kleine Werbepause
Anzeige

Owen Wilson

Nachts im Museum 2

Larry Daley (Ben Stiller) hat seinen Job als Museumswächter längst aufgegeben und vermarktet als relativ erfolgreicher Geschäftsmann Produkte, die eigentlich niemand braucht. Doch seine Freunde, die jede Nacht zum Leben erwachenden Figuren aus dem New Yorker Naturkundemuseum, hat er nicht vergessen und so ist Larry auch entsetzt als er erfährt, dass die meisten von ihnen

alphabet: 
N
Titel für Sortierung: 
Nachts im Museum 2
Volker Robrahn

Nachts im Museum

"Nachts im Museum" ist ein perfektes Beispiel für die große Hollywood-Kunst des "high concept movie" - ein Film, dessen Grundidee in einem einzigen Satz bereits das Versprechen eines großartigen Kino-Erlebnisses bietet, das man auf keinen Fall verpassen will. In diesem Fall: Was wäre, wenn alle Exponate im New Yorker Naturkunde-Museum nachts zum Leben erwachen würden? Da läuft die Vorstellungskraft des potentiellen

alphabet: 
N
Titel für Sortierung: 
Nachts im Museum
Frank-Michael Helmke

The Royal Tenenbaums

Das Familienfoto. Darf man vorstellen: Familie Tenenbaum. Zuallererst, dort in der Mitte, ist Royal Tenenbaum (Gene Hackman), der seine Familie vor zwanzig Jahren verlassen hat und nun versucht, sie wiederzugewinnen, und das mit allen, zumeist halbseidenen, Mitteln. Dann direkt daneben seine Frau Ethel (Angelica Houston), die danach ihre Familie alleine aufzog und aus allen drei Sprösslingen Wunderkinder machte: Chas, das

alphabet: 
Q-R
Titel für Sortierung: 
Royal Tenenbaums, The
Simon Staake

Der fantastische Mr. Fox

"Je mehr sich die Dinge ändern, desto mehr bleiben sie gleich" sagt ein amerikanisches Sprichwort, und Wes Anderson, der Sonderling im Maßanzug, tritt jetzt den Beweis an. "Der fantastische Mr. Fox" ist ganz was Anderes - und doch unverkennbar und hundert Prozent Anderson. Dass sich irgendwas ändern musste, war spätestens beim letzten Film klar. "The Darjeeling Limited" spaltete - auch hier bei Filmszene - die Meinungen.

alphabet: 
F
Titel für Sortierung: 
fantastische Mr. Fox, Der
Simon Staake

Ich, du und der andere

Molly (Kate Hudson) und Carl (Matt Dillon) sind frisch verheiratet und können es kaum erwarten, ihr eigenes Heim zu beziehen. Das Junggesellenleben ist für Carl damit vorbei. Lange Kneipenabende mit den Kumpels sind nun tabu, die Porno-Sammlung verschwindet in der Garage und die Karriere wird in der Immobilien-Firma von Mollys Vater (Michael Douglas) angeschoben. Letzterer kann sich nur schwer von seiner Tochter trennen - und lässt das seinen ungeliebten Schwiegersohn spüren, indem er diesen mit absurden Projekten der Lächerlichkeit preisgibt.

alphabet: 
I-J
Titel für Sortierung: 
Ich, du und der andere
Miriam Flüß

Im Fadenkreuz

Hatte die amerikanische Filmindustrie in den ersten Tagen nach dem 11. September noch jeglicher Gewaltdarstellung in Filmen abgeschworen und wollte fortan nur noch nettes Familienkino produzieren, wurden die Damen und Herren in Hollywood schnell eines Besseren belehrt: die Umsatzstatistiken der Videotheken zeigten eindeutig, dass die Nachfrage nach Action- und Kriegsfilmen in den Wochen nach dem Anschlag so hoch war wie noch nie zuvor. Also ließ man sich nicht lumpen und verlegte die Starttermine einiger bis dahin als "problematisch'' eingestufter Filme sogar nach vorne.

alphabet: 
I-J
Titel für Sortierung: 
Im Fadenkreuz
Jan Kucharzewski

I Spy

"Another movie from a stupid 70's TV show", mit dieser Zeile eröffnete die Actionkomödie "Drei Engel für Charlie" vor zwei Jahren ihr selbstironisches Feuerwerk, das über 96 Minuten in konsequenter, augenzwinkernder Überhöhung abfackelte und eine Riesn Gaudi bot.

alphabet: 
I-J
Titel für Sortierung: 
I Spy
Frank-Michael Helmke