kleine Werbepause
Anzeige

Ted Griffin

Aushilfsgangster

An der Person von Eddie Murphy lässt sich bestens aufzeigen, wie ernst die alljährlichen Verleihungen von Oscars und Goldenen Himbeeren zu nehmen sind. Hinter dem 80er-Jahre-Star liegt ein Jahrzehnt extremer Widersprüche. Für seine Nebenrolle im Musical „Dreamgirls“, sein vielleicht einziger vorzeigbarer Film einer ganzen Dekade, wurde er mit einer Oscar-Nominierung bedacht. Der Rest war bestenfalls künstlerischer Durchschnitt, kommerziell jedoch meist ertragreich.

alphabet: 
0-9 & A
Titel für Sortierung: 
Aushilfsgangster
René Loch

Best laid plans

Dies ist einer von den Filmen, denen man am Besten mit dem „Akte X“-Credo „Traue Niemandem“ begegnet: Auch hier gilt es, nicht alles zu glauben, was man erzählt bekommt oder gar sieht.

alphabet: 
B
Titel für Sortierung: 
Best laid plans
Simon Staake

Wo die Liebe hinfällt

"Wo die Liebe hinfällt" basiert auf dem "wahren Gerücht", dass es eine echte Mrs. Robinson gibt, die den Schriftsteller Charles Webb zu seinem Roman (und Mike Nichols zum gleichnamigen Film) "Die Reifeprüfung" inspirierte. Und nicht nur das, sie lebt auch heute noch in Pasadena und genießt weiterhin das Leben.

alphabet: 
W
Titel für Sortierung: 
Wo die Liebe hinfällt
Anna Plumeyer

Ocean's Eleven

"Ocean's Eleven" ist eine Art Remake. So weit so gut. Nur dass das Original die wenigsten kennen dürften, zurecht übrigens, denn dieses Starvehikel rund um das legendäre "Rat Pack" (Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davis Junior und Kumpane) dürfte kaum jemandem in Erinnerung bleiben.

alphabet: 
O
Titel für Sortierung: 
Ocean's Eleven
Simon Staake