus Baskenmützen tragenden Rotwein-Alkoholikern, die in zu Limousinen umgebauten Enten umherfahren, und die originaltitelgebenden Drillinge ernähren sich ausschließlich von Fröschen.
Trotzdem leugnet Chomet nicht, von Disney gelernt zu haben. Denn hinter all seinen kuriosen Einfällen verbirgt sich ein bekanntes Muster: Elternloses Kind sucht seinen Weg/ist in Gefahr/gefährliche Suche/Tier mit menschlichen Eigenschaften/Die Bösen erledigen sich durch eigene Dummheit selbst/Ohrwurm-Musik. Chomet nutzt diese bewährte Formel zu seinem Vorteil und macht sie sich zu Eigen. Seine Figuren sind zwar nicht Happy-Meal-tauglich, aber dafür umso liebenswerter. Die Tatsache, dass sich ein fremdsprachiger Film schlecht vermarkten lässt, umgeht Chomet dadurch, dass so gut wie nicht gesprochen wird. Zum Glück gibt es auch keine herzzerreißenden "Was ist mein Weg im Leben"-Lieder, sondern stattdessen eine Aufzeichnung einer Varieté-Show, in der die swingenden Triplettes zusammen mit Fred Astaire und Josephine Baker zur Musik von Django Reinhardt auftreten. Weitere Hommage geht an Klavier-Virtuosen Glenn Gould und Regisseur Jaques Tati, dessen Jour de Fête kurz zu sehen ist, und anstatt Howard Shore oder gar Phil Collins mit einer klassischen Komposition zu beauftragen, greift Chomet zu Mozart. Die Botschaft ist klar: Zeichentrick ja, aber mit Kultur, s'il vous plaît!
Das Resultat ist einer der originellsten Animationsfilme der letzen Jahre, den man mehrmals sehen muss, um alle skurrilen Details zu genießen. Und den Ohrwurm "Belleville Rendez-Vous" wieder loszuwerden. Wie auch Miyazakis "Spirited Away" funktioniert dieser Film auf mehreren Ebenen, zu empfehlen ist er aber eher "großen Kindern".

Anna Plumeyer

1

Tut mir leid, aber das ist wirklich mit Abstand der schlechteste Filn, den ich seit langem gesehen habe. Man langweilt sich zu Tode.

10

Der Film ist auf eine merkwürdige Art schön und fesselte mich letzte Nacht vor dem Fernseher. Eigentlich sehe ich nicht gerne Zeichentrick, aber die Bilder haben mich fasziniert und die Personen in der Art ihrer Darstellung, die durchaus einfach war, nicht mehr losgelassen.

Ich gebe allerdings zu, dass man für diesen Fall auch die passende Stimmung haben muss...

10

super film.... kann ich nur dringend weiterempfehlen.

9

Ein wunderbar skurriler Film mit vielen witzigen Einfällen.

9

Man kann sicherlich sagen:
Entweder man hasst ihn, oder man liebt ihn!

Dieser Film ist, wie ich finde, sehr anspruchsvoll und baut auf vielen teils surrealistischen, künstlerisch geprägten Details auf. Die Handlung ist trotz der geringen Anzahl an verwendeten Worten klar verständlich und gut durchdacht.
Über die seit jeher zerstrittene Meinung über die Schönheit der Figuren oder die Art und Weise der Darstellung kann man bekanntlich lange streiten. Ich habe schon deutlich schlechtere Zeichnungen gesehen!
Ich möchte sogar sagen: Die Art der Darstellung sagt mir sehr zu und ist mal eine Abwechslung zu der sonst so eindeutigen Design-Art von "Disney" und Co.
Der Humor kommt gut durch den Handlungsverlauf, lässt aber an einigen Stellen leider zu lange auf sich warten.

Insgesamt ein sehr gelungener Film mit einer fantastischen Art den Zuschauer zu fesseln!

10

Extrem fantasievoll, unkonventionell und von hohem
künstlerischem Wert. Phantastische Charaktere.

Handwerklich ist der Film gut gemacht und hat seinen ganz eigenen Stil, was für mich ein großes Plus ist. Aber: Der zynische Blick auf die Welt, die in all den kleinen Details zu finden ist, von den heraushängenden Zungen an den Ozelots der Triplettes in der Eröffnungssequenz bis hin zu den überzeichneten Zügen aller Figuren, kommt bei mir einfach nur schmutzig an, depressiv, nihilistisch. Ein Film, der aufs Gemüt schlägt, auf eine Art und Weise, die mir *nicht* gefällt.

10

Man muss sich drauf einlassen...
Geniessen und nachdenken.
Halt nicht für Jeden!

1

Tut mir Leid, aber der Film ist meiner Meinung nur in vollkommen eingeschränktem geistigen Zustand zu ertragen...
Die Handlung, sofern sie existiert, ist lächerlich. Die Darstellung finde ich auch in keinster Weise nennenswert und interessante Dialoge gibt's auch nicht, da dies ein Stummfilm ist. Und irgendwelche (wirklich) interessanten Bezüge konnte ich auch nicht erkennen.

Von allen die diesen Film loben, habe ich noch keinen konkreten Punkt gehört, der mich überzeugt hat. Ich habe eher den Eindruck, dass sich hier das typische "Ich-will-auf-keinen-Fall-zum-mainstream-gehören-Gefühl" durchgesetzt hat und der Film nur deshalb gelobt wird, weil er so alternativ ist, wie es nur geht. Ob man diese abgedrehte Darstellung ohne Sinn und Verstand dann als fantasievoll oder künstlerisch ansieht, darüber lässt sich streiten - mich fesselt sie jedenfalls nicht

10

Ich finde dieser Film war für mich mal wieder eines der Aha-Erlebnisse die leider nur spärlich in der heutigen Film- und Fernsehwelt vorkommen. Klasse anzusehen und natürlich Humor- bzw. Stimmungsabhängig witzig bis hin zu tränenlachend. Das mischen von Comicartigen und reellen Elementen bzw. verschiedener Darstellungsmethoden und die tollen, kreativ-abgefahrenen Musikeinlagen sind neben den zugegeben teilweise manchmal etwas verlorenen Charakteren doch ein sehr gelungener Mix. Das hier von manchen bemängelte Fehlen von Story, Sinn oder Zusammenhängen kann ich nicht nachvollziehen. Der Sinn hier und allgemein in Filmen ist doch meiner Meinung nach die Unterhaltung und das hat zumindest bei mir super funktioniert.
Und Gott sei Dank sind auf dieser Welt die Geschmäcker ja verschieden sonst würden wir nur noch Filme ala Nemo Teil 1 - 200 sehen die schön komerziell von der Bettwäsche bis zur Nagelfeile alles unters (dumme?)Volk bringen.

10

Habe den Film gestern Nacht gesehen und liebe ihn. Warum er vielleicht für einige Leute nicht interessant ist? Man muss die ganze Zeit über aufmerksam sein. Die vielen Kleinigkeiten, die es überall zu entdecken gibt, dazu wird quasi nicht gesprochen... Sicherlich kein Film, den man sich abends "mal eben reinziehen" sollte...

10

Absolut Spitzen Film, strotzend von (natürlich) übertriebenen aber hervorragenden Darstellungen der skurrilen ,teilweise psychopathischen, Eigenschaften der Menschen und ihrer selbst verunstalteten Welt.
Ein Film der mich gefesselt hat wie kein anderer.

10

Einfach fantastisch. Ich war von diesen Film auf Anhieb fasziniert. Endlich mal kein Disney oder Manga Stil.

8

Der Film ist Super !!!
Ist vielleicht nicht wirklich jedermanns Geschmack , aber er macht so viel Spaß zu gucken .
Obwohl er fast ohne Dialoge auskommt hat er eine Geschichte die Wahnsinnig lustig und zudem sehr intelligent und mit einem wunderbaren humor ausgestattet ist .

10

Also zuerst muss ich mal sagen das dieser Film der krnakste Film ist welchen ich in meinem ganzen Leben jemals gesehn habe!!!!
Aber gerade deshalb finde ich ihn so einmalig Klasse!
Alle Characktere sind vollkommen geisteskrank, was diesen film so gut macht!
Seit ich diesen Film am 26.07.07 auf 3sat gesehn habe ist es mein absoluter Lieblingsfilm!

Einfach zum todlachen!!!

10

Für diesen Film bin ich extra wach geblieben, da bestätigt sich, dass gutes Kino leider nur läuft, wenn der niveaufreie Schrott endlich "schlafen gegangen" ist. Muss denn unbedingt gesprochen werden? Die Handlung war absolut klar, nachvollziehbar und witzig - auch ohne Worte. Außerdem zur aktuellen Tour de france absolut passend.

10

künstlerisch gelungen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

10

Müde bin ich, geh zur Ruh... zapp vorher nochmal durch die Kanäle (man könnte ja vielleicht was verpassen) und Schwupps: Hängengeblieben beim besten was der Animationsfilm in meinen Augen je zu bieten hatte! Obwohl ich die ersten 2-3 Minuten offenbar verpaßt hatte, fesselten die Bilder, Farben, die skurrilen Figuren, versteckten Details, Persiflagen und visualisierten Metaphern bis zum Schluß! Faszinierend und fesselnd!

toll animiert, faszinierend anzusehen, aber mit viel zu vielen Klischees, wodurch die Story langweilig wird.

10

hab den film beim zappen gefunden, obwohl ich ihn nicht ganz von anfang gesehen habe und keienn ton anmachen durfte, da gerade an beats gebastelt wurde. mich hat der film gefesselt.
am anfang war ich noch etwas über die art der zeichnungen irritiert,
was sich aber nach kurzer zeit gelegt hat.
im gegensatz zu yo finde ich gerade die klisches sehr gut gelungen!
z.b. die mafiosi die fast halslos wirken

9

ein super film. hat mir mit einer flasche rotwein richtig gut getan. hab viel gelacht, auch wenn die story zweitrangig ist und der humor im vordergrund steht.
der humor ist aber nicht jedermanns sache, da glaub ich könnten schon einige abschalten, wenn die alten am meer mit handgranaten fischen gehen doch ich mag es wenn etwas absurdität mit im zeichentrickfikm einfließt.
wo sieht man sonst einen hund und eine oma von frankreich nach amerika im tretboot hinter einem dampfer herschippern???
alle die micky mouse der alten schule lieben sollten sich diesen film reinziehen, aber obacht, ichy und scatchy humor inklusive.
ich finde der film vereint micky mouse in schwarzweiss mit dem humor der simpsons.
sehr empfehlenswert.
...allerdings nicht wirklich was für kinder... eher für menschen mit humor, hirn, und einem grund-kunst-verständnis.
schönen gruß
derkbs

8

Mal endlich wieder was anderes, trifft nicht 100% meinen Geschmack und ist in der Tat nix zum nebenbeischauen, lohnt sich aber! Wo gibt's den Original Soundtrack?? :-)

10

hab ihn gerade das erste Mal gesehen und versuche nun die Fülle an Informationen zu ordnen.
ich muss ihn mir noch ein paar Male anschauen um überhaupt etwas sagen zu können, was mir eines Sinnes im respektvollen Ganzheitlichen dieses Films entspricht.
Danke

10

es handelt sich hierbei um den eigenartigsten film den ich eines nachts beim zappen zufällig entdeckt hatte -und nicht mehr wegsehen konnte,so sehr hatte er mich gefesselt-

für mich war der film ein einblick in eine ganz neue welt aus einer ganz neuen perspektive: es wird nicht viel gesagt und dennoch wird verstanden. die zeichnungen, die für mich zunächst gewöhnungsbedürftig waren -denn sowas hatte ich noch nie gesehen- sind mit abstand die besten die ich je zu gesicht bekommen habe. jedesmal, wenn ich mir den film erneut ansehe, entdecke ich neue details. dieser film ist voll von versteckten kleinen schönheiten und häßlichkeiten. humorvoll und trist (der graue alltag) zugleich. vielleicht gerade deswegen so humorvoll. ein film zum staunen. ein film, der die meisten bisherigen zeichentrickfilme in frage stellt.

9

Die Figuren in diesem Film sind großartig Gemacht. Der Film ist etwas völlig anderes. Sehr anspruchsvoll! Der Film lebt von kleinen Details und deshalb sollte man sich diesen Film unbedingt mehrfach ansehen. Wenn man sich auf diese Art von Film einlässt, dann wird es keineswegs langweilig. Die Handlung des Films ist auch ohne Sprache verständlich. Der skurile Humor, die Vorliebe für außergewöhnliche Details, die Betonung des Hässlichen und der Verzicht von Dialogen zu gunsten von Musik und Geräuschen, machen den Film zu etwas ganz besonderem. Ich gebe zu, dass dieser Film nicht für die Breite Masse gemacht ist, aber Liebhaber des Skurilen und Außergewöhnlichen werden mit Sicherheit große Freude daran haben.

10

Der Film ist gnadenlos gut! Wer hier Nemo oder Ratatouille erwartet, ist natürlich falsch bedient. Wenn man den Film langweilig findet, bzw. nicht versteht, muß das nicht zwingend am Film liegen....

9

guter film, super musik.
weiß jemand wo man den soundtrack bekommen kann?

10

Der film is sooooooooo geil.
Liebe ihn. <3

Bin erst 13 und hab ihn ungefähr mit 11 das erste mal gesehn. :'D

10

Ich mag Filme von Pixar und Disney. Die guten jedenfalls. Und ich habe auch nichts gegen Mainstream, wenn er gut gemacht ist. Ich stehe auf Blockbuster, wenn sie was taugen. ABER: Ich kann es ebenfalls schätzen, wenn sich Meisterwerke abseits der Massentauglichkeit ihren Weg bahnen. Dieser Film IST ein Meisterwerk. Man braucht Zeit und Ruhe, um ihn anzuschauen. Er ist angenehm unhektisch und hat einen ganz eigenen Rhythmus. Er fließt wie die Seine an einem lauen Sommerabend und versprüht seinen beißenden Spott sparsam aber effektiv. Man muss nicht zwangsläufig intelligent sein, um sich an ihm zu erfreuen, aber man muss neugierig sein auf neue optische Erfahrungen, auf ungewöhnliche Bilder und Figuren. Nehmt euch Zeit, diesen Film zu genießen. Es erwaret euch liebevoll und meisterhaft animierter Detailreichtum, schwarzer Humor, erfrischend neue Sichtweisen auf Altbekanntes und ein absolut genialer Soundtrack!
Unbedingt anschauen!

8

Ein Film der mich nachts um drei an den fernseher fesselt obwohl ich den anfang verpasst habe und direkt das gefühl hatte wieder so nen pseudo interlektuellen art-kino mist vor mir zu haben, verdient respekt.
Die düstere Stimmung, die melancholie und der teils deftige humor haben mich direkt gepackt.
Ein wirklich außergewöhnliches Filmerlebniss.

10

überraschend, schön. beim zappen bleibt man jedenfalls hängen und ich werd die dvd (für weihnachtsfamilyabendunterhaltung) kaufen.
natürlich muss man europäische comic-kunst mögen und sich auf die märchenhafte geschichte einlassen können. man wird definitiv belohnt.
äusserst liebevoll gezeichnete charaktere. eine gute, vielschichtig aufgebaute geschichte mit lustigen überraschungseffekten (die essensbeschaffung oder das konzert des trios!! einfach spitze) super musik und wirklich hinreissender animation.
grosser künstler. schöner film. er hätte mal einen oscar bekommen sollen.

8

faszinierend

9

Kann den Vorrednern nur zustimmen, absolut einzigartig. Da aber alles schon gesagt wurde, hier nur eine EMPFEHLUNG von mir: mit ganz dem gleichen Humor, den skurrilen Details und - fast ohne Worte kommt ein anderer Film daher, der Euch bestimmt auch gefallen wird: TUVALU. Ist allerdings ein Realfilm. Wer ihn noch nicht kennt, unbedingt mal anschauen!

5

scheinbar scheint der Film nur 10 oder 0 Augen zu bekommen; wie schon geschrieben, man liebt ihn oder man hasst ihn.
Bei mir durchaus gespaltene Gefühle.
Vorweg, das ist nicht mein Humor, ebenso wie ich Tati gänzlich unwitzig finde. Insgesamt ist der Spaß im Film immer skurill, grotesk, grausam und nihilistisch. Es gibt aber schon Stellen, bei denen man schmunzeln konnte (der Hund als Rad z.B.) und es lassen sich auch viele schrille und aberwitzige Einfälle finden, die klasse sind. Vor allem ist der Film stellenweise großartig gezeichnet mit vielen tollen Details. Das ganze würde als Comic-Buch vielleicht besser funktionieren, denn der Film enthält zu viele langatmige, nervtötende Passagen (besonders das Leben im Haus der Triplettes), die Vefolgungsjagd am Ende ist allerdings gut gemacht und völlig überdreht, wobei dann doch Ähnlichkeiten zu Hollywood zu erkennen sind. Sehenswert ist der Film allemal.

Kommentar hinzufügen

Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
 
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
1 + 7 =
Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.