kleine Werbepause
Anzeige

Jude Law

Der talentierte Mr. Ripley

"Der talentierte Mr. Ripley" ist ein sehr gewöhnlicher Film. Er bedient sich konventioneller Stilmittel, kommt ohne jeden Spezial-Effekt aus und ist eigentlich in ein Genre einzuordnen, dass längst schon ausgestorben schien: Den Psycho-Thriller á la Hitchcock.
alphabet: 
T
Titel für Sortierung: 
talentierte Mr. Ripley, Der
Anna Plumeyer

Unterwegs nach Cold Mountain

Der eigene Bürgerkrieg ist der liebste Hintergrund der Amerikaner, wenn es um die Kreierung eines historischen Epos mit schier übermenschlich-tragischen Schicksalen geht, denn in der retrospektiven Glorifizierung gab es in den vier Jahren von 1861-1865 noch mehr Ehre als Grausamkeit zu bestaunen: Die Nordstaatler kämpften für die Freiheit aller, die Südstaatler für die Erhaltung ihres noblen Lebensstils, und so kann jeder mit erhobenem Haupt auf die geschlagenen Schlachten zurückblicken.

alphabet: 
U-V
Titel für Sortierung: 
Unterwegs nach Cold Mountain
Frank-Michael Helmke

Hautnah

"Was ist so toll an der Wahrheit? Versuch' zur Abwechslung mal zu lügen - denn mit dieser Währung wird in der ganzen Welt bezahlt. -- Dan (Jude Law)

alphabet: 
H
Titel für Sortierung: 
Hautnah
Volker Robrahn

Aviator

Im diesjährigen Oscar-Rennen gilt "Aviator" als einer der großen Favoriten, und könnte zudem mit Martin Scorsese und Cate Blanchett zwei Leuten die goldene Trophäe einbringen, deren Auszeichnung eigentlich schon lange überfällig ist.

alphabet: 
0-9 & A
Titel für Sortierung: 
Aviator
Frank-Michael Helmke

A.I. - Künstliche Intelligenz

Manche Menschen sterben einfach viel zu früh. Einer davon ist mit Sicherheit Stanley Kubrick, dessen Tod um so bedauerlicher war, weil das Kino-Genie aufgrund seiner Eigenart, oft Jahrzehnte lang an einzelnen Konzepten zu feilen, wohl mehr als ein cineastisches Meisterwerk mit ins Grab genommen hat. Wenigstens

alphabet: 
0-9 & A
Titel für Sortierung: 
A.I. - Künstliche Intelligenz
Frank-Michael Helmke

Road to Perdition

 

alphabet: 
Q-R
Titel für Sortierung: 
Road to Perdition
Volker Robrahn

1 Mord für 2

Ein Film und vier Namen, die sofort neugierig machen: "1 Mord für 2" ist die zweite Kinoadaption von "Sleuth", ein Zwei-Personen-Theaterstück von Anthony Shaffer, das 1972 kurz nach seinem Erscheinen das erste Mal verfilmt wurde (deutscher Titel: "Mord mit kleinen Fehlern") - damals unter der Regie des vierfachen Oscar-Preisträgers Joseph L. Mankiewicz und mit Schauspiel-Legende Lawrence Olivier sowie dem Shootingstar Michael Caine in den zwei Hauptrollen.

alphabet: 
0-9 & A
Titel für Sortierung: 
1 Mord für 2
Frank-Michael Helmke