kleine Werbepause
Anzeige

Jürgen Tarrach

Schlaraffenland

„Schlaraffenland“ macht keinen Spaß. Diese Warnung muß einfach an den Anfang gestellt werden. Denn die Gefahr, mit völlig falschen Erwartungen in diesen Film zu gehen, ist verdammt hoch. Das hat zum einen zwar die seltene und meist erfreuliche Wirkung, daß der Zuschauer völlig überrascht wird. Das hat zum anderen (und speziell in diesem Falle) aber auch zur Konsequenz, daß man mit etwas konfrontiert wird, worauf man nicht vorbereitet war, und das man vielleicht auch gar nicht sehen wollte.

alphabet: 
S
Titel für Sortierung: 
Schlaraffenland
Frank-Michael Helmke

Es ist ein Elch entsprungen

Es gibt wunderschöne Weihnachtsfilme für Kinder, wie zum Beispiel "Die Muppets-Weihnachtsgeschichte". Was uns aber zum Fest der Liebe dieses Jahr aus eigenen Landen beschert wird, berührt und verzaubert leider nicht wirklich.

alphabet: 
E
Titel für Sortierung: 
Es ist ein Elch entsprungen
Margarete Prowe

Drei Chinesen mit dem Kontrabass

Es ist schon irgendwie merkwürdig: Es gibt Ideen, die werden fortlaufend in Filmen recycelt, und gehen einem jedes mal mehr auf die Nerven, von wegen wo bleibt denn da die Innovation. Und es gibt Ideen, die werden fast noch häufiger recycelt, und funktionieren doch irgendwie jedes Mal. Eine dieser Ideen ist das alte „Wir haben eine Leiche am Hals und müssen sie los werden“-Spiel.

alphabet: 
C-D
Titel für Sortierung: 
Drei Chinesen mit dem Kontrabass
Frank-Michael Helmke

Late Show

Wir unterhalten uns heute über den neuen Film von Helmut Dietl, bei dem - wie bei großen deutschen Produktionen üblich - mal wieder jedes Gesicht einigermaßen bekannt ist, weil alle Schauspieler mit Rang und Namen angekarrt werden. Hierbei hat sich das ganze Unterfangen allerdings, passend zur Handlung, ein wenig zum Showbiz verlagert. Neben Jasmin Tabatabai, Veronica Ferres, Ernst Hilbig und Jürgen Tarrach gaben sich bei den Dreharbeiten Harald Schmidt, Thomas Gottschalk, Helmut Zerlett (nebst Band) und Olli Dittrich die Klinke in die Hand. 

alphabet: 
L
Titel für Sortierung: 
Late Show
Rainer Leurs

Der Krieger und die Kaiserin

Wuppertal. Eine typisch deutsche Stadt. Eine von den Städten, über die man allerhöchstens eine Sache weiß („Da gibt’s doch diese Schwebebahn, oder?“), die ansonsten aber so langweilig und unbedeutend sind, daß sie einem nur weiter auffallen, wenn man an der Autobahn dran vorbei fährt.

alphabet: 
K
Titel für Sortierung: 
Krieger und die Kaiserin, Der
Frank-Michael Helmke