kleine Werbepause
Anzeige

Julia Stiles

Silver Linings

Vom Plakat lächeln Bradley Cooper ("Hangover", "Das A-Team") und Jennifer Lawrence ("Winter's Bone", "Die Tribute von Panem"), zwei der attraktivsten und derzeit angesagtesten Schauspieler in Hollywood, und so im schnellen Vorbeigehen würde man bei so einem Poster und diesen beiden Namen eine stromlinienförmige, gut gecastete und vermutlich ziemlich konventionelle romantische Komödie erwarten, ein guter Film fürs erste Date um zwei hübsche, normale Menschen mit

alphabet: 
S
Titel für Sortierung: 
Silver Linings
Frank-Michael Helmke

Carolina

Carolina (Julia Stiles) ist mit ihren beiden Schwestern bei ihrer Grandma (Shirley MacLaine) aufgewachsen. Ihre Mutter ist tot, ihr Vater ein Säufer. Doch Grandma ist keine liebe alte Omi, die ständig Kuchen backt und den Enkeln sanft übers Haar streicht.

alphabet: 
C-D
Titel für Sortierung: 
Carolina
Heide Fuhljahn

Das Omen - 666

Unruhe breitet sich aus im Vatikan, als dort die Gelehrten akute Hinweise auf die in der Bibel beschworene Apokalypse und die bevorstehende Ankunft des Antichristen zu erkennen meinen. Von alldem ahnt aber der ehrgeizige Diplomat Robert Thorne (Liev Schreiber) nichts, als er eines Nachts in Rom erfährt, dass sein Kind tot zur Welt gekommen ist.

alphabet: 
O
Titel für Sortierung: 
Omen - 666, Das
Volker Robrahn

Hamlet

Eine moderne Adaption von Shakespeares neben „Romeo und Julia“ wohl größtem und bekanntesten Klassiker „Hamlet“, das war das Vorhaben von Regisseur Michael Almedeyra. Geklappt hat das nicht, was neben darstellerischen Schwächen vor allem daran liegt, dass „Hamlet“ zwar wie in Baz Luhrmanns „William Shakespeare’s Romeo & Juliet“ (1996) den Originaltext behält, ansonsten aber bei dessen herausragender Adaption offenbar nicht richtig aufgepasst hat. Und prompt in die erste Fallgrube stürzt, die sich bei seinem Unterfangen bietet.

alphabet: 
H
Titel für Sortierung: 
Hamlet
Simon Staake