kleine Werbepause
Anzeige

Scott Moore

Wie ausgewechselt

Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, sein Leben mit jemand anderem tauschen zu können? Schließlich scheinen die eigenen Sorgen und Probleme immer so viel schlimmer zu sein als die der Mitmenschen; wie gerne würde man da mal das LeBateman & Reynoldsben eines anderen führen – zum Beispiel das des besten Freundes. Genau so geht es auch Mitch und Dave, beide Anfang dreißig und enge Freunde seit Kindertagen.

alphabet: 
W
Titel für Sortierung: 
Wie ausgewechselt
Maximilian Schröter

Mein Schatz, unsere Familie und ich

"Was wollen wir uns heute anschauen? Jetzt läuft doch dieser Film mit dem Paar und den total verrückten Eltern. Mir fällt der Titel gerade nicht ein..." - "Meinst du "Meine Braut, ihr Vater und ich"?" - "Nein, da geht's ja nur um die Eltern von der Frau." - "Vielleicht "Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich"?" - "Ja, das kann sein." - "Der ist aber alt und gesehen habe ich den auch schon.

alphabet: 
M
Titel für Sortierung: 
Mein Schatz, unsere Familie und ich
René Loch

Hangover

Nanu, was ist denn mit der deutschen Verleihfirma los? Nur "Hangover" und das war's? Kein cooler und verrückter deutscher Untertitel, der dem deutschen Zuschauer in eventueller Unkenntnis der Bedeutung des Originaltitels weiterhilft? Das war doch sonst immer so beliebt.

alphabet: 
H
Titel für Sortierung: 
Hangover
Simon Staake