kleine Werbepause
Anzeige

Bandidas

Bandidas
western-komödie , mexiko/frankreich 2006
original
regie
joachim roenning, espen sandberg
drehbuch
luc besson, robert mark kamen
cast
penelope cruz,
salma hayek,
steve zahn,
dwight yoakam, u.a.
spielzeit
95 Minuten
kinostart
31. August 2006
homepage
bewertung

5 von 10 Augen

Penelope Cruz und Salma Hayek gehören zu den wenigen spanischsprachigen Schauspielern, die den Durchbruch in Hollywood geschafft haben. Nun stehen sie erstmals gemeinsam vor der Kamera. Unter der Regie der beiden norwegischen Debütanten Joachim Roenning und Espen Sandberg begeben sich die beiden Latino-Stars in den Wilden Westen, um bösen Gangstern das Handwerk zu legen.

Mexiko im Jahre 1880. Die New Yorker Bank & Trust, vertreten durch den zwielichtigen Tyler Jackson (Dwight Yoakam), plant ihr Eisenbahnnetz über die Staatsgrenzen hinaus nach Mexiko zu erweitern. Diesem Vorhaben stehen aber einige Häuser und Grundstücke ortsansässiger Bauern und Bürger im Weg. Das ist allerdings nichts, was man nicht mit Hilfe von ausgeklügelten Verträgen aus dem Weg bekommen könnte. Und wenn das nicht geht, dann hilft immer noch Gewalt. Genau einem solchen Gewaltakt fallen die Familien der gutbürgerlichen Sara (Salma Hayek) und der Bauerntochter Maria (Penelope Cruz) zum Opfer. Die eigentlich grundverschiedenen Frauen schließen sich zusammen und wollen sich, ihre Familien und ihr Volk rächen.

Der Film entstand nach einer Idee der beiden Hauptdarstellerinnen, um endlich einmal zusammenarbeiten zu können. Als Penelope Cruz ihrem guten Bekannten Luc Besson von ihrem Wunsch erzählte, schickte er ihr 30 Tage später das fertige Drehbuch zu "Bandidas". Das Endprodukt ist eine mittelprächtige Westernkomödie, ohne den Charme der Zorro-Remakes oder des technischen Innovationsgeistes von "Wild Wild West".
Maria und Sara prügeln sich (ganz im Sinne der Emanzipation) in engen Korsetts und mit ordentlich Babyöl auf den tiefen Dekolletes durch Horden von Männern. Dabei darf der obligatorische Tritt in den Schritt gleich in mehrfacher Ausführung nicht Fehlen (Jetzt mal ehrlich: Wer kann darüber noch lachen?). Die harte Schule des Überlebens im wilden Mittelamerika lernen die beiden Schönheiten vom Einsiedler-Cowboy Bill Buck (Sam Shepard). Shepard hinterlässt trotz einer Leinwandpräsenz von nur wenigen Minuten einen bleibenden Eindruck. Zynisch, kaltschnäuzig und äußerst lakonisch hält er die zwei Damen ordentlich auf Trab. Das sind die stärksten Szenen des Films.

Ansonsten schleppt sich das Drehbuch von Einbruch zur Flucht und dann wieder zum nächsten Einbruch, und steuert dabei geradewegs auf ein wirklich ekelhaft kitschiges Happy End zu. Dabei bedienen sich die beiden Newcomer auf dem Regiestuhl immer wieder mal an den kreativen Einbruchsplänen der Ocean's- oder Mission Impossible-Reihen, lassen aber einen eigenen Stil vermissen. Dazu kommt eine episodenhafte Erzählweise, die der Geschichte ihr eigentlich angenehmes Tempo raubt. Der Grund hierfür ist wahrscheinlich, dass Espen und Roenning in der Werbe- und Videoclipbranche zu hause sind. Es ist halt etwas anderes, einen Zuschauer drei Minuten lang bei der Stange zu halten, als das gleiche über eine Laufzeit von 95 Minuten zu schaffen.

So ist und bleibt der Gesamteindruck des ersten Cruz/Hayek-Projekts eher enttäuschend. Eine löchrige Geschichte, gepaart mit lahmen Gags, ergibt keine gelungene Unterhaltung. Die Essenz des Films fassen vielleicht die polnischen Verleiher am besten zusammen, denn die bringen den Film "Bandidas" unter dem Titel "Sexypistols" in die dortigen Kinos.

Patrick Wellinski

10

ich liebe diesen film! was habt ihr denn alle? also der film war und ist geil =)
auch gute Nacht!

10

total spannend!tolle schauspielerinen!voll lustig!schöne szenen!mehr muss man ja wohl nicht sagen.verdiente 10 augen!!!Schlaf schön!

3

schwach! langweilige gags, seichte story... allein die zwei hauptdarstellerinnen sind gut- den rest kann man eigentlich vergessen!

Kommentar hinzufügen

Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
 
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
10 + 3 =
Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.