kleine Werbepause
Anzeige

Romantische Komödie

Verlobung auf Umwegen

 

alphabet: 
U-V
Titel für Sortierung: 
Verlobung auf Umwegen
Maximilian Schröter

Von Frau zu Frau

Es gibt Filme, nach deren Genuss man gebeutelt aus dem Kinosaal schleicht. Niedergedrückt durch die Last der menschlichen Schande, der unmoralischen Verbrechen und der grausamen Ungerechtigkeit, an der man auch noch beteiligt ist. Dokumentarfilme über die Klimakatastrophe und die Ausbeutung der Dritten Welt schaffen das. Man schämt sich, einer Spezies anzugehören, die bedenkenlos grausam und egoistisch ist. Man schämt sich, dazu zu gehören.

alphabet: 
U-V
Titel für Sortierung: 
Von Frau zu Frau
Sandra Hertel

Verwünscht

Es war einmal eine märchenhaft schöne Prinzessin namens Giselle. Die lebte in einem (animierten) Land namens Andalasia; einem farbenfrohen, belebten, friedlichen Paradies, wie man es sich schöner nicht vorstellen kann. Zu ihrem vollkommenen Glück fehlt nur noch der passende Prinz, der ihr des Nachts in einem Traum erscheint. Die Prinzessin singt, und ganz Andalasia nimmt teil daran (ob es will, oder nicht).

alphabet: 
U-V
Titel für Sortierung: 
Verwünscht
René Loch

Verliebt in die Braut

Man mag dem zustimmen oder auch nicht, aber es sieht mittlerweile so aus, als ob das traditionelle Genre der romantischen Komödie schon lange in einer Krise steckt. Nur selten eröffnen sich dem Zuschauer neue Erzählweisen oder Motive. Die RomCom ist zur Dutzendware "Made in Hollywood" geworden ohne Geist und Seele.

alphabet: 
U-V
Titel für Sortierung: 
Verliebt in die Braut
Patrick Wellinski

Valentinstag

Es scheint als beherrsche kein anderes Thema an diesem Tag die Menschen in Los Angeles. Dem Valentinstag kann man nicht entkommen, sei es als frisch verliebtes oder als gemeinsam alt gewordenes Paar, als auf das Thema angesetzter Reporter oder sogar beruflich, als Inhaber eines Blumengeschäfts am stressigsten Geschäftstag des Jahres. Dabei kommt es zu manch unerwarteter und nicht immer erfreulicher Überraschung, aber auch zu lebensentscheidenden Wendepunkten.

alphabet: 
U-V
Titel für Sortierung: 
Valentinstag
Volker Robrahn

Ein (un)möglicher Härtefall

Coen Brothers go Mainstream! Das musste man nach der Pressenotiz denken, in der eine bissige Rom-Com mit George Clooney und Catherine Zeta-Jones angekündigt wurde. Und siehe da, es stimmt. Leider. Denn die Coen-Brüder nähern sich in ihrem neuesten Vehikel deutlich der Mitte der Straße und kommen doch ziemlich vom Weg ab. "Ein (un)möglicher Härtefall" (der sperrige und schlichtweg dämliche deutsche Titel ist ein ebensolcher) war vielleicht als Evolutionsschritt raus aus der kleinen (und durchaus fanatischen) Kultgemeinde und ab in die breite Öffentlichkeit gedacht.

alphabet: 
0-9 & A
Titel für Sortierung: 
(un)möglicher Härtefall, Ein
Simon Staake

Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?

Es gibt zwei Arten, sich diesen Film anzusehen. Möglichkeit eins: Man nimmt diesen Film ernst. Schlechte Idee. Ganz, ganz schlechte Idee. Möglichkeit zwei: Man nimmt ihn als die cartoonhafte romantische Komödie ohne größere Ansprüche, die er ist. Und damit fährt man dann deutlich besser. Denn "Wie werde ich ihn los...in zehn Tagen" hat so offensichtlich klischierte Figuren und eine so dämliche Ausgangssituation, dass es fast unmöglich ist, darüber hinweg zu sehen.

alphabet: 
W
Titel für Sortierung: 
Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?
Simon Staake

Hitch - Der Date-Doktor

 

alphabet: 
H
Titel für Sortierung: 
Hitch - Der Date-Doktor
Simon Staake

Weil es dich gibt

Das Schicksal. Viele glauben daran, andere halten es für kompletten Unsinn, dass es eine Macht geben soll die alle Ereignisse kontrolliert. Aber was passiert, wenn Menschen ganz fest davon überzeugt sind, dass das Schicksal ihnen Zeichen gibt und sie nur glücklich werden können, wenn sie diese Zeichen lesen und danach handeln? In Peter Chelsoms "Weil es dich gibt" geht es um zwei Menschen die sich treffen und das Gefühl haben, ihren Seelenverwandten gefunden zu haben.

alphabet: 
W
Titel für Sortierung: 
Weil es dich gibt
Sandra Hertel