kleine Werbepause
Anzeige

Irwin Winkler

De-Lovely - Die Cole Porter Story

Je näher die Oscars rücken, desto gehäufter erobern Biopics die Leinwände - weisen Filme über reale Persönlichkeiten doch traditionell eine hohe Siegerquote bei Preisverleihungen auf. Dieses Jahr sind es auffallend viele Musiker, die ins Rennen um die begehrten Trophäen geschickt werden: Kevin Spaceys Regiedebüt "Beyond the Sea" über Bobby Darin, "Ray" über den im Sommer 2004 verstorbenen Ray Charles und "De-Lovely" über Komponisten-Legende Cole Porter.

alphabet: 
C-D
Titel für Sortierung: 
De-Lovely - Die Cole Porter Story
Miriam Flüß

At First Sight

Es kommt nicht häufig vor, daß ein Film schon nach fünf Minuten verloren hat. Die meisten Streifen können sich über ein gutes Viertelstündchen retten, bis dem Zuschauer klar wird, daß er hier wahren Bockmist vor sich hat. „At first sight“ schafft noch nicht einmal das. Aber gehen wir der Reihe nach. Der erste Name, der eingeblendet wird, ist der von Val Kilmer.

alphabet: 
0-9 & A
Titel für Sortierung: 
At First Sight
Frank-Michael Helmke

Das Haus am Meer

George Monroe (Kevin Kline) ist Mitte vierzig und steht vor einem Scherbenhaufen: seine erste (und einzige) Ehe ist gescheitert, sein Sohn ist ihm völlig entfremdet, sein Haus auf den Klippen hat zwar einen wunderschönen Ausblick, ist aber nicht viel mehr als eine Hundehütte und um noch einen draufzusetzen, verliert er auch noch seinen Job in einem Architektenbüro.

alphabet: 
H
Titel für Sortierung: 
Haus am Meer, Das
Miriam Flüß