kleine Werbepause
Anzeige

Guillermo del Toro

Crimson Peak

Besonderheiten

crimson p 1Ein paar Jahre hat er sich hauptsächlich mit Hobbits sowie der Wiederbelebung des japanischen Monsterfilms beschäftigt und ließ den Horror nur in Form der mittelprächtigen TV-Serie „The Strain“ auf das Publikum los.

alphabet: 
C-D
Titel für Sortierung: 
Crimson Peak
Volker Robrahn

Pacific Rim

Auch wenn sein bislang letzter Film ein Weilchen her ist, so lässt sich nicht gerade behaupten, dass es lange Zeit ruhig war um den mexikanischen Ausnahmeregisseur Guillermo del Toro, der 2006 mit dem meisterhaften Erwachsenen-Märchen „Pans Labyrinth“ nach Auffassung vieler einen der besten Filme des vergangenen Jahrzehnts erschaffen hatte.

alphabet: 
P
Titel für Sortierung: 
Pacific Rim
René Loch

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise

hobbit 1Es ist Bescherungszeit für die Freunde von Mittelerde. Denn neun Jahre nachdem „Die Rückkehr des Königs“ die in vielen Punkten bahnbrechende „Herr der Ringe“-Trilogie vollendete, hat Peter Jackson nun nach vielen Anlaufschwierigkeiten auch seine Verfilmung des „Hobbits“ endgültig in die finalen Bahnen gelenkt.

alphabet: 
H
Titel für Sortierung: 
Hobbit - Eine unerwartete Reise, Der
Volker Robrahn

Blade 2

Wie treibt man ein vielversprechendes Franchise, das sich völlig überraschend zum Hit entwickelte, in den Ruin? In dem man ihm ein desaströses Sequel folgen lässt, das alles was am Original originell und frisch wirkte in ein schlampiges und größtenteils albernes Konglomerat aus wüsten Klischees, unzufriedenstellenden Effekten und schlichtweg fehlgeleiteter Richtung verwurstet.

alphabet: 
B
Titel für Sortierung: 
Blade 2
Simon Staake

Pan's Labyrinth

Großes Kino benötigt keine großen Geschichten, und Guillermo del Toro ("Hellboy", "Blade 2") liefert mit seinem wundervollen Fantasydrama "Pan's Labyrinth" einen beeindruckenden Beweis dafür.

alphabet: 
P
Titel für Sortierung: 
Pan's Labyrinth
Matthias Kastl

Hellboy - Die goldene Armee

 

alphabet: 
H
Titel für Sortierung: 
Hellboy - Die goldene Armee
Maximilian Schröter

Hellboy

1944. Die Nazis gehen im immer mehr verloren geglaubten Krieg bizarre Wege, um doch noch zum Sieg zu kommen. Unter der Führung des Russen Rasputin Grigori (Karel Roden, und jawoll, man meint den Rasputin) soll schwarze Magie helfen. Das Anrufungsritual der alten Götter des Chaos wird von amerikanischen GIs samt ihrem Experten für paranormale Erscheinungen, Prof. Broom, gestört.

alphabet: 
H
Titel für Sortierung: 
Hellboy
Simon Staake