kleine Werbepause
Anzeige

Jonathan Glazer

Sexy Beast

 

Manchmal definiert sich ein Film über eine einzelne seiner Figuren. Wenn man sich später mit irgendeinem Zuschauer über solch einen Film unterhält, kommt die Sprache immer zuallererst auf diese eine Figur. In vielen Fällen nennt man sowas "career-making performance" (siehe Cuba Gooding jr.
alphabet: 
S
Titel für Sortierung: 
Sexy Beast
Frank-Michael Helmke

Birth

Zugegeben, sie ist manchmal schon sehr dünn, die Linie zwischen Kunstkino und Kunstkacke. Was dem einen noch künstlerisch, ist dem anderen schon prätentiös. Wo der eine das Tempo behutsam findet, schreit der andere schon "laaangweilig!". Mit "Birth" hat man hier leider einen Film, der vor lauter Kunstanspruch kaum laufen kann und statt dessen frontal auf die falsche Seite der erwähnten Linie klatscht.

alphabet: 
B
Titel für Sortierung: 
Birth
Simon Staake