kleine Werbepause
Anzeige

Tahar Rahim

The Cut

Dieses Jahr passierte etwas Unerhörtes vor dem Filmfestival in Cannes: Der Hamburger Fatih Akin („Soul Kitchen“, „Gegen die Wand“) zog plötzlich „aus persönlichen Gründen“ seinen eingereichten Film „The Cut“ zurück und so feierte dieser schließlich in Venedig statt in Cannes Premiere. Für Außenstehende schien dies unbegreiflich, gilt doch Cannes als der Gipfel für Filmschaffende.

alphabet: 
C-D
Titel für Sortierung: 
Cut, The
Margarete Prowe

Black Gold

"Black Gold" ist so ein Film, in dem man sitzt und sich die ganze Zeit fragt: Warum ist dieser Film überhaupt gemacht worden? Das liegt nicht daran, dass er sonderlich schlecht wäre, neinnein. Man muss fairerweise gleich einräumen, dass hier alles ganz ordentlich gemacht ist, zwar nicht überragend, aber doch absolut solide. Trotzdem Black Goldbleibt die Frage: Wozu das Ganze?

alphabet: 
B
Titel für Sortierung: 
Black Gold
Frank-Michael Helmke

Ein Prophet

Kann jemand wie Malik El Djebena ein Prophet sein? Kann jemand wie Malik überhaupt irgendwer sein? Am Anfang dieses ambitionierten, sowohl kunstvollen als auch knallharten Knastdramas sieht es jedenfalls nicht so aus. Da kommt er in den Knast, seine erste Strafe bei den großen Jungs, wie ihn sein Anwalt erinnert. Isst du Schweinefleisch, fragt ihn der für seine Ankunft verantwortliche Beamte.

alphabet: 
P
Titel für Sortierung: 
Prophet, Ein
Simon Staake