kleine Werbepause
Anzeige

James Badge Dale

The Walk

World Trade CenterEs ist eine Geschichte, wie geschaffen fürs Kino: Anfang der 1970er Jahre entdeckt der französische Straßenakrobat und Hochseilartist Philippe Petit in einer Zeitschrift ein Bild des zu diesem Zeitpunkt noch nicht eröffneten World Trade Centers. Das Gebäude übt eine magische Anziehungskraft auf ihn aus.

alphabet: 
W
Titel für Sortierung: 
Walk, The
Maximilian Schröter

World War Z

Vielleicht ist es die größte Blockbuster-Überraschung des Sommers: Marc Forsters „World War Z“. Nicht etwa weil die Zombieapokalypse perfekte Unterhaltung bietet. Nein, sondern weil eine Wette darauf, dass diese Produktion am Ende halbwegs gelingen könnte, in Anbetracht all der Negativmeldungen über Kostenexplosionen, Nachdrehs und sonstiges Chaos glatter Irrsinn gewesen wäre. Doch wie man nun ziemlich verblüfft feststellen muss, hätte sich die Wette gelohnt.

alphabet: 
W
Titel für Sortierung: 
World War Z
René Loch

Shame

Brandon (Michael Fassbender) ist attraktiv und im besten Alter, hat einen guten Job und lebt mitten in New York. Zweifelsohne ein erfolgreicher Mann, aber kaum jemand kann irgendetwas Persönliches oder Privates über ihn sagen. Denn wirkliche Freunde besitzt Brandon nicht, sein Appartment ist spartanisch eingerichtet und sein „Privatleben“ besteht im Grunde nur aus einer einzigen Sache, nämlich aus Sex. Sex mit anderen oder mit sich selbst, Sex mit flüchtigen Bekanntschaften oder Prostituierten, auf Internet-Pornoseiten oder Hotlines.

alphabet: 
S
Titel für Sortierung: 
Shame
Volker Robrahn