kleine Werbepause
Anzeige

Dakota Fanning

Night Moves

drei aktivistenAh, „Night Moves“, da klingelt doch was? In den 70er Jahren hießen Dinge „Night Moves“. Etwa Arthur Penns unterbewerteter Detektivfilm mit Gene Hackman (in Deutschland unter dem absurden Titel „Die heiße Spur” gelaufen) aus dem Jahre 1975. Oder aber die gleichnamige sentimentale Ballade des schon damals Frühvergreisten Bob Seger ein Jahr später.

alphabet: 
N
Titel für Sortierung: 
Night Moves
Simon Staake

Uptown Girls - Eine Zicke kommt selten allein

Sehr geehrte Zuschauerinnen und Zuschauer,

Kennen Sie das? Sie sitzen im Kino, wissen genau, was Sie erwartet - und dann hat ein Film die Frechheit, Sie mit etwas völlig anderem zu überraschen!

alphabet: 
U-V
Titel für Sortierung: 
Uptown Girls - Eine Zicke kommt selten allein
Simon Staake

Coraline

Den Fantasy-Welten des Neil Gaiman begegnet man mittlerweile auf mehrere Medien verteilt, und das ist sehr gut so. Denn es ist nur zu wünschen, dass noch mehr Menschen auf die Werke des Briten aufmerksam werden, befindet sich darunter doch praktisch kein einziges, das als schwach zu bezeichnen wäre.

alphabet: 
C-D
Titel für Sortierung: 
Coraline
Volker Robrahn

Mann unter Feuer

Ex-CIA-Killer Creasy (Denzel Washington) ist am Ende: Er kann die schlimmen Erinnerungen an sein früheres Leben nur mit Alkohol bekämpfen. Auf Besuch bei Rayburn (Christopher Walken), einem alten Kumpel aus dieser Zeit, in Mexiko vermittelt dieser ihm einen Job: Leibwächter. Fortan soll der gequälte Creasy auf Pita (Dakota Fanning), die Tochter des Ehepaar Ramos (Radha Mitchell, die Heldin aus "Pitch Black", und Marc "Mr. J.Lo" Anthony) aufpassen.

alphabet: 
M
Titel für Sortierung: 
Mann unter Feuer
Simon Staake

Krieg der Welten

Vielleicht wollte der Meister ja einfach nur mal wieder etwas mehr Aufmerksamkeit.

alphabet: 
K
Titel für Sortierung: 
Krieg der Welten
Volker Robrahn