kleine Werbepause
Anzeige

Guy Ritchie

Sherlock Holmes: Spiel im Schatten

Wenn ein alter, aber ertragreicher Stoff trotz Abnutzungserscheinungen weiter gemolken werden soll, dann greift man in Filmproduzenten-Kreisen seit ein paar Jahren gerne zu einem zusehends beliebten Konzept namens "Reboot", was dann soviel heißt wie: Wir fangen einfach nochmal ganz von vorne an, machen ein paar Sachen grundlegend anders Sherlock Holmes: Spiel im Schattenund schon ist die Sache wieder frisch und aufregend.

alphabet: 
S
Titel für Sortierung: 
Sherlock Holmes: Spiel im Schatten
Frank-Michael Helmke

Stürmische Liebe

 

alphabet: 
S
Titel für Sortierung: 
Stürmische Liebe
Frank-Michael Helmke

Snatch - Schweine und Diamanten

"Snatch" wird vom Verleih als "der neue Brad Pitt-Film" angekündigt und dementsprechend steht Mr. Pitt auch im Zentrum des Filmpaklates. Hierbei handelt es sich allerdings um eine kleine Mogelpackung, denn Brad Pitt spielt keineswegs die Hauptrolle im neuen Werk von Guy Ritchie. Aber das ist nicht weiter schlimm, denn erstens gibt es hier sowieso keine eindeutige Hauptperson sondern ein buntes Ensemble schön schräger Figuren.
alphabet: 
S
Titel für Sortierung: 
Snatch - Schweine und Diamanten
Volker Robrahn

Sherlock Holmes

Die Idee lag auf der Hand und man darf sich höchstens wundern, warum es denn solange gedauert hat, bis es mal wieder eine Verfilmung von "Sherlock Holmes" gibt, einer der bekanntesten literarischen Figuren überhaupt.

alphabet: 
S
Titel für Sortierung: 
Sherlock Holmes
Volker Robrahn

RocknRolla

 

Wohl kaum jemand hat in Hollywood seinen Kredit so schnell verspielt wie Guy Ritchie - außer vielleicht M. Night Shyamalan, und selbst der brauchte ja mehr als zwei Filme. Nach "Snatch", dem Mehr-oder-weniger-Remake seines "Bube, Dame, König, GrAs" sah es ja so aus, als würde alles für ihn laufen. Eheglück mit der größten Popikone der Welt und dazu eine steile Karriere in Hollywood. Oder so dachte man.

alphabet: 
Q-R
Titel für Sortierung: 
RocknRolla
Simon Staake